#1  
Alt 16.01.2012, 08:02
kivaas kivaas ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2010
Beiträge: 153
Standard Suche Anna Gertraut DIEHL *1788 Engelbach/Treisbach

Liebe Forscher,

eine Anna Gertraut geb. DIEHL (verwitwete Plank) heiratete den in Treisbach geborenen Johann Jacob Weide, der später als Landwirt und Gastwirt in Engelbach auftaucht. Ein gemeinsames Kind des Paares wird 1819 in Engelbach geboren.

Über Anna Gertraut DIEHL weiß ich folgendes:

geb. 24.10.1788 (Ort weiß ich nicht, vermute aber die nähere Umgebung, also Treisbach/Wetter oder Engelbach/Biedenkopf)

1. Ehe mit Herrn PLANK

2. Ehe mit Johann Jacob Weide ---> Sohn Johann Jakob (geboren in Engelbach am 8.10.1819 im Haus "Körche" und getauft in Engelbach am 19.10.1819 und konfirmiert in Engelbach 1833; er wurde später Bauaufseher in Ober-Mörlen)

Daher fehlen mir nun Informationen zu Anna Gertraut DIEHL:

- genauer Geburtsort
- Vorname und Heiratsdatum/-ort PLANK, Kinder aus dieser Ehe
- Heiratsdatum/-ort WEIDE, weitere Kinder aus dieser Ehe
- Sterbedatum/-ort (vermutlich Engelbach)

Kann mir da jemand helfen? Gibt es die Kirchenbücher der Orte Engelbach und Treisbach noch? Oder ein Familienbuch vielleicht?

Vielen Dank!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.03.2012, 15:20
kivaas kivaas ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.11.2010
Beiträge: 153
Standard Kinder nun bekannt, Daten zu Eltern immer noch gesucht

Herr Dönges vom Heimatverein Engelbach hat dies hier für mich gefunden, vielleicht interessiert es noch andere Forscher:

Der erste Mann von Anna Gertraut Diehl war Johann Heinrich Plank (30.12.1789-18.4.1818), aus dieser Ehe gab es zwei Kinder: Maria Elisabeth Plank (4.4.1815-23.10.1846, ledig) und Johannes Plank (31.12.1816-7.12.1872, Gastwirt, verheiratet mit Elise Margarethe Becker).

Beide Kinder sind ehelich geboren, die Heirat Plank/Diehl muss also spätestens 1814 gewesen sein.

Mehr als 9 Monate nach dem Tod ihres ersten Mannes, nämlich am 8.10.1819, bekam Anna Getraut Diehl wiederum ein Kind, Johann Jakob Weide. Im Geburtseintrag ist der Kindesvater Johann Jacob Weide angegeben als Bräutigam der Kindesmutter, anscheinend war das Paar Weide/Diehl also noch nicht verheiratet, sondern lediglich verlobt.

Die weiteren Kinder des Paares Weide/Diehl sind alle als "ehelich geboren" eingetragen, somit muss die Heirat zwischen der Geburt des ersten Kindes und des zweiten Kindes (Johann Jost Weide, *11.3.1822) stattgefunden haben.

Über die Eltern und Eheschließungen (vermutlich in Treisbach) von Anna Gertraut Diehl und Johann Jacob Weide weiß ich allerdings immer noch nichts, bin daher für jeden Hinweis dankbar.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.10.2013, 17:56
kramer_70 kramer_70 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2009
Beiträge: 20
Standard Heirat war am 18.08.1814 ....

Hallo!

Mittlerweile sind etliche Scans online bei der LDS abrufbar ...
Einfach auf familysearch.org schauen > Aufzeichnungen

Kontinentaleuropa > Deutschland > Hessen Nassau > Dexbach > Evangelisch > Heiraten 1808 - 1818 > Aufnahme 24.

Achso. Sie kommt wohl aus Treisbach - steht zumindest so im Protokoll.
Viel Spass!

Gruss, Oliver

Die Aufnahme darf man glaube ich nicht hier hineinhängen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.10.2013, 13:25
kivaas kivaas ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.11.2010
Beiträge: 153
Standard

Vielen Dank!

Schön, dass endlich mal was aus der Ecke online ist. Hoffentlich kommt Engelbach auch noch...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.10.2013, 19:29
kramer_70 kramer_70 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2009
Beiträge: 20
Standard Kirchengemeinde Dexbach

Hallo!

Engelbach gehört zur Kirchengemeinde Dexbach und ist somit auch "erschlossen" wenn auch zeitlich begrenzt da nicht alles online ist.

Ausserdem: unter Lagis das historische Ortslexikon aufrufen (http://lagis.online.uni-marburg.de) und Dexbach suchen.

Kirche und Religion, Ortskirchen:
Pfarrer 1393 genannt (Klosterarchiv V Nr. 201) Patrozinium: Thomas 1504 (?) (Staatsarchiv Marburg 340 von Hohenfels)
Pfarrkirche, der 1577 und später Engelbach eingepfarrt ist
1613 wird die seitherige Pfarrei Eifa [Kreis Frankenberg] als Filiale der Pfarrei Dexbach eingepfarrt
1710 wird Eifa nach Frohnhausen [Kreis Frankenberg] ausgepfarrt
Patronat: 1577 landgräflich
Erster evangelischer Pfarrer: Jacob Mercator (Kremer) um 1576
1606-1624: reformiert Bekenntniswechsel

Gruss, Oliver
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.10.2013, 10:58
kivaas kivaas ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.11.2010
Beiträge: 153
Standard

Vielen Dank nochmal!

Habe schon fleißig gestöbert und einige Daten, die ich hatte, bestätigen können. Leider doch recht viele Lücken, und keinerlei Einträge von vor 1808. Naja, vielleicht kommen die ja noch irgendwann.

Aber für den Fall, dass es irgendjemand anderen noch interessiert, hier einmal, was ich gefunden habe:

Meine Ur-Ur-Ur-Urgroßeltern Johann Jacob WEIDE und Anna Gertraut DIEHL heirateten am 6.6.1820 laut Heiratsbuch Dexbach (S.4 bei familysearch). Der Mann war 26 Jahre alt und ein Sohn des Johann Wilhelm WEIDE, die Frau war die Witwe des Heinrich Plank aus Engelbach und stammte gebürtig aus Treisbach. In aller Stille ohne Proklamation getraut, da bereits ein uneheliches Kind vorhanden war.

Besagtes uneheliches Kind ist übrigens mein Ur-Ur-Urgroßvater Johann Jakob WEIDE, der laut Personalakte (liegt in Darmstadt im Archiv, ich hatte vor einigen Jahren Gelegenheit, sie einzusehen) der Baubehörde, wo er später tätig war, am 8.10.1819 geboren ist. Leider steht dessen Eintrag nicht in den online veröffentlichten Dexbacher Büchern, da genau 1819 in eine Lücke fällt.

Nicht finden (wieder eine Lücke) konnte ich auch den Geburtseintrag des nächsten Kindes Johann Jost WEIDE (laut privater Quelle soll er am 11.3.1822 geboren sein); allerdings ist immerhin sein Heiratseintrag im Dexbacher Kirchenbuch verzeichnet. Er heiratete am 16.1.1848 im Alter von 25 Jahren die 24jährige Marie Katharine Klein, und sein Vater machte den Trauzeugen. Dieser Zeitpunkt passt auch perfekt zu den Daten, die ich bereits vor einigen Jahren im HADIS aufgestöbert habe: HStAD Best. G 33 A Nr. 536/6, 1848, Gesuch des Jost Weide an die Oberforstdirektion um Bauholzabgabe. Wollte wohl als frisch Verheirateter sofort ein eigenes Haus bauen.

Das nächste Kind, wiederum ein Sohn, ist dann schließlich verzeichet im Dexbacher Geburtsbuch auf S.187: Johann Peter WEIDE, geboren am 21.5.1825 in Engelbach, und am 23.5.1825 getauft. Einer der Taufpaten war Wilhelm WEIDE, Sohn des Wilhelm WEIDE, also vermutlich ein leiblicher Onkel väterlicherseits.

Auch bei der Geburt des nächsten Kindes hatte ich Glück: auf S.218 links im Dexbacher Geburtsbuch steht Heinrich WEIDE verzeichnet, geboren am 11.10.1827 in Engelbach. Unter den Taufpaten war eine "Margarethe, Ehefrau des Jacob Weide von Engelbach". Möglicherweise eine (angeheiratete) Tante? Im Dexbacher Heiratsbuch auf S.163 wurde ich nochmals fündig, da heiratete Heinrich WEIDE am 14.4.1850 in Dexbach die Elisabeth Margarethe Schmidt. Ohne Proklamation, da bereits ein uneheliches Kind gezeugt worden war. (Nach dessen Geburtseintrag habe ich noch nicht gesucht.)

Auch den Geburtseintrag des fünften Sohnes konnte ich finden: David WEIDE wurde geboren am 3.7.1830 in Engelbach, wie auf S.255 rechts im Dexbacher Geburtsbuch nachzulesen ist. Laut privater Quelle starb dieser Junge allerdings bereits 1832 (nach dem Sterbeeintrag habe ich noch nicht gesucht).

----------------

Im Dexbacher Geburtsbuch fand ich außerdem zwei Töchter eines Jacob WEIDE mit einer Gertraud Müller. Die erste, am 21.12.1821 in Engelbach unehelich geboren, war Anna Catharina WEIDE; die zweite, am 18.6.1825 in Engelbach ehelich geboren, war Anna Margarethe WEIDE. Im ersten Geburtseintrag ist der Kindsvater als Verlobter der Gertraud Müller und als "Jacob WEIDE, Sohn des Wilhelm WEIDE zu Engelbach" genannt. Weiteres müsste der Heiratseintrag verraten. Dummerweise klafft aber genau im fraglichen Zeitraum eine große Lücke von zwei Jahren, nämlich 1822/23. Da muss dann wohl die Heirat gewesen sein...

--------------

Den "Wilhelm WEIDE, Sohn des Wilhelm Weide", der bereits 1825 bei seinem Neffen Johann Peter WEIDE als Taufpate fungierte, habe ich noch bei zwei weiteren Taufen als Paten gesehen: am 18.5.1820 bei der Taufe von Elisabetha KUHN, die eine uneheliche Tochter der Elisabetha SCHMIDT aus Engelbach war (S.150 rechts im Dexbacher Geburtsbuch), und am 28.10.1821 bei der Taufe von Anna Margaretha, einer unehelichen Tochter der Anna Katharina DAMM aus Engelbach (S.167).

Geändert von kivaas (10.10.2013 um 09:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.10.2013, 20:04
kramer_70 kramer_70 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2009
Beiträge: 20
Standard Weide / Engelbach

Na das hört sich doch schon mal nicht schlecht an!

Mal nachgefragt:
"Natürlich" habe ich auch eine Weide-Anteil an Engelbach > Johannes Weide, *1816, + scheinbar nach 1874 (müsste ich mal bei HADIS nachsehen, wenn es dort verfügbar ist). Er ist wohl ein Sohn des Johannes Weide III, * um 1775, und der Anna Margaretha geb. Damm.
Kannst du mit den Namen etwas anfangen? Der in 1816 geborene Johannes hatte wohl 7 Geschwister, 4 Schwestern und 3 Brüder, zumindest habe ich nach 1816 nichts mehr gefunden ... und ich habe die Seiten einige Mal durchgesehen, wenn auch aufgrund anderen Anlasses ...
Vielleicht ergibt sich ja was.
Gruss, Oliver
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.10.2013, 09:42
kivaas kivaas ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.11.2010
Beiträge: 153
Standard

Ein Paar Weide/Damm ist mir tatsächlich in den Kirchenbüchern mehrfach begegnet, häufig die Frau als Taufpatin; allerdings habe ich bisher noch keine direkte Verbindung zu meinen WEIDEs nachweisen können. Dazu müsste man wohl die älteren Kirchenbücher einsehen, die leider momentan nicht verfügbar sind.

Diejenigen, bei denen ich bisher eine Verbindung, teils zusammen mit Daten aus privaten Quellen, finden konnte, sind:

1. Generation
Andreas WEIDE (*1717, +7.10.1773 in Engelbach) oo7.8.1742 in Dexbach Elisabeth Margaretha WEBER (+5.1.1785 in Engelbach)

2. Generation
(Kind von WEIDE/WEBER)
Johann Wilhelm WEIDE (*25.7.1759 in Engelbach, +18.1.1836 in Engelbach)
Er heiratete am 10.9.1786 in Dexbach die Elisabetha HENKEL (*5.10.1766 in Engelbach, + ca. 1800; sie war die Tochter von Sebastian HENKEL und Anna Margaretha SCHMITT).

3. Generation
(Kinder von WEIDE/HENKEL)
3a. Anna Catharina WEIDE (oo1.1.1812 in Dexbach, 23 Jahre alt, Johann Jacob BRIEHL; ein Kind Johannes BRIEHL *17.5.1820 in Engelbach hatte als Taufpaten den Schäfermeister Jacob WEIDE aus Engelbach)
3b. Johann Jacob WEIDE (*14.8.1795, mein Ahn und Ehemann der Anna Gertraut DIEHL, Daten s. oben)
3c. Johann Jost WEIDE (war am 17.9.1821 in Dexbach Taufpate als "Johann Jost, Sohn des Johann Wilhelm Weide von Engelbach" bei der Taufe des unehelich geborenen Johann Jost Henckel von Engelbach, Sohn von Johann Peter Henckel (Sohn von Sebastian Henckel) und Anna Margaretha (nachgelassene Tochter des Johannes Debus von Engelbach))
3d. Wilhelm WEIDE (mehrfach als Taufpate bzw. -zeuge erwähnt, jeweils als lediger Sohn des Wilhelm WEIDE zu Engelbach, in den Jahren 1820-1835)
3e. Jacob WEIDE war als "Jacob WEIDE, Sohn von Wilhelm WEIDE aus Engelbach" der Vater des ersten und unehelichen Kindes von Gertraud MÜLLER, deren Verlobter er damals auch war. Das Kind, Anna Catharina WEIDE, kam am 21.12.1821 in Engelbach zur Welt. Das zweite Kind des Paares WEIDE/MÜLLER ist Anna Margaretha WEIDE, *18.6.1825 in Engelbach; sie war ehelich geboren.

Geändert von kivaas (10.10.2013 um 09:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.06.2021, 11:56
kivaas kivaas ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.11.2010
Beiträge: 153
Standard Update: bei familysearch nicht mehr verfügbar!

Ich wollte nun einmal nachsehen, ob inzwischen auch ältere Kirchenbücher bei familysearch einsehbar sind. Leider nein. Und die Bilder, die man zuvor durchstöbern konnte, sind nun auch weg. Statt dessen bekommt man nur noch eine Liste der Bücher, von denen grundsätzlich Bilder existieren, und den Hinweis, sich die betreffenden Infos im Staatsarchiv Marburg zu besorgen:

This image courtesy of
Hessian State Archives Marburg

Wenn man dort nach Kirchenbüchern sucht, wird man auf das kostenpflichtige Portal archion verwiesen.

Gratiszugang von Forschern für Forscher ist anscheinend jetzt Vergangenheit
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:18 Uhr.