Einzelnen Beitrag anzeigen
  #31  
Alt 10.09.2018, 14:54
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 2.983
Standard

Hallo Johannes,
Zitat:
Zitat von Johannes v.W. Beitrag anzeigen
Die Ehefrau von Jacobs Sohn, Friedrich Gottfried, “Anna Elisabeth von Westerholt” stimmt ebenfalls nicht oder ist zumindest (absichtlich?) verdreht. Es handelte sich um eine verwitwete von Westerholt, wobei die angegebenen Lebendaten (* 1663 + Buchholz 1713) wiederum stimmen könnten:
Anna Gertrud Dircking, Tochter des Hermann Dircking, Bürgermeister von Bocholt 1656, 1661, 1663-64, und der Helena von Dieren/Düren (wohl kein Adel, sondern niederrheinisches “Von”)
oo (ihre 1. Ehe) 4.10.1679 Burchard Wilhelm Freiherr von Westerholt, * 1622 + 8.1682, Herr auf Lembeck in Westfalen, Kurkölnischer Kämmerer, Obristhofmarschall und Geheimer Rat, 1667 Gesandter auf dem Reichstag zu Regensburg, er oo 1. Ehe 25.10.1653 Clara v.d. Recke a.d.H. (Dren-)Steinfurt,+ 1678;
Westerholt schrieb im Ehekontrakt seiner 2. Ehe als Begründung “er wolle nach dem Tode seiner ersten Frau nicht im Witwenstande leben, eine zweite standesgemäße Heirat seinen Kindern zum höchsten Präjudiz und Nachteil gereichen möchte”.
Anna Gertrud erscheint in Bocholt noch am 11.2.1668 als Patin "Anna Dircking, Frau Westerholt". 1707 vergleicht sie sich als wiederverheiratete Frau v. Hünerbein hinsichtlich des Ehekontrakts ihres 1. Ehemanns mit einer verw. Frfr. von Westerholt geb. von Wal[d]bott.
diese Spur war goldrichtig, aber in Wahrheit ist alles noch ein wenig komplizierter:

Am 14.08.1693 ließen in Bocholt „Herr Godtfrid von Honerbein. ObristLeutenandt (und) Elisabeth Fisser“ eine Tochter Florentina Theodora taufen, Paten: „Fr(au). Anna Gertrud Dyrcking Wittib Westerholt“ (!!!) und Andreas Fisser (Taufreg. Bocholt St. Georg, kath.): http://data.matricula-online.eu/de/d...KB002_1/?pg=64 (linke Seite, 3. Eintrag von oben). Diese "Elisabeth Fisser" dürfte dann auch die Mutter von Johann Carl Frhr. v. Hünerbein gewesen sein! Es ist übrigens die einzige Kindstaufe Hünerbein in Bocholt gewesen.

Patin Bocholt (St. Georg, kath.) 14.04.1697: „Fraw Anna Gertrud Dyrking Fraw von Hoenerbein“: http://data.matricula-online.eu/de/d...KB002_1/?pg=82

Der Heiratseintrag Hünerbein-Dircking/Wwe Westerholt 1693/97 fehlt.

Es grüßt der Alte Mansfelder

PS: Damen namens Elisabeth Fischer/Fisser haben wir dann gleich 3 zur Auswahl: getauft am 19.02.1656, 05.03.1662 und 09.04.1665 (laut alph. Register). Sie könnte freilich auch von auswärts stammen, zumal eine Eheschließung Hünerbein/Fischer ebenfalls fehlt.
__________________
Gesucht:
- Albrecht, Gottfried, Ziegeldecker aus Aschersleben, oo wo? v. 1791
- Beilcke, Joh. Caspar, Schafmeister Südharz, oo wo? um/v. 1767
- Blendor, Blandor(t), Joh. Christian, zul. Unteroffizier, *?/oo v. 1762/+ v. 1793 wo?
- Daume, Daniel *wo? (1716), zul. Erbmüller in Stangerode
- Kaur, Johann, 1815 Soldat Magdeburger Garnison, Schneider, */oo/+ wo?
- Knispel, Michael, oo wo? um/v. 1812 (Prov. Posen) Anna Rosina Linke
- Stahmer, Jacob *wo? (1767), Soldat, zul. in Aschersleben

Geändert von Alter Mansfelder (11.09.2018 um 12:09 Uhr) Grund: PS hinzugefügt und Schreibfehler korrigiert.
Mit Zitat antworten