Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 05.10.2018, 11:22
wernerbornbaum wernerbornbaum ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2018
Beiträge: 3
Standard "Wöschbein", Collin

Liebe Ahnenforscher, insbes. Martaeng6374,
ist diese Suche noch aktuell? Da ich etwas dazu beitragen kann, habe ich mich hier angemeldet.
Vescheim ist tatsächlich nicht der richtige Ort. Richtig erkannt: Auch in den Nachbarorten gab es im 18. Jh. keine Familie Collin bzw. sehr wenige oder gar keine französischen Namen. Die Herkunft von Jean Louis Collin, der sich in Charleville (Banatsko Veliko Selo) ansiedelte, konnte ich nach längerer Suche a.O. klären. Der Durchbruch kam v.a. durch die Angaben aus dem KB Mercydorf (online auf familysearch). Vom Ortsnamen gab es mundartliche Varianten, die von den Pfarrern in Mercydorf und St. Hubert mehrfach verändert wurden: "Bißpain", "Wesspen" "Wischpain", "Wöschbein". Es sind Interpretationen der lothringischen Aussprache, "en lorrain roman : Beuchpé" (fr.Wikipedia, Artikel Bisping).
Die Livres paroissiaux von Bisping sind nicht online und können nur als Film im AD in Metz eingesehen werden. Es gibt aber im Internet seit 2004 ein verlässliches Familienbuch. Hier findet ihr die Familie Jean Pierre Collin mit Ehefrau Françoise Alix und Kindern:

http://bernadrian.free.fr/trav_gen/bisping/pag22.html#0

Jean Louis kommt am 8. September 1763 zur Welt und ist somit etwas jünger als im KB und FB St. Hubert angegeben. Er erreichte ein Alter von 65 Jahren und stirbt in Charleville. Die gesamte übrige Herkunftsfamilie, war bereits 1770/1771 in Mercydorf verstorben! Françoise Alix stirbt am 23.07.1790 in Charleville 16. Für weitere Infos lade ich auch gerne ein, meinen Stammbaum auf Geneanet zu besuchen:

https://gw.geneanet.org/wernerbornba...uis&type=fiche

Geändert von wernerbornbaum (05.10.2018 um 12:14 Uhr)
Mit Zitat antworten