Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 25.03.2020, 08:47
VGS
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo deutschlandschlesien,

erst dachte ich, daß man leicht etwas über einen Eisenacher Bgmstr. im Netz finden müßte. Aber da hast Du sicher selbst schon lange genug rumgegoogelt. Hier: http://digital.ub.uni-duesseldorf.de...geview/4211121 hat ein Prof. Dr. Kühn die Eisenacher Ratsherren von 1635 bis 1813 zusammengestellt u. bezieht sich dabei für die jüngere Periode auf ein von "Stadtschreibern fortgeführtes Verzeichnis". Das sollte also "amtlich" sein. Danach trat Johann Elias Rup(p)ert 1778 erstmals als Kämmerer in den Rat ein. 1780 war er ebenfalls Kämmerer. Einer der zwei Bürgermeister dann 1782, 1784, 1786, 1788, 1790, 1792 und soll dann 1793 als Bgmstr. gestorben sein. 1795 gab es angebl. einen Johann Georg Rupert als Bürgermeister, der starb aber im selben Jahr.

Dem widersprechen aber andere Quellen. So findet sich im Eisenacher Stadtarchiv eine Akte über die Absetzung des Hofadvokaten Rupert vom Amt des Bürgermeisters in 1796. Auch diese verschiedenen Hofkalender weisen ihn noch bis 1796 als Bgmstr. nach, später (bis 1808) als Hofadvokat und Sekretär bei der Herzogl. Sächs. Landespolzeidirektion zu Eisenach. In den Jgg. nach 1810 fehlt er dann völlig.

Das eigentlich Problem scheinen aber die Eisenacher KB zu sein, die für den fragl. Zeitraum bei den Mormonen, Ancestry, Archion usw. fehlen. Du müßtest also verm. selbst nach Eisenach fahren.

Im Eisenacher Bürgerbuch finden sich am 3.12.1783 der Eintrag der Susana Sophia Ruppert geb. Schedel, des Hofadvokat u. Bürgermeisters Johann Elias Rupert Ehefrau, sowie am 10.1.1769 für einen Johann Samuel Ruppert, Herrn Amts-Sekretär Rupert ältesten Sohn. Ich vermute doch sehr, daß dieser Amtssekretär der gesuchte Rupert ist. Eine Einbürgerung für ihn selbst, also den Johann Elias, konnte ich bislang nicht finden.
https://www.familysearch.org/ark:/61...628&cat=664800
https://www.familysearch.org/ark:/61...549&cat=664800

Es gibt recht viele Ruperts und Rupprechts in diesem Bürgerbuch. Wenn Du nicht selbst nach Eisenach kommst und so gar nichts sonst in der Hand hast, könntest Du vielleicht mal hier reinschauen: Hermann Hoßfeld: Rupprecht-Familien in Eisenach im 17. und 18. Jahrhundert. In: Mitteldeutsche Familienkunde. Bd. 1, Jg. 7, Heft. 2 (April-Juni 1966), Seite 353-384. Scheint ja etwas ausführlicher zu sein u. womöglich wird darin Dein Bgmstr. Ruppert erwähnt.

Ich sehe gerade, daß die Mormonen zwar die Seitenangaben "353-384" machen, aber der Degner-Verlag nennt hier nur 368-373.
http://www.genealogie-zeitschriften....eft-2-1966.php

Grüße
Susanne.

Geändert von VGS (25.03.2020 um 08:51 Uhr)
Mit Zitat antworten