Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 26.11.2018, 13:34
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 353
Standard Frankfurter Hochzeitseinträge 1609-1612

Quelle bzw. Art des Textes: Heiratseinträge
Jahr, aus dem der Text stammt: 1609-1612
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Frankfurt/Main
Namen um die es sich handeln sollte: Johann/Hanß Müller


Hallo Leute,

ich bin auf der Suche nach einem Johan Müller, der Apotheker oder Tabakspinner (oder einen verwandten Beruf ausübte), siehe Frankfurter Heiratseintrag 1635.

Ich habe hier fünf Hochzeitseinträge von 1609 bis 1612, die zeitlich passen könnten, die ich aber nicht weiter entziffern kann.

Könnt ihr die Einträge lesen?

Besten Dank im Voraus!

Sebastian
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Müller_Johan_Heiratsbücher_FRA_1607?.jpg (144,2 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg Müller_Johan_Heiratsbücher_FRA_1609?.jpg (188,2 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg Müller_Johan_Heiratsbücher_FRA_1612(349b).jpg (186,0 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg Müller_Johan_Heiratsbücher_FRA_1612(350b).jpg (221,8 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg Müller_Johan_Heiratsbücher_FRA_1612(CC;356b).jpg (205,3 KB, 6x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.11.2018, 14:03
Renerpho Renerpho ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2018
Ort: Marburg
Beiträge: 44
Standard

Hast du schon nach Geburtseinträgen geschaut? Es wäre hilfreich, den Namen der Mutter herauszufinden, gerade weil es in der fraglichen Zeit mehrere Johann Müllers gab.
__________________
Gruß, Daniel
Forschungsschwerpunkte
Orte: Battenberg/Eder mit Ortsteilen (1300-1900), Hatzfeld (1500-1900), Marburg (1500-1800), Oberleutensdorf (vor 1900)
Familien: Lettermann, Seipp, Havlicek, Bamberger
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.11.2018, 14:11
Renerpho Renerpho ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2018
Ort: Marburg
Beiträge: 44
Standard

Zu deiner Frage:


Johann Müller Becker v[on] Nawheim vnd Catharina Weilandt Johann Dausen Weinstechers seel. Wittib

Johann Müller, Heckerod Gartner vnd Barbara Weil. Hanß Christens von Morgentheim seel. Tochter

Hanß Müller, Soldat, vnd Anna Weilandt Heinrichs Pfaffen Burgers alhir seel. Wittib

Hanß Müller, Pfründner im Hospital vnd Ayla Weilandt Peter Kramerers Pfründners im Hospital seel. Wittib

Hans Müller, Schneider, vnd Maria Weilandt Balthasar Raupruckers zu Weißkirchen seel. hinderpliebene Tochter



Die beiden Worte in rot sind nicht sicher.
__________________
Gruß, Daniel
Forschungsschwerpunkte
Orte: Battenberg/Eder mit Ortsteilen (1300-1900), Hatzfeld (1500-1900), Marburg (1500-1800), Oberleutensdorf (vor 1900)
Familien: Lettermann, Seipp, Havlicek, Bamberger
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.11.2018, 14:25
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 353
Standard

Zitat:
Zitat von Renerpho Beitrag anzeigen
Hast du schon nach Geburtseinträgen geschaut? Es wäre hilfreich, den Namen der Mutter herauszufinden, gerade weil es in der fraglichen Zeit mehrere Johann Müllers gab.
Ich könnte nur in Taufbücher schauen, die allerdings zu dieser Zeit nicht immer ein Register hatten. Danke für die Transkriptionen, leider geben sie mir weiter keinen Aufschluss. Interessant ist, dass ich für 1584 einen Johann Müller gefunden habe, der auch Apotheker war. Vielleicht der Vater des Gesuchten?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.11.2018, 14:37
Renerpho Renerpho ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2018
Ort: Marburg
Beiträge: 44
Standard

Du hast verschiedene Möglichkeiten:
- Vielleicht gibt es zufällig eine Sterbeurkunde des Hans Georg Müller mit Altersangabe? Von da aus fände sich der Taufeintrag leichter, falls die Taufregister zu umfangreich sind.
- Johann Müller war 1635 verstorben, vielleicht findet sich eine Sterbeurkunde mit weiteren Informationen (hoffentlich nicht allzu lang vor 1635).
- Du kannst auch einfach die kompletten Taufbücher nach der Geburt eines Hans Georg Müller durchforsten. Ich empfehle umgekehrt chronologisch, angefangen 1618. Bei umfangreichen Büchern macht das aber keine Freude.
__________________
Gruß, Daniel
Forschungsschwerpunkte
Orte: Battenberg/Eder mit Ortsteilen (1300-1900), Hatzfeld (1500-1900), Marburg (1500-1800), Oberleutensdorf (vor 1900)
Familien: Lettermann, Seipp, Havlicek, Bamberger

Geändert von Renerpho (26.11.2018 um 14:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.11.2018, 14:54
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 353
Standard

Danke, Renerpho, für die Hinweise.

Leider habe ich bislang nichts gefunden. Sein Vater wird als der Apotheker Johan Müller "Zum Goldenen Kopf" ausgewiesen. Ich bin mir - aufgrund der langen Familiengeschichte - sicher, dass auch Hanß Georg Müller, der damals Tabakspinner war, in Frankfurt am Main verstorben ist, allerdings habe ich ihn selbst in den Registern (1657-1687) bei FamilySearch nicht gefunden. Er muss aber zur Hochzeit eines seiner Söhne 1668 noch am Leben gewesen sein.

Darüber hinaus stehen in den Einträgen der Sterbebücher leider keine Altersangaben zur der Zeit. Wird wohl etwas dauern, bis ich drauf komme.

Geändert von Sebastian_N (26.11.2018 um 14:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
1609 , 1612 , frankfurt , hochzeit , johann , müller

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:12 Uhr.