#1  
Alt 07.02.2006, 20:41
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zufallsfunde/Landesverweisungen

Grünbaum zu Haslau in Böhmen

Am 06.09.1812 heiratet in Schwarzenbach/Saale Joh.Grünbaum, kath. Porträtmaler zu Haslau im Böhmen, ein Witwer, Friederika Johanna Rosina Augusta, 3. Tochter des Joh.Samuel Völkel
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.12.2006, 18:37
Benutzerbild von Hans Pawlik jr.
Hans Pawlik jr. Hans Pawlik jr. ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Wien und Klagenfurt
Beiträge: 54
Standard Taufe 1926 in Olmütz

Erbitte hiermit die Beantwortung folgender Frage.

An welche Adresse wende ich mich bei der Suche nach einer evangelischen bzw. katholischen Taufeintragung aus dem Jahre 1926 in Olmütz?

Hans Pawlik jr.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.12.2006, 22:49
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard RE: Taufe 1926 in Olmütz

Hallo,
das Gebietsarchiv Troppau verwahrt nur die über 100 Jahre Kirchenbücher von Olmütz. Die Kirchenbücher mußten sämtlich abgegeben werden. Die jünger als 100 Jahre alten Kirchenbücher befinden sich bei der Stadt- bzw. Kreisverwaltung. Die Adresse von der Stadtverwaltung von Olmütz habe ich allerdings nicht; sie dürfte aber im Internet verfügbar sein.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.12.2006, 15:00
Benutzerbild von Hans Pawlik jr.
Hans Pawlik jr. Hans Pawlik jr. ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Wien und Klagenfurt
Beiträge: 54
Standard

Vielen Dank für Ihren Hinweis.
Nur kann ich leider nicht Tschechisch und die Webseite von Olmütz ("http://www.olomoucko.cz") ist nur in der Landessprache verfügbar....

Hans Pawlik jr.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.12.2013, 13:08
gedibas gedibas ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2012
Beiträge: 14
Standard

Zitat:
Zitat von Hans Pawlik jr. Beitrag anzeigen
Vielen Dank für Ihren Hinweis.
Nur kann ich leider nicht Tschechisch und die Webseite von Olmütz ("http://www.olomoucko.cz") ist nur in der Landessprache verfügbar....

Hans Pawlik jr.

Hallo Hans und alle anderen
Ich habe kürzlich vie E-Mail Anfragen an zwei Tschechische Archive gestellt.
Und das sage und schreibe mit dem Googleübersetzer.
Darunter in deutsch. Und immer freundlich bleiben.
Antwort innerhalb 2-3 Tagen.
Sehr hilfsbereit, freundlich und nett. Am besten in tschechisch, englisch und deutsch anfragen. Ich habe auch die Archive gelobt.
Einfach toll unser heutiges Europa.
Viele Grüße
Klaus (Ruffert)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.02.2014, 19:42
Mechthild
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zufallsfund

Zufallsfund

Quelle: http://matricula-online.eu/ Sterbebuch Tiefenbach Band 8-1, Seite 155

am 16.10.1748 stirbt Joannes Rawastki, Soldat aus Mähren

möge es jemand helfen
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.12.2006, 10:58
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

auf dieser Seite findet man eine Adresse infocentrum:

http://www.olomoucko.cz/phprs/search...-all&rstema=17

Dort würde ich (englisch wird man sicher verstehen) anfragen, wohin man sich wenden kann.

Fröhliche Weihnachten
Marlies
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.04.2007, 13:35
Benutzerbild von Hans Pawlik jr.
Hans Pawlik jr. Hans Pawlik jr. ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Wien und Klagenfurt
Beiträge: 54
Standard Johann Bohslavski, * 1857

Johann Bohslavski, * 1857

Ich bitte Jedermann, der etwas über die Vorfahren des JOHANN BOHSLAVSKI, welcher am 24. Juni 1857 in „Radesskin, Pfarre Liebenau in Böhmen“ als Sohn des „Baumeisters und Bauführer an der Eisenbahn zu Liebenau“ JOHANN B., und der JOHANNA KARGER, wissen sollte, dies mir mitteilen zu wollen.
Die Eltern werden 1891 als bereits verstorben bezeichnet.

Hans Pawlik jr.
Marchettigasse 5 Top 16
A 1060 Wien
mailto: austria[at]genealogy.at
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.04.2007, 19:47
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard RE: Johann Bohslavski, * 1857

Hallo,
von den drei Liebenau hatte nur eines eine eigene Pfarrei:
Liebenau = Hodkovice, Bezirk Reichenberg = Liberec. Mit Redesskin dürfte Radostin = Radostin, Bezirk Reichenbach = Liberec, gemeint sein. Die Kirchenbücher von Liebenau, die Radostin betreffen, liegen im Gebietsarchiv Leitmeritz vor: ~ 1668-1862, oo 1669-1865, # 1692-1832.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.04.2010, 21:52
Nila Nila ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: Aachen
Beiträge: 61
Standard Namen der Mitglieder einer Provisorischen Regierung in BRÜX (Most) 1918

30. Oktober 1918 Provisorischer Bezirks-Nationalausschuss.
Der in der Gemeindevertreter-Versammlung in Brüx am 27. 10. gewählte 12gliedrige Arbeitsausschuß hat sich zunächst als berechtigt erklärt, die Befugnisse des provisorischen Bez.-Nationalausschusses zu übernehmen. Durch mehrmalige, sich als notwendig erweisende Ergänzungen erhöhte sich der Stand bis auf 36. Am 23. 11. bestand der Bezirksnationalausschuß aus folgenden Mitgliedern:
1. Dr. Hans Leitner, Rechtsanwalt; 2. Dr. Josef Herold, Rechtsanwalt; 3. Wenzel Brinke; 4. Anton Partes; 5. Anton Weigend, sämtlich in Brüx; 6. Anton Lande, Landwirt in Hochpetsch; 7. Ludwig Haas, Landwirt in Morawes; 8. Franz Fischer, Landwirt in Kopitz; 9. Josef Walter, Gemeinderat in Bruch; 10. Josef Loos in Katharinaberg; 11. Anton Braune in Oberleutensdorf; 12. Josef Lippmann in Niedergeorgental; 13. Josef Wolf, Landesgerichtsrat in Brüx; 14. Anton Bluma, Postoffizial (13. und 14. als Vertreter der Staatsbeamten); 15. Karl Hofmann, Gastwirt (Stadtrat) in Brüx als Vertreter des Gewerbes; 16. Adalbert Müller als Vertreter der Sozialdemokraten; 17. Rudolf Burghart d. Ä. als Vertreter der Industrie; 18. Anton Tuwitzka als Vertreter der deutschvölkischen Arbeiter; 19. Julius Langer, Bankier in Brüx; 20. Franz Petermann, Kaufmann in Brüx; 21. Josef Ruda, Kaufmann in Brüx (19., 20. und 21. für die Kaufmannschaft); 22. Franz Till, Stationsvorstand in Brüx für das Bahnwesen; 23. Josef Truntschka, Stadtrat in Brüx; 24. Dr. Josef Syha, Oberbergkomisär in Brüx als Vertreter des Revierbergamtes Brüx; 25. Rudolf Künzel, Lehrer in Wiesa als Vertreter der Gemeinde Wiesa; 26. Anton Kofron, Brüx; 27. Anton Mohnert, Brüx; 28. Adalbert Staněk, Brüx; 29. Wilhelm Wenzel, Brüx (26., 27., 28. und 29. als Vertreter der Sozialdemokraten); 30. Richard Reinhardt, Steueroffizial in Brüx; 31. W. Ed. Brosch, Beamter in Brüx; 32. Ferdinand Karwath, Bruderladenbeamter in Brüx; 33. Leopold Rippel, Glasarbeiter in Brüx; 34. Johann Zettl, Kesselschmied der Aussig-Teplitzer-Eisenbahn in Brüx; 35. Franz Bachmann, Austriawerke in Brüx; 36. Anton Merker, Bergesgrün als Vertreter von Oberleutensdorf.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bild , fotografie , fotos , fritsche , glambeck , peterswalde , postkarte , schlegel

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wappenbücher für Böhmen? Silanna Heraldik und Wappenkunde 1 12.05.2008 20:15

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:53 Uhr.