#1  
Alt 31.08.2015, 16:17
Benutzerbild von Nimmersath
Nimmersath Nimmersath ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2013
Beiträge: 172
Standard Abgewandelter NSDAP Parteiadler in Wappen?!

Hallo zusammen,

beim stöbern im Internet ist mir folgendes Wappen aufgefallen:



Zu finden bei den aktuellen Arbeiten von Pro Heraldica: http://pro-heraldica.de/heraldik/neue-wappen/
Hier noch ein Direktlink, falls das Bild nicht angezeigt werden sollte: http://abload.de/img/unbenanntauqce.png

Meiner Meinung nach hat der Adler frappierende Ähnlichkeit mit dem Parteisymbol der NSDAP. Laut Wikipedia entscheidet die Blickrichtung des Adlers darüber, ob der Adler das Parteisymbol der NSDAP darstellt oder den Reichsadler zur Zeit des Nationalsozialismus. Hier das Parteisymbol der NSDAP.

Täusche ich mich in meiner Assoziation? Oder seht ihr das genauso? Gegen den Adler als gemeine Figur in der Heraldik ist ja absolut nichts einzuwenden, aber ich hoffe es gibt einen anderen Ursprung / eine andere Assoziation, die man mit dieser speziellen Darstellung des Adlers ziehen kann. Ansonsten ist es einfach geschmacklos und abartig. Gerade in Verbindung mit der Ahnenforschung, die im dritten Reich zu widerlichen Zwecken missbraucht wurde

Ist die Benutzung in abgewandelter Form überhaupt legal im Hinblick auf § 86 a StGB?

Viele Grüße
nimmersath

Geändert von Nimmersath (31.08.2015 um 16:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.08.2015, 17:24
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.597
Standard

Hallo,
ein Adler an sich ist kein Symbol des Nationalsozialismus.
Design, Geschmack und Politik sind sicherlich Dinge über die man sich gerne streitet.
Deine Intention zur Anprangerung mag moralischen Motivationen entspringen, aber alles zu verbieten und zu verfolgen ist für mich eher eine faschistoide Hetze, die wir ja doch eigentlich vermeiden wollen, oder siehst Du das anders?
Gruss

P.S. und mit dem Posten des Wappens tust Du doch demjenigen einen Gefallen, der seine rechten Ansichten verbreitet sehen will.

Zitat § 86:
"....(3) Absatz 1 gilt nicht, wenn das Propagandamittel .... der Kunst ... oder ähnlichen Zwecken dient...."

Meines Erachtens ist es eine künstlerische Darstellung, und fällt somit unter künstlerische Freiheit.

Geändert von Anna Sara Weingart (31.08.2015 um 17:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.08.2015, 18:08
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 875
Standard

Hallo,

wenn ich mir die beiden Adler auf Wikipedia anschaue, erkenne ich mehr Unterschiede als nur die Blickrichtung. Daher erinnert mich dieser hier eher an den Reichsadler als an den anderen. Allerdings hat er mehr den Kopf eines Papageis als den eines Adlers. So abgewandelt ist er wahrscheinlich nicht illegal, zumal da ja noch etwas entscheidendes fehlt.

Aber deine Assoziation kann ich verstehen. Den Adler mit den ausgebreiteten Schwingen kenne ich nur aus der NS-Zeit. Es gibt einen Heckscheibenaufkleber, der einen Adler mit ausgebreiteten Flügeln und Autologo in den Krallen zeigt. Den finde ich auch etwas daneben.

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.08.2015, 19:14
Benutzerbild von Nimmersath
Nimmersath Nimmersath ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.03.2013
Beiträge: 172
Standard

Hallo Anna,

natürlich lässt sich über Politik streiten. Aber ich denke über die Politik und das Gedankengut des dritten Reiches muss nichts mehr gesagt werden. Der von dir zitierte Paragraph zur Kunst findet meines Erachtens eher Anwendung bei Filmen und historischen Darstellungen. Aber die Frage nach der Rechtmäßigkeit oder Rechtswidrigkeit sollte hier nicht im Vordergrund stehen.

Hallo Basil,

da kannst du Recht haben. Mit der genauen Symbolik und den Unterschieden zwischen den Adlern kenne ich mich nicht aus. Aber wie du ja auch angemerkt hast, geht es um das Symbol an sich. Und das weist starke Ähnlichkeiten zu dem in Nazideutschland benutzten Adler auf.

Viele Grüße
nimmersath
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.08.2015, 20:54
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.597
Ausrufezeichen

Hallo,

es gibt eine süddeutsche Gemeinde, die noch immer das Hakenkreuz in ihrem offiziellen Ortswappen trägt, welches sie sich 1936 gegeben hat.
Dort wäre es mal angebracht einzuschreiten, um es ändern.

Gruss
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.08.2015, 23:48
Benutzerbild von herby
herby herby ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2006
Ort: Eifel
Beiträge: 1.983
Standard

nicht dein Ernst, oder ?
Würdest du das Gemeindewappen hier mal einstellen?

Gruß
Herbert
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31.08.2015, 23:54
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.597
Standard

Hallo,
die Swastika ist zwar nicht so eckig wie man es sonst kennt, aber weil die Gemeinde das Wappen in dieser Form 1937 eingeführt hat ist die Intention doch eindeutig.

http://www.leo-bw.de/web/guest/detai...0/Pleidelsheim
am Ende der Seite

Gruss

Geändert von Anna Sara Weingart (31.08.2015 um 23:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.09.2015, 00:04
Benutzerbild von Jürgen P.
Jürgen P. Jürgen P. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Ort: Oberfranken
Beiträge: 1.008
Standard

Hallo,

doch, es scheint ihr Ernst zu sein!

Solang Google nichts anderes hergibt.

Gruß Jürgen
__________________
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (I.Kant)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.09.2015, 08:30
Benutzerbild von Ruhrforscher
Ruhrforscher Ruhrforscher ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2011
Ort: Essen
Beiträge: 295
Standard

Erinnert nur mich das K, extrem an das Kolping K?
Um noch mal eine andere parallele und Sichtweise auf das Wappen zu geben.
__________________
FN Wittkamp, Pothmann (Essen)
FN Dumpe Langenhorst (Lembeck)
FN Liemanns {Lusczyk} ,Hallek ,Dworaczek, Schmattloch (Schwientochlowitz, Beuthen OS,Königshütte OS,)
FN Kullinat {Kullinaitis}, Görke (Gumbinnen)
FN Krüger, Bach, Scziakow, Doeller, Szypkowski, Gablitz, Schulz (Kreis Stuhm)
FN Mandalka, Wi(e)schalla, Dehsol, Sobeck( Krempa {Groß Strelitz})
FN Kober, Mansfeld, Wagner, Hammerschmidt, Naumann, Kolditz, Wernicke, Arnold, Rügelmann, Thielemann, Akte(Kreis Mansfeld, Mansfeld, Leimbach)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:35 Uhr.