Einzelnen Beitrag anzeigen
  #27  
Alt 28.03.2018, 17:02
Seeaal Seeaal ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2018
Beiträge: 42
Standard

Also ich habe erst vor kurzem begonnen, mit Mitte 20. Ich denke es kommt daher, weil ich mich zunehmend mit dem Tod von Angehörigen beschäftigen muss. Meine Großeltern sind leider mittlerweile alle Tod. Meine Oma starb vor fünfeinhalb Jahren und ich bereue heute so sehr, nicht mehr mit ihr geredet zu haben und nun so wenig über sie zu wissen. Ich denke, ich möchte das so weit wie möglich nachholen. Sprechen kann ich mit ihr nun nicht mehr. Nun zumindest nicht so, dass sie mir noch antworten kann, also muss ich mich eben selbst auf die Suche begeben. Und ich möchte dabei nicht nur herausfinden, wie meine Vorfahren hießen und wann sie lebten, sondern mir vor allem auch ein Bild davon machen, wer sie waren und wie sie lebten.
Den richtigen Anstoß gab mir der Fund eines Buches in einer Kiste aus dem Nachlass meiner Großeltern, die bei meiner Mutter rumsteht und verstaubt. Es war ein Freimaurer-Logenbuch, leider wirklich schon sehr vergilbt und ausgeblichen, sodass man nicht mehr viel erkennen kann. Aber es hat meine Neugier geweckt und nun bin ich im Forschungsfieber.
Mit Zitat antworten