#1  
Alt 01.01.2016, 21:49
Paul82 Paul82 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2009
Beiträge: 89
Lächeln Familie / Name "RUMMEL" aus Loburg Hugenotten?

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: vor 1840
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Loburg
Konfession der gesuchten Person(en): ev.
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): http://www.hugenotten.de/genealogie/...te-pro-gen.pdf
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Guten Abend und frohes neues Jahr,

vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen. Ich suchen nach Anhaltspunkten, die meine Vermutung stützen könnten, dass meine Vorfahren der Familie Rummel französiche Einwanderer/ Hugenotten sind.

Meine Vorfahre Christian Rummel (+ vor 10.05.1842) war Tuchmachermeister in Loburg. (Ortsteil von Möckern im Landkreis Jerichower Land in Sachsen-Anhalt.)

Im Herzogtum Magdeburg kam es nach dem 30 jährigen Krieg auch zu Einwanderungen von Hugenotten. Und Loburg, wo die Familie Rummel lebte, liegt ja auch in selbigen Herzogtum. Die Hugenotten haben dann auch die Handwerksformen des Tuchmachens mit in die Region gebracht.

Bestätigt wird dies auch auf der nachfolgenden Internetseite:

http://www.hugenottenmuseum.de/hugen...er-drapier.php

Des weiteren bin ich bei der Recherche nach dem Familiennamen Rummel
auf der Internetseite

http://www.hugenotten.de/genealogie/...amensliste.php

in der Liste mit den dort aufgeführten hugenottischen Familiennamen auf den Namen "Rummel" gestoßen.

Hat hier jemand mehr Erfahrung zu diesem Familiennamen und kann mir sagen, ob man aufgrund des Namens und des Handwerks eine hugenottische Abstammung in Betracht ziehen könnte?

Ich bin für jeden Tipp sehr dankbar.

Beste Grüße
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.01.2016, 23:37
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.597
Standard

Hallo,
den Familiennamen Rummel gibt es 51x mal im französischen Telefonbuch http://www.pagesjaunes.fr/pagesblanc...EL&proximite=0

Name u. Handwerk (Tuchmacher) sind also Indizien für eine hugenottische Herkunft.
Gruß

P.S.
in der Schreibweise mit einem m, also Rumel, liegen ebenfalls 51x Einträge vor
http://www.pagesjaunes.fr/pagesblanc...EL&proximite=0
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.06.2016, 18:40
Conny6219 Conny6219 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2010
Beiträge: 11
Standard Familienname "Rummel"

Hallo,
bin am gleichen Punkt angelangt. Meine Familie gehörte der ev. reformierten Kirche an und nun bin ich auf die Hugenotten aufmerksam geworden.
Ich beabsichtige demnächst in dieser Richtung zu forschen, da ich in ev. KB nicht mehr weiterkomme. Mein letzter Vorfahre heißt Moritz Rummel und ist ev. Religion (jedoch, dort nicht zu finden) und ist vor 1868 gestorben.
Er war Förster und lebte in Jeßnitz bei Guben.

Vielleicht gibt es ja Gemeinsamkeiten?

MfG Conny
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.06.2016, 16:55
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.771
Standard

Hallo

Viele Namen der Hugenotten sind relativ häufige französische Familiennamen. Das heisst, längst nicht alle, die denselben Namen tragen, stammen von Hugenotten ab. Zudem waren die Hugenotten nicht die einzigen, die das Tuchmacherhandwerk in Frankreich und anderswo betrieben haben.

Ob eure Vorfahren namens Rummel tatsächlich Hugenotten waren, könnt ihr nur herausfinden, wenn ihr eure Vorfahren mit den Kirchenbüchern oder anderen Dokumenten lückenlos bis in die Zeit zurückverfolgen könnt, in der die Hugenotten eingewandert sind.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.07.2016, 14:28
Paul82 Paul82 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.07.2009
Beiträge: 89
Standard

Hallo Conny,

vielen Dank für deine Nachricht, die ich leider erst heuteschaffe zu beantworten….
Das ist richtig. Aufgrund von Zeitmangel bin ich in derletzten Zeit seltener im Forum.

Hier einmal die Namen und Orte, die in meiner Ahnentafel indieser Region vorkommen.

Namen und Orte: (1718 – 1845)

Kauert: Leitzkau (Schloss), Rosian,Grimme
Rummel: Loburg Keller: Zerbst, Grimme
Illies, Illius, Illigs: Wahlitz
Friseck: Leitzkau
Jodar, Jothan: Reselkow

Zu der Familie Rummel habe ich nur 2 Vorfahren:

Christiane Dorothe Rummel, geb. um 1819/20, Ehe 1842 in Loburg, wohnhaft in Rosian (1849), gestorben nach 14.10.1873 (3 Söhne, 3 Töchter = die könnte ich nochmal aus meinen Unterlagen heraussuchen)

Ihr Vater ist Christian Rummel, Tuchmachermeister in Loburg, gestorben vor 10.05.1842. Mehr ist mir hier leider nicht bekannt.

Auf die Hugenotten bin ich wegen der nachfolgen Punkte gekommen:

1. Im Herzogtum Magdeburg kam es nach dem 30 jährigen Krieg auch zur Einwanderung vonHugenotten (Loburg liegt im Selbigen)

2. Die Hugenotten haben dann auch Handwerksberufe des Tuchmachers mitgebracht (Christian Rummel war Tuchmachermeister)

3. Der Name Rummel taucht in der Liste der Hugenottischen Familiennamen auf (http://www.hugenotten.de/genealogie/2015-03-namensliste-pro-gen.pdf)

4. Der Name Rummel taucht rund 51 mal im französischen Telefonbuch auf

Ich war Anfang diesen Jahres in allen oben genannten Ortenauf Spurensuche und haben mir die alten Taufkirchen und Schloss Leitzkau angesehen.

Hast du noch weitere Hinweise was diese Theorie der Hugenottischen Abstammung noch weiter untermalen könnte?

Hier wird eine tiefgreifende Forschung in den Kirchenbüchern wohl unerlässlich sein (:

Viele Grüße

Timo

Geändert von Paul82 (07.07.2016 um 14:51 Uhr) Grund: Formatierung
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.05.2017, 21:32
Conny6219 Conny6219 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2010
Beiträge: 11
Standard

Hallo Timo,
war lange nicht im Forum. Meine Familie Rummel gehörte der reformierten Kirche an. Hier gab es auch eine franz. ref. Kirche. Leider sind nicht alle Kirchenbücher verfügbar.
Diese kann man aber in Berlin einsehen. Da möchte ich irgendwann noch mal hin, denn hier bin ich nicht weitergekommen.
Daher liegt es Nahe.
Viele Grüße Conny
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hugenotten , hugenottisch , loburg , magdeburg , rummel

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:58 Uhr.