Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9  
Alt 28.08.2008, 22:32
Benutzerbild von Johannes v.W.
Johannes v.W. Johannes v.W. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Italien, Herkunft: Deutschland
Beiträge: 1.150
Standard

Kleine Anmerkung zur Gräfin Lichtenau:
Es haben sich neben dem Schlößchen auf der Pfaueninsel noch andere, bedeutende künstlerische Spuren erhalten: das Grabmal ihres früh verstorbenen Sohnes, des Grafen von der Mark, ist eines der Hauptwerke vom Bildhauer Schadow. Es wurde berühmt durch die zarte Anmut des Kindes, das nur zu schlafen scheint:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Sc...lexander_4.jpg
Und ferner das Palais der Gräfin Lichtenau in Potsdam, gegenüber dem Neuen Garten mit dem Marmor-Palais, also dem Sommersitz Friedrich Wilhelms II.
Es stammt vom Architekten des Brandenburger Tores, Langhans, und hat auch heute noch im Inneren den ganzen Charme seiner alten Ausstattung erhalten (habe es einmal besichtigen können). Leider liegt es an einer Hauptverkehrsader von Potsdam. Beide Punkte zusammen machen eine heutige Nutzung fast unmöglich, außer museal, aber die Stadt ist pleite. Und so steht dies Kleinod auch nach so vielen Jahren noch immer leer... eigentlich schade.
http://www.potsdam-wiki.de/index.php/Palais_Lichtenau

viele Grüße

Johannes

(der auch auf den “außereuropäischen Fürsten” gespannt ist. Das läßt ja viel Raum für die Fantasie... ein indischer Maharadscha, ein asiatischer Khan, ein türkischer Pascha? Oder ein afrikanischer Stammesfürst?)
__________________
Dergleichen [genealogische] Nachrichten gereichen nicht nur denen Interessenten selbst, sondern auch anderen kuriosen Personen zu einem an sich unschuldigen Vergnügen; ja, sie haben gar oft in dem gemeinen Leben und bei besonderen Gelegenheiten ihren vielfältigen Nutzen. Johann Jakob Moser, 1752
Mit Zitat antworten