Einzelnen Beitrag anzeigen
  #13  
Alt 23.11.2019, 17:16
Nebelmond Nebelmond ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2019
Beiträge: 173
Standard

Hallo Wolzi, den Namen SCHMIDT gibt es wohl in jedem Ort. Dein Bekannter müßte die Phase der Blindsuche und Spekulation beenden. Man hilft ja gern, wenn man die Gelegenheit hat, möglichst auf der Basis von beabsichtigter Gegenseitigkeit, aber der Suchende muß eigenes Engagement an den Tag legen, sich die Grundlage beschaffen (z.B. Kopien von Originaleinträgen), wenn er es ernst meint, alles andere belastet nur den Zeitfonds hilfsbereiter Ahnensucher. - Das schreibt jemand, der de facto mit deutlich Ü 50 vor rund 10 Jahren mit dem eigenen Geburtseintrag begann und in mehreren Linien im 16. Jh. angekommen ist. - Es geht, wenn man das Hobby tatsächlich ernst nimmt und leidenschaftlich betreibt !
Grüße, Nebelmond
Mit Zitat antworten