#1  
Alt 11.06.2017, 21:36
Benutzerbild von MAV
MAV MAV ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2010
Ort: Rems-Murr-Kreis, Baden-Württemberg
Beiträge: 34
Frage Ausstattung einer Mühle, Ölstampf

Guten Abend in die Runde,

da sich in diesem Berich große Themen über Müller und Mühlen befinden, denke ich, dass ich hier richtig bin.

Mitte des 17. Jahrhunderts beantragt ein Vorfahr bei seiner Grundherrschaft den Bau eines Ölstampfs für seine Mühle, was ihm auch genehmigt wurde. Was muss ich mir unter einem Ölstampf vorstellen? Die Suche über Suchmaschinen ergab leider keine nähere Erklärung, obwohl nicht wenige Ergebnisse zum Wort Ölstampf zu finden waren.

Falls es relevant sein sollte, die Mühle stand im schwäbischen Oberland, genauer im heutigen Kreis Biberach.

Vielen Dank für jegliche Hilfe

Gruß Micha
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.06.2017, 22:07
gustl gustl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2010
Beiträge: 670
Standard

Hallo Micha,
wenn Du den Begriff bei google books eingibst, findest Du, dass damit die gesamte Mühle gemeint ist. Öl wird ja nicht durch Mahlen, wie Mehl bei Getreide, gewonnen, sonden durch Pressen - oder Stampfen.

Beste Grüße
Cornelia
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.06.2017, 22:13
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.155
Standard

Hallo Micha,

hier ein Bild eines Stampfwerkes: https://de.m.wikipedia.org/wiki/%C3%...m%C3%BChle.jpg
aus https://de.m.wikipedia.org/wiki/%C3%96lm%C3%BChle
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.06.2017, 22:18
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.422
Standard

Hallo,
Zitat:
"Die Öle wurden in einem Ölstampf hergestellt. ... Das Öl wurde ... aus der Frucht gestoßen. Dazu wurden ölhaltige Früchte wie Leinsamen, Rübsamen und Raps verwendet."

Ölfrüchte heute: http://www.agrilexikon.de/index.php?id=oelfruechte

Ein Gewässer trieb über eine Mechanik eine Stampfe an, die mit rythmischen Schlägen die Ölfrüchte zerstampfte.
Gruss

Geändert von Anna Sara Weingart (11.06.2017 um 22:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.06.2017, 22:36
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 943
Standard

Hallo Micha,

da es um eine Ölmühle aus dem Landkreis Biberach geht verweise ich auch auf die nachfolgende Mühlenauflistung der noch heute existierenen Mühlen:
vgl.https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%B...e_Oberschwaben

Eine Ölstampfmühle ist die Grabenmühle in Berkheim-Eichenberg, welche allerdings am 28.04.2017 ausgebrannt ist.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.06.2017, 22:56
Benutzerbild von MAV
MAV MAV ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.09.2010
Ort: Rems-Murr-Kreis, Baden-Württemberg
Beiträge: 34
Standard

Vielen Dank, ihr seid klasse!

wenn ich mir die Abbildung eines Stampfwerks anschaue, dann ist mit Ölstampf die gesamte Maschine gemeint. Mein Vorfahr beantragte einen Ölstampf mit 8 Stampfs, also werkelten darin 8 Stempel, die die Ölfrüchte zerstampften. Ein Achtzylinder sozusagen Kann man das so interpretieren?

Die betreffende Mühle existiert als Gebäudeansammlung noch heute, ist aber in dem Wikipediaartikel nicht genannt.

Gruß Micha
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
mühle , müller , ölstampf

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:33 Uhr.