Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 10.05.2021, 15:50
rigrü rigrü ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2010
Beiträge: 2.513
Standard

Ich ermutige jeden, aus Gründen der Effektivität auf vollständige Transkriptionen zu verzichten und stattdessen Regesten anzufertigen (so, wie sie bereits für viele Gerichtsbücher vorhanden sind). Diese beinhalten die wesentlichen Daten und sind viel schneller geschrieben als eine Transkription, die vor allem bei ausführlichen Gerichtsbucheinträgen seitenlang aber teilweise absolut uninteressant sein kann. In derselben Zeit erschließt man so deutlich mehr Informationen. Bereits vorhandene Abschriften betrifft das natürlich nicht. Zur technischen Lösung könnte sich das Sächsische Staatsarchiv an der Fotothek der SLUB orientieren, wo an als Nutzer kommentieren kann aber die Mühlen der Behörden ...
__________________
rigrü
Mit Zitat antworten