Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 13.06.2021, 19:41
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 1.056
Standard

Zitat:
Zitat von Sbriglione Beitrag anzeigen

Diese Frau wird allerdings nicht Amalia SANDAU, Ehefrau von Hennig BARTELS genannt, sondern Anna Magdalena SANDAU, Ehefrau von Hennig BRANDES...
Das Bestattungsdatum dieser Frau ist der 09.05.1727 und als Sterbealter werden 65 Jahre, 10 Monate, 2 Wochen und 4 Tage angegeben, was ja, abgesehen von den falschen Namen, sogar zeitlich passen würde.

Hier ist noch ein anderer Beitrag im Forum, vielleicht ist er in deinem Bezug hilfreich?
https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=206612
__________________
Vorsicht : >Ich habe keine Ausbildung. Ich habe Inspiration. ... < von Bob Marley -**
Meine Suche nach ergänzenden Daten in Böhmen zu!
Johann (Hans) Lerch (aus Nürnberg) get. 25. Mai 1670 / Neuhammer







Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 14.06.2021, 16:22
Sbriglione Sbriglione ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2004
Beiträge: 103
Standard

Zitat:
Zitat von fajo Beitrag anzeigen
Wenn ich nun aber auf Amalia und Anna Magdalena sehe... gibt es vielleicht irgendwie, mit sehr viel Fantasie, die Möglichkeit das aus dem Doppelnamen ein Name geworden ist? – Vielleicht durch Dialekte .... ein Hörfehler des Pfarrers? Hm... Ob und was für Dialekte im Bereich Dardesheim evtl. vorhanden waren, kann ich nicht sagen?- Allerdings hat sie evtl. sogar 3 Vornamen gehabt, so wie ich vielleicht? -
Hallo Fajo,

der Geburtsname meiner Vorfahrin war Amalia, aber es wäre vielleicht denkbar, dass der Pfarrer bei seinem Eintrag schon nicht mehr so gut hören konnte, oder dass meine Vorfahrin in einem Umfeld, in dem der Vorname "Amalia" sonst überhaupt nicht vor kam, üblicherweise Anna Magdalena genannt wurde. Ihren Taufnamen scheint sie von ihrer höchstrangigen Taufpatin, einer Amalia Hedwig v. EICKSTEDT bekommen zu haben.
Aber dass dann auch der Nachname ihres Ehemannes falsch sein musste, ist schon ziemlich krass (vielleicht dadurch zu erklären, dass der Pfarrer die Hirtenfamilien eher selten zu Gesicht bekommen hat und es - gesichert - im Ort auch einen Hirten mit dem im Kirchenbuch angegebenen Namen gab) ...

Das Fragezeichen werde ich vermutlich nie los werden, zumal ich Amtshandelsbücher und Co schon ausgiebig ausgewertet habe.

Grüße!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
erfahrungsaustausch

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:38 Uhr.