#1  
Alt 03.05.2021, 16:12
Upidor Upidor ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2021
Beiträge: 127
Standard Jagdbomberbeschuss von Zügen der Reichsbahn

Im Nachlass meiner Tante fand sich das Foto ihres Onkels (Wohnort: Hameln) mit dem handschriftlichen Vermerk: "Als Lokführer im Dienst bei Jagdbomberangriff erschossen". Leider ohne Angabe von Datum und Ort.



Gibt es eine Aufstellung zu Bediensteten der deutschen Reichsbahn, die während des zweiten Weltkriegs im Dienst umgekommen sind und aus denen man Zeitpunkt und Ort erfahren könnte?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.05.2021, 07:23
Ingenieur Ingenieur ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2012
Beiträge: 180
Standard

Hast du schon beim Volksbund nachgeschaut? ich meine, solche Opfer werden auch dort aufgeführt.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.05.2021, 18:09
Upidor Upidor ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.02.2021
Beiträge: 127
Standard

Ja da habe ich schon geschaut, aber m.M. nach werden dort nur Zivilopfer geführt, für die keine Angehörigen ermittelt werden konnten.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.05.2021, 18:18
kulibali kulibali ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2020
Beiträge: 46
Standard

Zitat:
Zitat von Upidor Beitrag anzeigen
Ja da habe ich schon geschaut, aber m.M. nach werden dort nur Zivilopfer geführt, für die keine Angehörigen ermittelt werden konnten.
Hallo,
Reichsbahn hatte ich jetzt noch nicht aber hier könnte man evtl. mal hinschreiben, anrufen ob sie weiterhelfen können?
http://wiki-de.genealogy.net/Persona...hnangestellter Die müssten dir zumindest Tipps geben können.

Wenn du Geburts oder Lebensdaten hast, würde ich zusätzlich den normalen Weg über Melderegisterauskunft und Standesamt gehen.
Kann sein das Details zum Todeszeitpunkt und Ort, in der Meldekarte eingetragen wurden.

Klar Sterberegister wird schwer ohne Ort und Datum, aber meist ist im Geburtsregister das Sterbedatum mit Registernr. eingetragen, womit das Geburtsregister dann selbst nicht mehr der Schutzfrist unterliegt und dir Auskunft daraus erteilt werden kann.

In der Belegakte zu den Sterbeurkunden, falls erhalten, finden sich evtl. auch noch das original Schreiben der übermittelnden Stelle, was in solchen Fällen weitere Ansatzpunkte bringen kann.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.05.2021, 21:15
Benutzerbild von AnGr
AnGr AnGr ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2011
Ort: Wetzlar HE
Beiträge: 812
Standard

Zitat:
Zitat von Upidor Beitrag anzeigen
Im Nachlass meiner Tante fand sich das Foto ihres Onkels (Wohnort: Hameln) mit dem handschriftlichen Vermerk: "Als Lokführer im Dienst bei Jagdbomberangriff erschossen". Leider ohne Angabe von Datum und Ort.



Gibt es eine Aufstellung zu Bediensteten der deutschen Reichsbahn, die während des zweiten Weltkriegs im Dienst umgekommen sind und aus denen man Zeitpunkt und Ort erfahren könnte?
guten Tag,

ist das Foto in Uniform?
__________________
Schönen Gruß Andreas

https://www.youtube.com/watch?v=VwX7nC-LpKs
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.06.2021, 14:38
Upidor Upidor ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.02.2021
Beiträge: 127
Standard

Nein, es handelt sich um ein normales Familienfoto.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.06.2021, 08:46
Ingenieur Ingenieur ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2012
Beiträge: 180
Standard

Früher gab es einmal eine genealogische Gruppe in dem Bundesbahn Sozialwerk (BSW). Inwieweit sie noch aktiv ist, weiß ich nicht. Ich hatte vor mehr als 30 Jahren Kontakt. Habe gerade folgende Seite gefunden:

http://www.gfw-bsw.de/

Vermutlich wissen sie mehr über bahnspezifische Fragen und welche Bahnarchive verfügbar sind.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.06.2021, 16:38
Upidor Upidor ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.02.2021
Beiträge: 127
Standard

Die Gruppe ist noch aktiv. Allerdings konnten sie mir im vorliegenden Fall nicht direkt helfen. Ich bekam die Info, dass im Dienst verstorbene Eisenbahner meist im Amtsblatt der jeweiligen Direktion veröffentlicht worden sind. Das Amtsblatt der jeweiligen Reichsbahndirektion findet man unter: <https://zdb-katalog.de>


Leider sind bisher nur die Amtsblätter der Direktionen Müster und Mainz digitalisiert und kostenlos einsehbar.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
jagdbomberangriff , reichsbahn , zweiter weltkrieg

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:33 Uhr.