#1  
Alt 01.02.2020, 04:06
deutschlandschlesien deutschlandschlesien ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2019
Beiträge: 87
Standard Dufft aus Erfurt/Thüringen (Duff, MacDuff)

Hallo an alle!

Ich versuche die Verbindung meiner Dufft-Vorfahren aus Erfurt mit anderen Duffts aus Erfurt zu finden, die sehr berühmte Vorfahren haben. Ehemals kamen sie aus Gotha, dann Wittenberg und davor Edinburgh in Schottland.
Der Name lautete MacDuff (kommt vom königlich schottischen Clan), dann Duff und zuletzt Dufft. Der Stammbaum befindet sich ab JOHANN FRIEDRICH DUFFT im "DEUTSCHES GESCHLECHTERBUCH".


Meine Vorfahren (katholisch):

- Dorothea Dufft (1884-1950 zu Erfurt)
- Christoph Dufft (1852-1917 zu Erfurt), Gewehrfabrikmeister
- Christian Simon Dufft (5.6.1827-? zu Erfurt), Böttcher
- Johann Elias Dufft (8.9.1786-23.11.1867 zu Erfurt), Riemer und Landwirt
- Johann Andreas Dufft (ca. 1757-5.3.1829 zu Erfurt), Riemer [wohnt auf dem Rubenmarkt]
- Georg Dufft/Duft …?


- JOHANN GEORG DUFFT (1717 ? - 1787 Erfurt) & Anna Regina Günther befinden sich im ERFURTER BÜRGERBUCH und könnten die Eltern von Johann Andreas gewesen sein.

Spätestens ab Johann Georg (wenn ich ihn als Vorfahre nehme, obwohl mir der Beweis fehlt) verläuft sich die Spur, wenn man ausschließlich ancestry. com und das Erfurter Bürgerbuch als Quelle benutzt.

Im Deutschen Geschlechterbuch befindet sich ein Stammbaum der Erfurter Duffts. Der beginnt aber früher. Siehe:

- Johann Friedrich Dufft (1670 Gotha - 1741 Erfurt)
- Johann August Dufft (1633 Mühlberg/Gotha - 1688 Gotha)
- Christopherus Dufft (1606 Mühlberg/Gotha - 1661 ebenda)
- Christian Dufft (1543 Wittenberg - 1619 Mühlberg/Gotha)
- Alexander Duff (Schottland - 1575 Wittenberg)
- Alexander Duff (Edinburgh - 1537 in Wittenberg)
- MacDuff (Bezug zum Clan mit Namen nicht hergestellt, aber wohl "bewiesen")

Auf jeden Fall wären sich alle Duffts im Bezug der Vornamen treu geblieben …

Meine Vermutung ist, dass Johann Friedrich Dufft der Vater von Johann Georg war und dieser wiederum der Vater von Johann Andreas. Dennoch habe ich keinen Beweis.

Kann mir da irgendjemand in irgendeiner Weise weiterhelfen?
Ich würde mich riesig freuen!

Danke und viele Grüße!

Geändert von deutschlandschlesien (03.02.2020 um 06:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.03.2020, 22:19
deutschlandschlesien deutschlandschlesien ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.01.2019
Beiträge: 87
Standard

Ich habe nun Beweise (Kirchenbucheinträge) gefunden.
Meine Vermutungen haben sich bestätigt.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.03.2020, 22:43
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 3.047
Standard

Hallo deutschlandschlesien,

herzlichen Glückwunsch zu den Kirchenbuchfunden! Mach Dir keine Sorgen, daß im Geschlechterbuch kein Bezug von Duff zu MacDuff hergestellt wird. Der Clan heißt meines Wissens ja eigentlich Clan Duff. Das fehlende "Mac" Deiner Duff-Ahnen disqualifiziert sie also nicht. Sie sind ebenso Teil dieses Clans wie diejenigen, die MacDuff heißen.

Eines bitte ich aber zu bedenken: Familiennamen in Schottland sind nicht so ohne Weiteres mit unseren zu vergleichen. Nicht alle Menschen beispielsweise des Namens MacDuff sind auch wirklich Abkömmlinge irgendeines sagenhaften königlichen Vorfahren namens Duff (den habe ich mir jetzt zur Veranschaulichung nur ausgedacht). Nicht selten wurde jemandem, der auf dem Gebiet eines Clans lebte und also dazugehörte weil er sich dazu bekannte oder ein Stück Land von einem Tacksman gepachtet hatte, auch wenn er anders hieß, der Name des Clans übergestülpt.

Viele Grüße
consanguineus (der auch schottische Vorfahren hat)
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.03.2020, 00:14
deutschlandschlesien deutschlandschlesien ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.01.2019
Beiträge: 87
Standard

Im Geschlechterbuch und auf Aufzeichnungen zu Wittenberg steht, dass sie vom MacDuff-Clan abstammen. Zudem auf unzähligen anderen Dokumenten/in Büchern im Laufe der Jahrhunderte. Mit "Bezug nicht hergestellt" meinte ich, dass weitere Vorfahren nicht angegeben wurden. Der Bezug wurde aber hergestellt. "nach alten Aufzeichnungen soll er aus der hochadligen schottischen Familie der MacDuff stammen …" (Geschlechterbuch, als eine der vielen Quellen)
Und danke für die Antwort.
Außerdem hießen viele Abkömmlinge später nur noch "Duff".

Geändert von deutschlandschlesien (24.03.2020 um 00:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.03.2020, 10:35
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.635
Standard

Hallo deutschlandschlesien,

erster kleiner Tipp: In solchen Fällen ist es hilfreich, sich selbst eine tabellarische Übersicht über die aufgestellten Behauptungen zu erstellen (Jahr, Aussage, Quelle/Literatur). Dadurch erkennst Du, wer von wem abgeschrieben und gegebenenfalls die Behauptungen im Laufe der Zeit weiter ausgeschmückt hat.

Zweiter kleiner Tipp: Die Wittenberger Gerichtshandelsbücher des 16. Jh. stehen bei familysearch online, Zugriff über fswebosi, Stichwort in der Globalsuche: Wittenberg. Sie sind größtenteils durch alphabetische Verzeichnisse erschlossen. Da könntest Du ggf. sehen, ob der Spitzenahn tatsächlich als Schotte bezeichnet wird.

Dritter kleiner Tipp: Bitte bedenken, dass man gerade im 18. Jh. gerne eine adelige Abkunft behauptet hat, besonders wenn es lange her war und sich nicht mehr recht beweisen ließ.

Unter meinen Vorfahren gibt es auch eine Familie, die schottischer Abkunft sein soll. Bei dieser stellt sich das wie folgt dar:
- 1504 Bürgerrechtserwerb des angeblichen Sohnes ohne Herkunftsangabe, keinen Bürgerrechtserwerb des Vaters gefunden
- 1651 Leichenpredigt: Vater Bürger und vornehmer Handelsmann, aus Schottland gebürtig
- 1696 Leichenpredigt: Vater vornehmer Kaufmann und Bürger, den die wunderliche Regierung Gottes aus Schottland herüber gebracht hat
- 1717 Leichenpredigt: eine alte schottländische adlige Familie, die sich vor 200 Jahren, über Hamburg kommend, hier niedergelassen hat
Bis dato ist unklar, ob das alles stimmt oder nur eine tradierte Familienlegende darstellt.

Es grüßt der Alte Mansfelder
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
dufft , duft , edinburgh , erfurt , gotha , mühlberg , schottland , thüringen , wittenberg

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:21 Uhr.