#21  
Alt 22.08.2019, 15:17
Benutzerbild von zsirra
zsirra zsirra ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2019
Ort: hannover
Beiträge: 15
Standard

es könnte sein,dass es der neue nikolaifriedhof in hannover ist die lage ist in der nordstadt
Zitat:
Zitat von mhhanno Beitrag anzeigen
Hallo Lars,
das heisst Bohnenstrasse, Stadtteil Nordstadt, seit 1962 ein Teil der Lilienstrasse.
Gehört dann kirchmässig wohl zur Christuskirche. Welcher Friedhof das sein könnte weiß ich nicht.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 22.08.2019, 15:41
Lars Severin Lars Severin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Potsdam
Beiträge: 744
Standard

Zitat:
Zitat von zsirra Beitrag anzeigen
hoffentlich lagern die akten im landesarchiv beim stadtarchiv köln wird es wohl schwierig werden da es dank des u-bahnbau erfolgreich versenkt wurde.
Danke für deinen Hinweis zum in Frage kommenden Friedhof. Vermutlich sollte, wenn es denn Kinder aus dieser spätgeschlossenen Ehe gab, diese in Hannover zu finden sein. Leider komm ich da im Archiv nicht weiter. Ohne genaue Angaben, weisen sie mich dort ab: ''wenn Ihnen sonst keine Daten bekannt sind, wenden Sie sich bitte an das Bürgeramt.''

Wenn der Barnim keine Kinder hatte, kommt nur Eberhard (1877-1935), Amts- und Landgerichtsrat in Berlin-Lichterfelde, ⚭ Berlin-Lichterfelde 1933 Frieda Anacker (* 1898) in einem ganz kleinen Zeitfenster in Frage, sonst ist dieser Stamm erloschen.

Allerdings hat der Bremer Zweig eine um zwei Jahre voreheliche Geburt aufzuweisen, was ich als Option noch gar nicht auf dem Schirm hatte und alles um noch Einiges verkompliziert, mindestens aufspreizt.

Soweit
HG
Lars
__________________
pater semper incertus est
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt Gestern, 09:53
Benutzerbild von zsirra
zsirra zsirra ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2019
Ort: hannover
Beiträge: 15
Standard

hallo lars
ich hab mir die lilienstr mal gerade angeguckt , die liegt gerade mal 1,2 km vom neuen nikolaifriedhof entfernt,der wurde 1866 gegründet und steht unter „privater“ verwaltung . vielleicht ist es dort möglich auskunft zu bekommen. ich war schon oft dort auf dem friedhof weil friedhofsfotografie mein hobby ist. es sind dort relativ viele sehr alte gräber erhalten . hier ist mal der link zur verwaltung http://www.nikolai-friedhof.de/St._N...erwaltung.html
sollte dort noch ein grab erhalten sein fahre ich gern hin und mache fotos.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt Gestern, 11:05
Lars Severin Lars Severin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Potsdam
Beiträge: 744
Standard

Hallo zsirra,
herzlichen Dank für die Info und dein Angebot, von dem ich gern gebrach machen werde.

Es war allerdings die Bohnenstraße nicht die Lilienstr. was Einzugstechnisch hoffentlich keine Rolle spielt.

Die Friedhofsverwaltung St. Nikolai habe ich angefragt. Nun warten wir mal ab.

Seit gestern geht mit dem Gedanken der „Legitimationsehen“ nicht aus dem Kopf. Bei beiden Hochzeiten in Berlin und Hannover waren die Probanden schon auffällig alt. Es erscheint mir nunmehr plausibel, das diese späten Hochzeiten der Legitimation und Absicherung von früher geborenen Kindern dienten. Es könnte natürlich auch anders sein, das wird sich hoffentlich zeigen.

Soweit, Grüße
Lars
__________________
pater semper incertus est
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt Gestern, 11:23
Benutzerbild von zsirra
zsirra zsirra ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2019
Ort: hannover
Beiträge: 15
Standard

Zitat:
Zitat von Lars Severin Beitrag anzeigen
Hallo zsirra,
herzlichen Dank für die Info und dein Angebot, von dem ich gern gebrach machen werde.

Es war allerdings die Bohnenstraße nicht die Lilienstr. was Einzugstechnisch hoffentlich keine Rolle spielt.

Die Friedhofsverwaltung St. Nikolai habe ich angefragt. Nun warten wir mal ab.

Seit gestern geht mit dem Gedanken der „Legitimationsehen“ nicht aus dem Kopf. Bei beiden Hochzeiten in Berlin und Hannover waren die Probanden schon auffällig alt. Es erscheint mir nunmehr plausibel, das diese späten Hochzeiten der Legitimation und Absicherung von früher geborenen Kindern dienten. Es könnte natürlich auch anders sein, das wird sich hoffentlich zeigen.

Soweit, Grüße
Lars

Geändert von zsirra (Gestern um 11:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt Gestern, 11:28
russenmaedchen russenmaedchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2010
Beiträge: 1.143
Standard

Hallo
Bohnenstraße
OT: Nordstadt
seit 1962: Teil der Lilienstraße
aus:"Hannoverschen Geschichtsblättern", Band #48, Ausgabe in Hannover, 1994
__________________
Viele Grüße
russenmädchen




Geändert von russenmaedchen (Gestern um 11:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt Gestern, 14:26
Lars Severin Lars Severin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Potsdam
Beiträge: 744
Standard

Aahrrg, das wurde mir wohl schon mal erkärt. Danke.

die Eheleute Barnim und Charlotte JvM waren jedenfalls, wie mir freundlicherweise inzwischen mitgeteilt wurde, in der Tat dortn bestattet. Das Grab wurde jedoch 2010 abgeräumt.

Soweit,
Grüße
Lars
__________________
pater semper incertus est
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt Gestern, 15:11
Benutzerbild von Friederike
Friederike Friederike ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2010
Beiträge: 7.524
Standard

Zitat:
Zitat von Lars Severin Beitrag anzeigen
Vermutlich sollte, wenn es denn Kinder aus dieser spätgeschlossenen Ehe gab, diese in Hannover zu finden sein.

Hallo Lars,


wenn du Geburten in Hannover vermutest, könntest du im Einwohnermeldeamt
Hannover mal nach den alten Meldekarten zu dem Ehepaar anfragen. Kinder

stehen beim Vater mit drauf. Fordere dazu eine erweiterte Melderegisterauskunft
an.
__________________
Viele Grüße
Friederike
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt Gestern, 16:24
Lars Severin Lars Severin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Potsdam
Beiträge: 744
Standard

Hallo Friederike,
ok, danke, habe ich eben versucht, mal sehen, was da kommt.

Theoretisch müsste das doch auch in Berlin gehen? In Bremen bin ich letztlich auch über Meldekarten zum Ziel gelangt, dachte dort aber noch das sei eine Bremer Besonderheit.

Es ist ggf. viel zu wenig bekannt, das Meldekarten eine relevante genealogische Quelle sind. Völlig "konservativ" dachte ich bis vor Kurzen fast ausschließlich an KB, erst im Zuge dieser Angelegenheit wurde mir klar, dass die StAReg seit einiger Zeit gut erschließbar sind. Und nun auch noch die Meldekarten. Wunderbar.

Grüße
Lars
__________________
pater semper incertus est
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt Heute, 06:07
Benutzerbild von zsirra
zsirra zsirra ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2019
Ort: hannover
Beiträge: 15
Standard

ach das ist ja schade :-(
Zitat:
Zitat von Lars Severin Beitrag anzeigen
Aahrrg, das wurde mir wohl schon mal erkärt. Danke.

die Eheleute Barnim und Charlotte JvM waren jedenfalls, wie mir freundlicherweise inzwischen mitgeteilt wurde, in der Tat dortn bestattet. Das Grab wurde jedoch 2010 abgeräumt.

Soweit,
Grüße
Lars
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:19 Uhr.