Thema: Löffelzinner
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #13  
Alt 26.07.2016, 13:16
rigrü rigrü ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2010
Beiträge: 2.513
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Hallo,
ich habe den Beleg für Deine Aussage nicht gefunden.

Dagegen habe ich gefunden, dass Zinnlöffel aus Zinn sind und nicht aus Eisen: http://www.museum-digital.de/san/ind...o=17&oges=4713
Die angegebene Quelle behandelt das Löffelmacherhandwerk im Erzgebirge, konkret in Beierfeld, das zehn Kilometer von Zwönitz, jenem Ort, den der TE als Benutzernahme gewählt hat, entfernt liegt. Beierfeld war ein Zentrum des erzgebirgischen Löffelmacherhandwerks. Die Relevanz der Quelle ist entsprechend groß.

In der Quelle ist von Eisenlöffeln die Rede. Am Ende des Produktionsprozesses steht das Verzinnen. Es liegt also nahe, dass ein erzgebirgischer Löffelzinner erzgebirgische Löffel verzinnt hat.

Im Wörterbuch der Brüder Grimm ist der Sachverhalt ja auch ganz gut erklärt: "... später wird darunter nur noch der verzinner von eisengeräten verstanden ..." (http://woerterbuchnetz.de/DWB/?sigle...06783#XGZ06783).

Ein Zinnlöffel in einem Bernburger Museum hat hinsichtlich der Ausgangsfrage aus meiner Sicht wenig Aussagekraft.
__________________
rigrü
Mit Zitat antworten