#1  
Alt 06.01.2016, 22:58
uma uma ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2009
Beiträge: 289
Standard Hilfe bei Suche nach Vorfahren aus Warwarowka

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1900-1920
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Warwarowka
Konfession der gesuchten Person(en):
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Hallo,
ich forsche schon mehrere Jahre nach meinen Vorfahren. Allerdings nicht in dieser Region. Nun bat mich die Mutter eines Freundes mehr über deren Vorfahren herauszufinden. Allerdings weiß ich nicht wo ich beginnen soll bzw. welche noch vorhandenen Unterlagen mir weiter helfen könnten, da die Mutter nur noch sehr wenige Informationen hat. Deswegen meine Bitte um Unterstützung an die Regionsspezialisten.

Bekannt ist:
Name: Adolf Schwanke, geb ca. 1900, in/um Warwarowka (nähe Kiew - da angeblich immer zum Bier trinken dort hin gefahren wurde )
- er bzw. er und seine Eltern müssen um 1915-17 nach Deutschland - Pommern, Preußisch Friedland zurückgekommen sein
- die Familie hatte angeblich eine größere Schweinezucht
- am 24.12.1927 hat Adolf Schwanke dann bereits in Preußisch Friedland eine Elsa Heimann, geb. ca. 1902 geheiratet -> ggf, kommt deren Familie auch aus Warwarowka

Wer kann mir sachdienliche Hinweise geben, um weitere Vorfahren zu finden ?
Vielen Dank im Voraus an die Spezialisten.
(PS: bei wolhynien.de habe ich eine gleichlautene Anfrage gestellt)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.01.2016, 00:24
Benutzerbild von Lora
Lora Lora ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2011
Ort: auf einer Halbinsel
Beiträge: 1.511
Standard

Hallo Uma,
am Kiev nah liegende Warwariwka ( Im Wappen-Hopfen abgebildet)...liegt heute mehr als 200 km weit... Könnte umgedreht sein: vom Kiew nach Warwariwka zum Bier trinken wurde gafahren :-)
Spaß beiseite...
Orientierung: deutsche Bevölkerung... und laut Verzeichnis von V. Diesendorf: Warwarowka, ein evangelisches Dorf gehörte damals zu Gubernia Wolyn, Nowograd-Wolynskij Ujesd (welcher hatte 20 Gemeinden, genannt Wolost), und zu einer dieser Gemeinden/Wolost "Serby/Serbi" gehörte damals diese Warwariwka. So, und heutige administrative Zugehörigkeit: Gebiet Schitomir.
Weiter, laut Diesendorf, lebten in ev. Warwarowka im Jahre 1906 - 412, im Jahre 1910- 390 Seelen. Ein Hinweis, dass statistisch wurde diese Siedlung erfasst, also muss irgendwo Volkszählungslisten archiviert sein und womöglich Kirchenbücher auch.... Archiv anfragen...
Es gibt mehr als 20 Warwariwka allein in der Ukraine. Darum muss man unbedingt bei Anfragen frühere administrative Zugehörigkeit nennen.

Ich sehe, in Wolhynien-Forum kennt man sich aus...

Ich hoffe, meine Hinweise bringen Dich ein Schritt weiter...

Freundliche Grüße
Lora
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.01.2016, 23:13
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.531
Standard

Hallo Uma,

ich finde kein zuständiges Kirchspiel für Warwarowka, aber wenn der Link von Lora zum richtigen Kirchspiel führt, gibt es im Staatsarchiv der Oblast Shitomir folgende Kirchenbücher hierzu:

Geburten:
1900, 1902-1910, 1912-1915, 1914-1916, 1918-1919.

Heiraten und Tode:
1900, 1902-1910, 1912-1915.

Es scheinen mir Kirchenbuchduplikate zu sein, da sie diesem "Typ" entsprechen, jedoch verwirrt mich, dass die Geburtenregister erst 1919 aufhören. Das lutherische Konsistorium forderte bereits nach 1917 keine Kirchenbuchduplikate mehr an. Mir liegt ebenfalls eine Liste in Ukrainisch vor, die alle Orte, die in diesen Kirchenbüchern auftauchen, nennt. Gemäß meinen Listen waren in den Kirchspielen Heimthal (mit der Filiale Jemiltschyne), Shitomir (mit den Filialen Nowohrad-Wolynskyj und Tutschin) und Ramodysl (ohne Filialen) keine Orte der Wolost Serby.
Kirchenbücher des Kirchspiels Kiew (mit Filiale Krementschug) befinden sich im einem St. Petersburger Archiv, jedoch liegt mir keine ausführliche Liste mit Orten in diesen Kirchenbüchern vor.

Kirchenbücher vor 1885 befinden sich generell in einem St. Petersburger Archiv. Diese Kirchenbücher sind vermikrofilmt und liegen mir entweder auf Papier oder auf Mikrofilm vor.

Ich hoffe, dass diese Hinweise helfen konnten.

Liebe Grüße,
Kleeschen
__________________
Gouv. Cherson (Ukraine): Wahler, Oberländer, Schauer, Gutmüller, Schock, Freuer, Her(r)mann, Deschler & Simon
Batschka (Ungarn/Serbien): Freier, Schock, Fuchs, Nessel, Weingärtner & Simon
Rems-Murr-Kreis & Krs. Esslingen (Württemberg): Wahler, Bischoff, Stark, Schmid, Eiber & Magnus (Mang)
Donnersbergkreis (Pfalz): Weingärtner, Gäres (Göres) & Opp
Krs. Südwestpfalz (Pfalz): Freyer, Stecke, Neuhart & Kindelberger
Krs. Germersheim (Pfalz): Deschler, Bär, Humbert, Dörrzapf & Stauch
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:51 Uhr.