Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 24.08.2009, 16:35
Paulchen Paulchen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 316
Standard

Hallo Regine,

ich habe mich bei diesem 1-Dokumente-Service angemeldet. Man muß also den ganzen Fackelzug mit Kontonummer oder Kreditkarte wieder eingeben, erhält eine Bestätigungsmail usw., um dann dieses eine Dokument anzuschauen - wofür man zwei Tage Zeit bekommt. Tut man dies, geht der Dokumentenzähler wieder auf 0. Ob jetzt womöglich jeden Tag bei mir die 0,99€ abgebucht werden oder ob sonst etwas Unverhofftes passiert, darüber kann ich dann noch berichten.

Ich wollte ein Einbürgerungsdokument einsehen. Dafür 0,99 zu zahlen, ist ja keine Frage, aber es war letztlich nur ein Zettelchen, auf dem die Angaben standen, die sowieso schon im Anzeigetext (Name, Geburtsdatum, Ort, Datum des Antrags) 'verraten' wurden. D.h. die Sache hätte ich mir sparen können, und ancestry müßte diese Dokumente eigentlichgleich frei zur Verfügung stellen. Ich halte dies für keine faire Geschäftspraxis.

Paul
Mit Zitat antworten