Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 23.10.2021, 14:25
Jolinde43 Jolinde43 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.07.2013
Beiträge: 583
Standard

Der Friedrich Wilhelm Krüger jun. hat 1897 in Schiewenhorst, Kr. Danziger Niederung, geheiratet. Seine Ehefrau stammt aus Bohnsack, Kr. Danziger Niederung. Wenn sie die Mutter wäre, wäre der Hermann Friedrich ein uneheliches Kind und vermutlich unter dem FN Brück eingetragen worden. Das Paar Krüger-Brück lebte nach der Heirat in Danzig-Zigankenberg, habe dort 3 Kinder gefunden.

Die Louise Krauskopf hatte mehrere Schwestern, die hießen aber alle anders. Auch habe ich in meiner umfangreichen Krauskopf-Excel-Tabelle keine passende unverheiratete noch verwitwete Louise Krauskopf gefunden. Last but not least, bei Durchsicht des NV Deutsch-Wilten (1782-1944) habe ich nach 1891 keinen Sterbeeintrag Louise Krüger II gefunden.

Ob das Geheimnis jemals gelüftet wird?
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.10.2021, 22:36
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 1.625
Standard

Moin,
wenn das mit der Zweitheirat nicht hinkommt, kann man vielleicht mal auf der ganze Seite nachschauen ob der Eintrag denn in die Zeit gehört oder wie schon häufig von mir gefunden einfach irgendwo eingeschrieben/nachgetragen wurde.
LG Malte
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24.10.2021, 05:43
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 993
Standard

Hallo:


Zugegebenerweise aus dem 18. und nicht dem 19. Jahrhundert, aber ich habe einen Fall wo der Pfarrer die erste Ehefrau begraben und den Witwer neu verheiratet hat, aber bei der zweiten Geburt der zweiten Ehe versehentlich die erste Ehefrau als Mutter angegeben hat (in Wolfhagen/Hessen-Kassel, 1765). Ich weiß nicht, ob Pfarrer (oder die Kirchenbuchrevisorer) in 1891 mehr penibel waren und so einen Fehler entdeckt und korrigiert hätten - aber Fehler wurden ja doch gemacht.


VG


--Carl-Henry
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:15 Uhr.