Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 16.02.2021, 11:26
Ulpius Ulpius ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2019
Beiträge: 858
Standard

Ein Teil der Fragen ist ganz einfach zu beantworten.
Johannes Schönbohm ist der Vater von Reiner Heinrich Schönbohm, er ist noch am Leben
Margarethe Dorothea Schönbohm, geb. Redelfs, die bereits verstorbene Mutter von Reiner Heinrich
Anna Katharina Theodora Ulrike Schönbohm, geb. Jaeger, ist die Ehefrau, die Reiner Heinrich zurücklässt.
Das kann man jetzt als klitzekleinen Stammbaum darstellen (bitte die Punkte ignorieren, anders bekomme ich Angaben und eigentlich ununterbrochen durchgehende Abstammungslinie nicht an die passende Position):

..............Johannes oo Margarethe
(lebt 1905 in.............|...(1905 bereits
St. Joostergroden)....|....verstorben)
...............................|
..........................Reiner oo Anna Katharina
...................(1863-1905).....(lebt 1905 in Heppens)

Weitere Recherche anhand der aus der Urkunde errechenbaren Daten.
Viel Spaß dabei.

Ach ja: Landhausling bedeutet, dass jemand in einem Haus, einer Kate oder so lebt, das eher klein ist. Entspricht in etwa einem Kleinbauern. Ohne das führende Land konnte das auch zu einem Familiennamen werden, also Haus-/Häus-ling, Haus-/Häus-ler, Hauser etc.

Geändert von Ulpius (16.02.2021 um 15:42 Uhr) Grund: Stemma versucht zu "zeichnen" - 2. Nachtrag: im Stemma Erläuterungen eingefügt
Mit Zitat antworten