Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 11.06.2008, 13:21
Dr.Newman Dr.Newman ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2008
Beiträge: 11
Standard Kirchenbuch, 1784-1939 Evangelische Kirche. Militärgemeinde Namslau

Die Mormonen haben das Kirchenbuch, 1784-1939 Evangelische Kirche. Militärgemeinde Namslau digitalisiert. Ich suche die Eltern des Richard Karl Kruber, geboren 1902 in Namslau, verheiratet 1933 in Namslau. Habe ich Chancen über dieses Buch an die Namen der Eltern zu gelangen? Bzw. was ist in einem solchen Kirchenbuch der Militärgemeinde Namslau genau verzeichnet?
Wenn ihr mir weiterhelfen könntet, wäre ich sehr dankbar.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.06.2008, 13:56
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard RE: Kirchenbuch, 1784-1939 Evangelische Kirche. Militärgemeinde Namslau

Das hängt ganz von dem Beruf des Betroffenen ab: Soldatenehen und Taufen deren Kinder sind ebenso wie Bestattungen von Soldaten darin zu finden. Personen, die nichts mit dem Militär zu tun hatten, werden sie in den Kirchenbüchern nicht finden.
Leider fehlen die standesamtlichen Geburtsregister 1902-1903 sowie die Heiratsregister 1930-1933 im Staatsarchiv bzw. Standesamt.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.06.2008, 16:29
Dr.Newman Dr.Newman ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.06.2008
Beiträge: 11
Standard RE: Kirchenbuch, 1784-1939 Evangelische Kirche. Militärgemeinde Namslau

Sein Vater müsste ja theoretisch im ersten Weltkrieg rekrutiert worden sein. Ansonsten ist keine Soldatenlaufbahn in der Familie bekannt.
In Erwähnung der Fülle an Rekruten während des ersten Weltkriegs erscheint eine Auflistung von Familiendaten in diesem Krichenbuch dann doch eher unwarscheinlich oder?

Im Namslauer Adressverzeichnis von 1941 taucht genau ein Richard Kruber in Namslau auf. Mit großer Warscheinlichkeit wird das meine gesuchte Person sein. Könnte ich unter diesem Aspekt zu weiteren Informationen gelangen?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.06.2008, 17:41
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard RE: Kirchenbuch, 1784-1939 Evangelische Kirche. Militärgemeinde Namslau

Die Standesamtsregister sind zwar lückenhaft [siehe z. B. vorherige Aussage], aber die Standesamtsregister werden, soweit sie über 100 Jahre alt sind, im Staatsarchiv Oppeln wie folgt verwahrt: * 1874-1892, 1898-1901, 1904-1907, oo 1874, 1876-1883, 1885-1889, 1891-1892, 1897-1907 + 1874, 1876-1891, 1897-1900, 1906.
In diesen Registern kann man doch die Heirat der Eltern und/oder die Geburten von Geschwistern suchen [lasen].
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.06.2008, 06:30
Dr.Newman Dr.Newman ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.06.2008
Beiträge: 11
Standard RE: Kirchenbuch, 1784-1939 Evangelische Kirche. Militärgemeinde Namslau

Leider sind Daten zu seinen Geschwistern und das Heiratsdatum seiner Eltern unbekannt.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.06.2008, 20:37
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard RE: Kirchenbuch, 1784-1939 Evangelische Kirche. Militärgemeinde Namslau

Eben: Wenn sie nicht bekannt sind, dann muss man sie entweder persönlich in den Standesamtsregistern suchen oder suchen lassen!
MfG
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.06.2008, 20:52
Dr.Newman Dr.Newman ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.06.2008
Beiträge: 11
Standard RE: Kirchenbuch, 1784-1939 Evangelische Kirche. Militärgemeinde Namslau

Vielen Dank für die Auskunft.
Gehe ich richtig mit der Annahme, dass ein solcher Suchantrag an das Staatsarchiv Oppeln in polnischer Sprache und mit dem Beilegen einer finanziellen Motivation zu tätigen ist?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.06.2008, 06:05
Benutzerbild von ralf65
ralf65 ralf65 ist offline
 
Registriert seit: 21.11.2007
Ort: Oberhausen
Beiträge: 1.268
Standard

Nein, das ist nicht nötig. Standesämter sollte man auf polnisch anschreiben. Bei Archiven geht es lockerer zu.

Ich habe es bisher so gehalten, das ich mich entschuldigt habe, das ich leider kein polnisch spreche und den Text in deutsch und englisch verfasst habe. Das hat sogar bei einem Standesamt funktioniert.

Die Antwort kommt aber auf jeden Fall auf polnisch. Dort steht dann, ob Bestände vorhanden sind und was es kosten wird.

Gruß
ralf
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.06.2008, 09:44
Dr.Newman Dr.Newman ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.06.2008
Beiträge: 11
Standard

In Ordnung, man kann also problemlos das Staatsarchiv Oppeln kontaktieren.
Gehe ich zum Verständnis richtig in der Annahme, dass zunächst die einzigste Möglichkeit, die Eltern des Herrn Kruber herauszufinden, darin besteht, den Heiratseintrag seiner Eltern suchen zu lassen (in der Hoffnung, dass darin meine gesuchte Person als Kind eingetragen ist.)?

Angenommen, mein Proband ist erst später in der Ehe seiner Eltern geboren, dann ist davon auszugehen, dass er nicht eingetragen ist.

Und nach Geschwistern suchen zu lassen ist doch ein Faß ohne Boden, denn wenn Geschwisteranzahl und Elternnamen unbekannt sind, so kann doch überhaupt keine Beziehung zum Probanden hergestellt werden.

Habe ich hier irgendwo einen Denkfehler? Gibt es mehr relevante Akten als Geburts/Sterbe/Heiratseinträge?
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.06.2008, 12:02
Benutzerbild von ralf65
ralf65 ralf65 ist offline
 
Registriert seit: 21.11.2007
Ort: Oberhausen
Beiträge: 1.268
Standard

Wenn du den Namen der Eltern nicht hast, aber das Geburtsdatum, fängst du am Besten erst mal mit der Geburtsurkunde an. Da steht aber normalerweise nicht viel mehr drin wie die Namen und die Adresse.

Die Heiratsurkunde wäre dann der zweite Schritt. Die Namen hast du ja jetzt. Aber leider noch keinen Anhaltspunkt über das Datum. Wenn es keine Namensregister geben sollte, dürfte das eine lange Suche werden.

Die Heiratsurkunde ist natürlich sehr interessant. Dort stehen ja auch die Eltern bei, der Herkunftsort sowie die Trauzeugen die eventuell auch aus der Verwandtschaft stammen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Evangelische Kirche Altrip seya Rheinland-Pfalz Genealogie 0 31.12.2007 17:15
Kirchenbuch der Kath. Kirche Kastellaun Helmut Münch Rheinland-Pfalz Genealogie 2 05.08.2007 14:13

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:28 Uhr.