Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.10.2020, 09:36
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.705
Standard Latein - Heiratseintrag 1830, Geithe/Hamm/Westfalen

Quelle bzw. Art des Textes: kath. KB
Jahr, aus dem der Text stammt: 1830
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Geithe/Hamm/Westfalen
Namen um die es sich handeln sollte: Bonnemeyer, Nölle


Guten Morgen!

Dieser nachgetragene Heiratseintrag bereitet mir etwas Schwierigkeiten in Lesung und Übersetzung. Ich bitte daher um eure Hilfe in Korrektur und Ergänzung. Danke!!!

Link (linke Seite, 6a - Nota bene)


Soweit bin ich:

6a
September
NB In Vöckinghausen
Christoph Bonnemeyer genannt
Prenger, Leinenweber, und Clara Maria
Nölle ex primo gradu in 2dum (=secundum) affini-
tatis viverunt p(er?) 6 annos in matrimonio prohibito p(er?) Dispen-
sationem ab Episcopo Liberati, a Statu
pecaminoso(?), et denovo, matrimonium
contraxerunt in facie Ecclesiae, cum
promissione, omnes libros in Religione
catholico D.....

Haben die beiden 6 Jahre "in verbotener Ehe" gelebt, bevor sich nach bischöflicher Genehmigung "ordentlich" geheiratet haben?


Vielen Dank im voraus für eure Unterstützung!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bonnemeyer + Nölle.jpg (96,1 KB, 3x aufgerufen)
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.10.2020, 09:55
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 2.815
Standard

Servus Doc
des kannst ja selber übersetzen....

Christoph Bonnemeyer genannt
Prenger, Leinenweber, und Clara Maria
Nölle ex primo gradu in 2dum (=secundum) affini-
tatis viverunt p(er?) 6 annos in matrimonio prohibito p(er?) Dispen-
sationem ab Episcopo Liberati, a Statu
pecaminoso, et de novo, matrimonium
contraxerunt in facie Ecclesiae, cum
promissione, omnes libros in Religione
catholico educari

hint: pecamen = Sünde

ja, da is ma wohl nach 6 Jahren auf das Hindernis gekommen, hat Dispens vom Bischof eingeholr und de novo die ehe geschlossen um den sündigen Status zu beenden ;-))))
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !

Geändert von Huber Benedikt (14.10.2020 um 09:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.10.2020, 10:13
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.705
Standard

Vielen Dank für die Ergänzung!

Einen ersten Eheeintrag suche ich bisher vergeblich. Dafür bin jetzt noch auf diesen Taufeintrag zwei Jahre zuvor gestoßen ("NB natus ex thoro illegitimo" ... "sunt in matromonio illegitimo") ... doch eher eine "wilde Ehe" ohne Trauschein?
Den Abschnitt mit der "Tochter des Schwester seiner verstorbenen Ehefrau" verstehe ich leider nicht.
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag


Geändert von Astrodoc (14.10.2020 um 10:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.10.2020, 10:35
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 2.815
Standard

tja die Taufe 2 Jahre vorher spricht gg eine Ehe.
Was mich aber an der Trauung dann wundert ist, dass er
1) von einer matrimonio- also ehelichen Verbindung - schreibt, wenn auch prohibito (sonst werden unehel. Verbindungen als Sünde, Hurerei p.p bezeichnet)
2 die Ehe de novo, also aufs Neue, erneut geschlossen wurde

Ausser, die NB zur Taufe wär erst später...nachdem man die Ungülltigkeit entdeckt hatte angebracht worden !!!

PS: Hast du die lange Anmerkung zum Status der Eheleute im Taufeintrag gelesen ?
PsPs:
Bei nochmaliger Betrachtung der Einträge insbesondere der langen Anm. zum Taufeintrag pflichte ich dir bei, dass die beiden in wilder Ehe zusammengelebt hatten.....deswegen werdsd auch keinen vorherigen Traueintrag finden können
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !

Geändert von Huber Benedikt (14.10.2020 um 17:06 Uhr) Grund: psps
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.10.2020, 17:36
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.705
Standard

Hallo!

Ich danke dir für deine Mitüberlegungen und, dass dich das Problem auch nicht so einfach losgelassen hat.

Zitat:
Zitat von Huber Benedikt Beitrag anzeigen
1) PS: Hast du die lange Anmerkung zum Status der Eheleute im Taufeintrag gelesen ?
2) PsPs:
Bei nochmaliger Betrachtung der Einträge insbesondere der langen Anm. zum Taufeintrag pflichte ich dir bei, dass die beiden in wilder Ehe zusammengelebt hatten.....deswegen werdsd auch keinen vorherigen Traueintrag finden können
Ad 1) Ja, gelesen schon, verstanden nur bruchstückhaft. (Siehe #3)
Zitat:
Zitat von Astrodoc Beitrag anzeigen
Den Abschnitt mit der "Tochter des Schwester seiner verstorbenen Ehefrau" verstehe ich leider nicht.
Ad 2)
Nach längerer Recherche, einem Zufallstreffer bei Familysearch (eine 1825 evangelisch getaufte Tochter) und nach Erwerb eines Archion-Abos denke ich des Rätsels Lösung gefunden zu haben:
Christoph Bonnemeyer (kath. Religion) und Anna Clara Maria (ev. Religion) haben am 28.11.1822 zum ersten Mal in der evangelischen Kirche Vöckinghausen geheiratet. Das dürfte aus katholischer Sicht wohl ein "matrimonium illegitimum et prohibitum" gewesen sein
Gott sei Dank haben sie 1830 noch einmal "richtig" (im Sinne der katholischen Kirche) geheiratet!
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.10.2020, 19:14
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 2.815
Standard

Super dass du die vorausgehende Trauung gefunden hast

Das bestätigt meine obigen Anzeichen 1) 2) für eine Ehe.
Ja die Katholischen hams schon immer strenger genommen mit den impedimenta
.....und wenns dann noch a Lutherischer geschlossen hat muss es verboten und sündhaft sein.
Falls du noch Fragen zu den Einträgen hast bzw. Übersetzung wünscht.....nur zu
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:27 Uhr.