#1  
Alt 02.02.2021, 07:45
Future-Trunks Future-Trunks ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2021
Beiträge: 52
Standard Family Search - verlässliche Informationen

Wie sehr kann man sich eurer Meinung nach auf Familiy search verlassen.

Ich bin neu in der Ahnenforschung und einer meiner Vorfahren hat bspw 2 Großmütter die Anna Elisabeth Müller und Anne Elisabeth Müller hießen. An anderer Stelle waren 1. und 2. Vorname vertauscht ggü den Aufzeichnungen meiner Familie (OK wäre kein schlimmer Fehler)

Aber insgesamt kann ich als Neuling halt nicht die Verlässlichkeit der Informationen einschätzen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.02.2021, 08:12
Benutzerbild von Andre_J
Andre_J Andre_J ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2019
Beiträge: 662
Standard

Hallo,

solche Kleinigkeiten kannst du in den originalen Kirchenbüchern genausogut finden. Da waren halt auch nur Menschen am Werk.

Also kein Grund zur Panik. Nimm beide Namensvarianten in deinem Stammbaum auf.

Gruß,
Andre_J
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.02.2021, 08:53
Future-Trunks Future-Trunks ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.01.2021
Beiträge: 52
Standard

Nein, es heißen ja beide also die Großmutter mütterlich und väterlich halt fast gleich und als wäre das noch nicht genug, heißt die Mutter von der geborenen Anne Elisabeth Müller: Anne Elisabeth Schulz, so weit so gut. Die Mutter von Ihrem Mann hat exakt den gleichen Mädchenname: Anne Elisabeth Schulz
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.02.2021, 09:06
Mismid Mismid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 602
Standard

Zitat:
Zitat von Future-Trunks Beitrag anzeigen
Nein, es heißen ja beide also die Großmutter mütterlich und väterlich halt fast gleich und als wäre das noch nicht genug, heißt die Mutter von der geborenen Anne Elisabeth Müller: Anne Elisabeth Schulz, so weit so gut. Die Mutter von Ihrem Mann hat exakt den gleichen Mädchenname: Anne Elisabeth Schulz

Wenn das so ist, dann muß es ja auch den Heiratseintrag dieser Eltern mit dieser Kombination geben. Ohne das Original gesehen zu haben und auch andere Kontrolleinträge gesehen zu haben, ist es immer nur ein Hinweis.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.02.2021, 09:16
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 1.260
Standard

Hallo,

bei FamilySearch und ähnlichen Seiten kommt es drauf an, woher die Informationen kommen.
Üblicherweise sind es meist Indexierungen von Kirchenbüchern und ähnlichen Akten. Da sind die Informationen halt so gut, wie der Indexierer war. Lesefehler können also vorkommen, sind allerdings sicherlich nicht intendiert. Wenn das entsprechende Dokument gleich auf der Seite einsehbar ist, sollte man immer selbst nachprüfen. Dann allerdings kann man sich genauso gut darauf verlassen, als wenn man sich das Originaldokument in irgendeinem Archiv angesehen hätte (mehr oder weniger - die Scans können uU von schlechter Qualität sein und das Original deutlich besser lesbar).

Problematischer wird es, wenn ausschließlich die Indexierung (ohne Dokument) vorliegt. Das nimmt man besser erstmal als Hinweis, der stimmen kann, aber nicht muss. Aber man hat ja immer die genaue Quellenangabe, so dass man diese Hinweise nachprüfen kann.
Ebenso sollte man mit Informationen aus Stammbäumen von Nutzern verfahren. Bei denen ist wohl die größte Fehlerquote zu erwarten, vor allem, wenn Informationen ohne Quellenangabe genannt werden.


Ganz prinzipiell können solche Namenskonstellationen wie bei dir durchaus vorkommen. Gerade, wenn es sich um (regional) stark verbreitete Namen handelt.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.02.2021, 12:04
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 2.485
Standard

Wie schon geschrieben: Indexierungen sind toll und eine super Hilfe. ABER: nie darauf verlassen, IMMER selbst das Originaldokument einsehen und beurteilen ob es wirklich passt.
Auch die Kirchenbuch-Duplikate, die z. T. online sind, können fehlerhaft oder unvollständig sein.
Angaben aus fremden Stammbäumen ebenso NICHT UNGEPRÜFT übernehmen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.02.2021, 22:58
hagggi hagggi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2012
Beiträge: 561
Standard

Hallo Future-Trunks,
es ist nicht ungewöhnlich das Kindern die gleichen Vornamen gegeben wurden. Eher war es Sitte den Vornamen des Vaters oder des Großvaters bzw. Mutter oder Großmutter zu geben. Ein Beispiel aus meiner Familie: Meine Großeltern Andreas Röseler und Dorothee geb. Röseler. Bei beiden heißt der Vater Andreas Röseler in einem Fall der Großvater auch. Und das alles aus einem Dorf. Du musst schon die Angaben von F.Search an Hand von Urkunden belegen bzw. überprüfen und gut sortieren!!!
Ist es ein von F. Search erstellter Index oder ein von einem User eingestellter Stammbaum bei F.Search aus dem du die Daten hast?
Wenn es ein User Stammbaum ist könntest du vielleicht versuchen Kontakt aufzunehmen.
__________________
Viele Grüße Hagggi

Ich suche in:
Niedersachsen: Wendhausen/ Seershausen/ Bad Bodenteich// S.A.: LK-Schönebeck/ Börde /Wanzleben/ Haldensleben/ Magdeburg // Westpr.: LK Tuchel // Schlesien: Beuten/ Jedlin/ Woischnik/ Oleschka/ Grafschaft Glatz // Hauerland: Drexlerhau
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:43 Uhr.