Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Begriffserklärung, Wortbedeutung und Abkürzungen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 11.01.2019, 16:56
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.596
Standard

Hallo zusammen,
Experte gewiß nicht (ich dachte, die seid Ihr beiden!), aber Wörterbuch-Blätterer, zuerst immer im Schiller-Lübben:

vedder:
http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de...&blaettere=%3E

vadder:
http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de...&blaettere=%3C

Passt das zur bisherigen Deutung?

Dann auch noch beim Köbler Gerhard:

vedder:
http://www.koeblergerhard.de/wikilin...er&f=mnd&mod=0

vadder:
http://www.koeblergerhard.de/wikilin...er&f=mnd&mod=0

Vielleicht sind die Komposita hilfreich?

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 11.01.2019, 22:55
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.042
Standard

Hallo zusammen,

da lag ich doch gar nicht so verkehrt

Es grüßt Alte Mansfelder
__________________
Gesucht:
- Albrecht, Gottfried, Ziegeldecker aus Aschersleben, oo wo? v. 1791
- Beilcke, Joh. Caspar, Schafmeister Südharz, oo wo? um/v. 1767
- Blendor, Blandor(t), Joh. Christian, zul. Unteroffizier, *?/oo v. 1762/+ v. 1793 wo?
- Daume, Daniel *wo? (1716), zul. Erbmüller in Stangerode
- Kaur, Johann, 1815 Soldat Magdeburger Garnison, Schneider, */oo/+ wo?
- Knispel, Michael, oo wo? um/v. 1812 (Prov. Posen) Anna Rosina Linke
- Stahmer, Jacob *wo? (1767), Soldat, zul. in Aschersleben
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 12.01.2019, 01:30
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.052
Standard

Hallo Xylander,

kann jetzt erst antworten, da ich eingeladen war. Vielen Dank für die hilfreichen Links! Ich bin alles andere ein Experte, zumindest in Fragen der Genealogie bin ich keiner. Da muß ich mich auf die erfahrenen Mitstreiter verlassen.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben
Johann Heinrich CLEVE, Hofmeister auf der Domäne Bornhausen, * um 1775
Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Andreas Christian HAGERODT, Ackermann und Krüger in Ahlshausen, * um 1740
Johann Heinrich MAASBERG, Müllermeister, Kaufmann und Brinksitzer in Söhlde, * 1725
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 12.01.2019, 09:26
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.052
Standard

Zitat:
Zitat von Alter Mansfelder Beitrag anzeigen
da lag ich doch gar nicht so verkehrt
Guten Morgen Alter Mansfelder,

Du lagst in jeder Hinsicht goldrichtig! Ich füge mal einen Schnipsel aus dem Testament der Alheydt, Tyles Frau an, welches zwei Jahre später aufgesetzt wurde. Damit wäre die Angelegenheit wohl geklärt.

Noch einmal vielen Dank, natürlich auch an Xylander!

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben
Johann Heinrich CLEVE, Hofmeister auf der Domäne Bornhausen, * um 1775
Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Andreas Christian HAGERODT, Ackermann und Krüger in Ahlshausen, * um 1740
Johann Heinrich MAASBERG, Müllermeister, Kaufmann und Brinksitzer in Söhlde, * 1725
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 12.01.2019, 18:45
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.596
Standard

Hallo zusammen,
mein Problem ist weniger die Sprache, solange es sich nicht um unbekannte, ausgestorbene oder in der Bedeutung veränderte Begriffe handelt, siehe vedder. Teils verstehe ich mittelniederdeutsche Texte besser als heutige (für mich) entlegene neuniederdeutsche Varianten.

Eine Standardquelle, und zwar die maßgebliche, habe ich nicht erwähnt: das Mittelniederdeutsche Handwörterbuch, ein Generationen-Projekt. Laut Wikipedia soll es 2020 fertig sein. Ob es dann online geht, weiß ich nicht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Mittel...%C3%B6rterbuch

Immerhin nimmt Gerhard Köbler in seiner wikiling mnd, soviel ich erkenne, die Einträge aus den bereits erschienenen Bänden des Handwörterbuchs mit auf.

Mein Problem ist vielmehr das Lesen. Obwohl die Schrift oft deutlich sauberer ist als bei späteren Dokumenten, rätsele ich fürchterlich herum.

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 13.01.2019, 02:49
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.052
Standard

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
Mein Problem ist weniger die Sprache, solange es sich nicht um unbekannte, ausgestorbene oder in der Bedeutung veränderte Begriffe handelt, siehe vedder.

Mein Problem ist vielmehr das Lesen. Obwohl die Schrift oft deutlich sauberer ist als bei späteren Dokumenten, rätsele ich fürchterlich herum.

Hallo Xylander,

mir geht es ähnlich: die Sprache ist das geringste Problem. Wenn diese sehr alten Urkunden aus dem 15. oder 16. Jahrhundert sauber geschrieben sind, dann ist das Lesen auch nicht so schwierig. Mehr als 50% entziffere ich immer, manchmal mehr. Übung macht wohl auch hier irgendwann den Meister. Es gibt allerdings aus derselben Zeit Schriften, die zwar sehr sauber und ebenmäßig sind, mit denen ich aber größere Schwierigkeiten habe. Am schlimmsten sind jedoch die späteren Dokumente, wie etwa so viele Kirchenbucheinträge. Was da von manchen Pfarrern geliefert wurde ist eine Zumutung. Ich habe allen Respekt vor denjenigen Menschen, die imstande sind, Kirchenbucheinträge schnell und vollständig zu lesen!

Meiner Ansicht nach hat man beispielsweise diese Testamente so sauber (ab)geschrieben, weil es ja tatsächlich oft um viel materielle Habe ging. So ein Stadtbürger mag mitunter sehr wohlhabend gewesen sein. Hingegen war es wohl vielen Pfarrern schlicht und einfach gleichgültig, wie sauber sie schrieben, wenn sie die Taufe des Kindes eines in ihren Augen vielleicht unbedeutenden Tagelöhners verzeichneten.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben
Johann Heinrich CLEVE, Hofmeister auf der Domäne Bornhausen, * um 1775
Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Andreas Christian HAGERODT, Ackermann und Krüger in Ahlshausen, * um 1740
Johann Heinrich MAASBERG, Müllermeister, Kaufmann und Brinksitzer in Söhlde, * 1725
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 14.01.2019, 09:49
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.042
Standard

Hallo zusammen,
Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
Mein Problem ist vielmehr das Lesen.
bei Dokumenten aller Art aus allen Zeiten und allen Gegenden hilft da nur eins: üben, üben, üben. Mehr kann man dazu leider nicht sagen.

Es grüßt der Alte Mansfelder
__________________
Gesucht:
- Albrecht, Gottfried, Ziegeldecker aus Aschersleben, oo wo? v. 1791
- Beilcke, Joh. Caspar, Schafmeister Südharz, oo wo? um/v. 1767
- Blendor, Blandor(t), Joh. Christian, zul. Unteroffizier, *?/oo v. 1762/+ v. 1793 wo?
- Daume, Daniel *wo? (1716), zul. Erbmüller in Stangerode
- Kaur, Johann, 1815 Soldat Magdeburger Garnison, Schneider, */oo/+ wo?
- Knispel, Michael, oo wo? um/v. 1812 (Prov. Posen) Anna Rosina Linke
- Stahmer, Jacob *wo? (1767), Soldat, zul. in Aschersleben
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 14.01.2019, 15:00
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.536
Standard

Zitat:
Zitat von Alter Mansfelder Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

bei Dokumenten aller Art aus allen Zeiten und allen Gegenden hilft da nur eins: üben, üben, üben. Mehr kann man dazu leider nicht sagen.

Es grüßt der Alte Mansfelder

Und danach jemand der korrigiert oder bestätigt. Sonst tappt man im Dunkeln.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:35 Uhr.