#1  
Alt 09.06.2019, 16:43
HerrMausF HerrMausF ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2017
Beiträge: 376
Standard Rechte und Pflichten, Dank und Rüge

Liebe Mitforscher,


ich muss an dieser Stelle einmal meinen Dank loswerden, an alle die mir bislang geholfen haben.


Naja und natürlich gilt der Dank auch den Küstern und Pastoren die pflichtbewusst und mit Fleiß ihrer Arbeit nachgegangen sind.


Die Rüge geht an die Pastoren und Küster, deren Geschmiere es eigentlich nicht wert ist von uns Nachfahren entschlüsselt zu werden.

Ich bin gerade wieder an einem Buch wo die Tinte und das Papier nahezu eine Verschwendung gewesen ist.


Gruß,


P.S. Nicht so ernst nehmen ;-)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.10.2019, 20:11
Benutzerbild von Bachstelze1160
Bachstelze1160 Bachstelze1160 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: 72531 Hohenstein
Beiträge: 171
Frage Rechte als Ahnenforscher Archiv Friedhofsarchive

Hallo ich nehme mal dieses kurze Thema

ich würde gerne wissen, ob es für die Auskunft beim Friedhoftsamt auch Sperren gibt, und welche Rechte ich habe, kann ich mit der Geburtsurkunde meiner Oma rechtlich mich durchsetzen?:


Mein kongreter Fall, Friedhof Nürnberg Johannes Friedhof:

Ich habe durch einen Link im Internet den Platz des Grabes meiner Forschungsfamilie gefunden. Da dort aber einpaar der 5 Brüder fehlten habe ich gefragt, ob es ein anderes Grab mit dem Familiennamen gibt.
Die Frau sagte ja und auch den Platz, aber auf dem Stein es war wohl der ältere war nichts zu lesen. Sie wollte mir aber nicht die Vornamen sagen.

Ich habe eben geraten. aber somit nicht gewiß wer da nun alles drin liegt.


Problem auch, dass ich nicht das Sterbedatum des 4x Urgroßvater im Kirchenbucharchiv bisher gefunden habe.



Die Zeit ist 1800 - 1856, da 1856 der älteste der Brüder (Onkels) meiner 3 und 4x Urgroßväter gestorben war, von dem das sehr gut leserliche Grab, die metallene wars Bronce, weils nicht rostet Grabtafel, in Form eines Buches von 1847 wurde die Arbeit von dem Onkelsehepaar die selber keine Kinder hatten beauftragt, und danach wurden weitere Brüder und deren Söhne drauf geschrieben. Also ist das sowieso eine Zeit, die aus allen Sperrfisten raus ist, oder?

Oder muss ich beim nächsten mal dann fragen, ob es was kostet?



Danke für Antworten
__________________
Dank und herzliche Grüße <3

Die Bachstelze


Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:30 Uhr.