Thema: Von Giol
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #50  
Alt 17.07.2019, 10:58
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.776
Standard

Hallo Oliver,
ein schöner Beleg, aber übersehen hast Du nichts (außer dem i in Theresia). Also haben wir von Giol und sonst nichts, nur eine katalanische Vermutung und eine italienische Spekulation. Ich bekam einen Tipp wie ein(e) von Giol nach Bonn gelangt sein könnte: über eine Zwischenstation in den spanischen, später österreichischen Niederlanden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Spanische_Niederlande
https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96...he_Niederlande

Im Moment bin ich mit meinem Latein/Spanisch/Katalanisch/Italienisch am Ende.
Nicht ganz: eine vage Hoffnung sehe ich darin, dass Anna Theresia Josepha von Giol und ihr Trivelli für ihre Heirat einen erzbischöflichen Dispens brauchten, und sei es schlicht wegen verkürzter Proklamationsfrist. Deswegen noch einmal mein Hinweis auf das Historische Archiv des Erzbistums Köln, auch wegen sonstiger Akten zu Trivelli und von Giol. Man ist dort wie gesagt, sehr hilfsbereit, wenn es vielleicht auch etwas dauert und möglicherweise nicht ohne kleine Gebühr abgeht.
https://www.erzbistum-koeln.de/kultu...isches-archiv/

Und dann fehlt ja auch noch das Original des Heiratseintrags im KB St. Martin 1788. Der Punkt hinter von Giol würde mich interessieren auch wie der Schreiber sonst mit Punkten verfährt.

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten