#1  
Alt 25.01.2021, 20:30
Henriette-Charlotte Henriette-Charlotte ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2019
Ort: Süd-Ost-Niedersachsen
Beiträge: 161
Standard Heeresküstenabteilung 1274 Frankreich, II. Weltkrieg

Guten Abend,
Ich habe Auskunft von der WAST bekommen und bin genauso schlau wie vorher.

Mein Großvater war zunächst in der 2. Kompanie Landesschützenabteilung, Ausbildung-Bataillon 4 in Glauchau (dort gemeldet am 03.04. und 15.04.1943)

Wieso ist er dort 2x gemeldet?


Und am 23.04.1943 ist er gemeldet in der Batterie E 673, Feldpostnummer 46738,

Letztmalig war er im September 1944 als Angehöriger der Einheit Heeres-Küsten-Abteilung 1274 aufgeführt.
Danach folgt in dem Schreiben die Bundesarchivsignatur.
Heißt das, dass es dazu um Bundesarchiv Unterlagen gibt oder lediglich, dass die Abt. 1274 dort vermerkt ist?

Und sie empfehlen mir, mich in das Buch von Georg Tessin: Verbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im II. WK, 1939-1945, Bde. 1-17, Osnabrück 1973 ff. einzulesen.

Hat jemand das Buch und kann mir schreiben, was auf den Seiten (in nehme an, dass dies der Hinweis auf die Seiten ist) 1973 ff. steht?

Ich habe versucht, mich online einzulesen, dort finde ich jedoch die Seiten 1973 ff. nicht.

Kann mir jemand von Euch bitte helfen, zu verstehen, was mein Großvater dort getan hat?
Ich freue mich über jede Mitteilung.

schöne Abendgrüße
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.01.2021, 22:04
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 2.922
Standard

Spontan habe ich im Tessin nichts gefunden. Aber die Heeres-Küsten-Batterie (Heeres-Küsten-Artillerie) 1274 war wohl im Januar 1944 in Westfrankreich bei Brest. eingesetzt. Ob sie dort im Herbst '44 nach der Landung der Alliierten noch immer dort war oder verlegt wurde, weiß ich nicht.
Siehe: https://wwii.germandocsinrussia.org/pages/545654/map
Oder hier: https://www.tracesofwar.com/sights/2...ie-Camaret.htm

Im Prinzip waren diese Abteilungen also beim Atlantikwall eingesetzt.

P.S. Was steht denn im BA unter der Signatur? Kannst du diese hier mal posten? Ist dein Großvater im Krieg verstorben?

Geändert von sonki (25.01.2021 um 22:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.01.2021, 22:43
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.120
Standard

Hallo,

hier gibt´s auch noch etwas http://www.atlantikwall.co.uk/atlant.../fbc_c_342.php und https://m.scirp.org/papers/77537 alles auf Englisch.
Die Stellung erlitt nach den Ausführungen in link2 einen vernichtenden Bomberangriff am 3.9.1944, wobei das Datum nicht ganz geklärt ist.
Das würde ja auch zu Letztmalig war er im September 1944 als Angehöriger der Einheit Heeres-Küsten-Abteilung 1274 aufgeführt.
passen.
Grüße

Thomas.
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (25.01.2021 um 22:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.01.2021, 00:11
Henriette-Charlotte Henriette-Charlotte ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.03.2019
Ort: Süd-Ost-Niedersachsen
Beiträge: 161
Standard

Vielen lieben Dank, dass Du mir antwortest.
Mein Großvater war anschließend in amerikanischer Gefangenschaft.
Das war für mich eine Überraschung. Aus Erzählungen meiner Oma wußte ich, dass er in Frankreich in Gefangenschaft war - also bin ich davon ausgegangen, dass dies ein frz. Gefangenenlager war.

Ich habe die Mitteilung, dass er in der Batterie E 673... eingesetzt worden ist.
Dazu gibt des die Bundesarchivsignatur: B 563/56093 Seite 050

Und zu der Eintragung der Heeres-Küsten-Abteilung 1274 gibt es die Bundesarchivsignatur B 562/89338 Seite 177.

Falls Du darüber etwas weißt, freue ich mich, wenn Du mir dies mitteilst.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.01.2021, 00:44
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.120
Standard

Nach den Ausführungen hier https://forum.axishistory.com/viewto...7630c1c802dca1 erfolgte eine Umbenennung von E 673 in HKB 1274 zum Ende des Jahres 1943.
Hier allerdings eine Erwähnung von E. 673 in Vbg mit dem Ort Plouhamel. http://www.atlantikwall.co.uk/atlant...v_wn_va300.php An anderer Stelle wird eine Umbenennung in 4./ Marine-Artillerie-Abteilung 264 erwähnt.
Evtl also die Umbenennung in HKB 1274 ein Fehler, was dann einen Ortswechsel deines Großvaters bedeuten würde.
Die Crozon Halbinsel wurde im Rahmen der Schlacht um die Bretagne auch schon am 1.9.44 teilweise besetzt. https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_um_die_Bretagne

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (26.01.2021 um 01:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.02.2021, 17:06
Henriette-Charlotte Henriette-Charlotte ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.03.2019
Ort: Süd-Ost-Niedersachsen
Beiträge: 161
Standard

Bitte entschuldige, dass ich Dir erst heute antworte. Hab lieben Dank für Deine Antwort.

Ich arbeite mich gerade durch die Links, die Du mir netterweise gesandt hast.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:58 Uhr.