Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Überprüft Ihr alle Daten?
Ja, ich überprüfe sämtliche Daten vollständig 74 48,37%
Ja, ich überprüfe sämtliche Daten aber nur stichprobenartig 11 7,19%
Ja, ich überprüfe Daten, aber nur wenn sie aus bestimmten Quellen (bspw. IGI, Ariernachweis) stammen 16 10,46%
Ich entscheide von Fall zu Fall, ob ich die Daten überprüfe 61 39,87%
Nein, ich überprüfe nie Daten 0 0%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 153. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 30.03.2009, 16:00
Merle Merle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.275
Standard Überprüft Ihr alle Daten?

Hallo zusammen,

ich habe gerade durch das Internet viele Daten und Ahnen gefunden. Jetzt stellt sich mir die Frage: vertraue ich dem Forscher oder überprüfe ich selbst? Und wenn ich nachprüfe, dann alles oder nur stichprobenartig?

Wie macht Ihr das? Ich denke, wir sind uns alle einig, daß man gewisse Quellen (Ariernachweis, Mormonen) nicht unbesehen übernehmen darf. Aber wie sieht es mit Ortsfamilienbüchern, Daten anderer Forscher, usw. aus? Macht Ihr das von Fall zu Fall abhängig zum Beispiel, wenn der Forscher einen vertrauenswürdigen Eindruck macht?

Ich sage mal etwas provokant, wenn ich alles genauestens überprüfe, bräuchte ich ja eigentlich gar nicht mehr im Internet oder in Verkartungen zu recherchieren, denn die Daten nutzen mir ja (außer als Anhaltspunkt) nichts. Andererseits komme ich an viele Quellen, gerade wenn es die früheren Zeiten (Mittelalter) oder von meinem Wohnort entfernte Orte betrifft, gar nicht so einfach heran.

Mich interessiert sehr Eure Meinung.

Gruß
merle

Geändert von Merle (30.03.2009 um 16:07 Uhr)
  #2  
Alt 30.03.2009, 16:13
gudrun gudrun ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 3.275
Standard

Hallo,

ich überprüfe soweit möglich, die Daten, die die direkte Linie betreffen.
Geschwister, Cousinen usw. nehme ich auf aber überprüfe nur, wenn ich Zweifel habe.
Jedes Geschwister zu überprüfen würde mir einfach zu teuer kommen.
Die Daten der Mormonen sind nicht so schlecht, wie immer behauptet wird.
Jeder macht mal bei der Forschung einen Fehler, verfolgt eine falsche Spur usw, hat einen Lesefehler drin, usw.
Auf jeden Fall, ohne Mormonen wäre ich noch nicht soweit wie ich jetzt bin.

Viele Grüße
Gudrun
  #3  
Alt 30.03.2009, 16:51
Benutzerbild von Ela_75
Ela_75 Ela_75 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 288
Standard

Hallo Merle,

sehr interessante Umfrage!!! :-)

Generell überprüfe ich 100% aller Daten die die direkten Linien betreffen. Ich hab mein Lehrgeld gezahlt und komme jetzt zwar langsamer voran, aber immerhin ich kann von mir sagen das alles was ich (noch nicht online, aber in meinem Programm) habe hundertprozentig korrekte Daten sind.

OFBs, IGI, etc. sehe ich lediglich als Anhaltspunkte. Mir ist in einer relativ jungen Generation (um 1860) ein Fehler aufgefallen anhand der Originaldokumente, der mich total in die Irre geführt hätte wenn ich nicht nachgeprüft hätte. Die Daten die ich hatte stammten aus einem OFB und waren bis auf die Namen der Kinder fast alle komplett falsch.

Stammbäume anderer Forscher genieße ich aus eben diesem Grund nach mehreren Rückfragen zu den Quellen mit derselben Vorsicht. Egal wen ich bisher angeschrieben habe der Personen meiner Ahnenreihe aufführt - die Daten stammten allesamt nur aus OFBs. Die besten Reaktionen waren immer noch die mit dem sinngemäßen Wortlaut "jaa nee Originalurkunden das dauert mir zu lange und ist mir auch viel zu teuer". Auf Rückfrage seitens der Angeschriebenen hatte ich dann mitgeteilt das ich die Daten der ersten 6 Generationen hier komplett als Urkunde liegen habe und wurde so manches mal für verrückt erklärt.

Insofern gehe ich nach dem Grundsatz - traue keinen Daten die du nicht selbst geprüft hast. Deswegen finde ich es hier auch immer sehr schade das Hinweise auf Urkundenanforderungen (immerhin ist das Saarland da bis 1798 zurück sehr verwöhnt) lapidar abgewunken werden und statt dessen Daten aus IGI, OFB oder woher auch immer freudig begrüßt werden.

Grüße, Ela
__________________
  #4  
Alt 30.03.2009, 17:02
Benutzerbild von felidae
felidae felidae ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2007
Ort: Köln
Beiträge: 446
Standard

Hallo zusammen,

ich versuche von allen aus der dirketen Linie die Urkunden zu besorgen. Erstens, weil man dann die Daten schwarz auf weiß hat und zweitens finde ich es auch schön ein solches Dokument in den Händen zu haben.

Es dauert zwar etwas länger und ist kostspieliger, aber nur abschreiben ist langweilig und man weiß nie ob die Daten auch richtig sind.

Liebe Grüße
Elke
__________________
Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, leben muss man es vorwärts!

Suche nach FN:
Hoersch(e)ler (Köln-Junkersdorf, Götzenkirchen (heutiges Horrem))
Zimmermann (Köln-Bickendorf)
Truv(w)e (Köln-Bickendorf, evtl. Belgien, Frankreich)
Marx (Köln-Bickendorf und Wien)
Hol(t)z (Goetzenkirchen (heutiges Horrem))
Schmitz (Goetzenkirchen (heutiges Horrem))
  #5  
Alt 30.03.2009, 17:03
Benutzerbild von kornmandl
kornmandl kornmandl ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2009
Ort: Bayern -> Oberpfalz -> Steinwald
Beiträge: 419
Standard

Moin,
ich unterteile ganz streng zwischen gesicherten und ungesicherten
Daten. Sicher ist nur was ich selber Schwarz auf Weiß habe oder
selber eingesehen habe.
kornmandl
  #6  
Alt 30.03.2009, 17:54
Benutzerbild von Michael
Michael Michael ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.06.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 4.916
Standard

50,00% + 25,00% + 37,50% = 100,00 %
__________________
Viele Grüße
Michael
  #7  
Alt 30.03.2009, 18:04
Benutzerbild von XJS
XJS XJS ist offline weiblich
Moderator
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Bückeburg
Beiträge: 3.362
Standard

In der direkten Linie überprüfe ich alles, soweit irgend möglich.
Ich überlege jetzt schon, wie ich die Vaterlinie aus dem Geschlechterbuch nachprüfe. Habe jedenfalls beschlossen bei der direkten Linie alle Kopien zu besorgen, die ich kriegen kann.

Nebenlinien prüfe ich sofort, bei Unstimmigkeiten, sonst von Fall zu Fall.
__________________
Vom Standpunkt der Jugend aus gesehen
ist das Leben eine unendlich lange Zukunft.
Vom Standpunkt des Alters aus
eine sehr kurze Vergangenheit.
Arthur Schopenhauer, 1788 - 1860, dt. Philosoph
  #8  
Alt 30.03.2009, 18:25
Benutzerbild von Gutesbaerchen
Gutesbaerchen Gutesbaerchen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2007
Ort: Köln
Beiträge: 156
Standard

Hallo Kerstin,

ich übernehme die Daten von Ortsfamilienbüchern und anderen Forschern, kontrolliere dann jedoch die direkte Linie. Da ich ganz wild auf Kopien der Originaleinträge bin, ist dies mit einer Überprüfung sowieso verbunden.

Ich habe ebenfalls von meiner direkten Linie alle Urkunden der Standesamtszeit in Kopie zuhause liegen. In Hinblick auf die Kirchenbuchzeit suche ich mir jedoch zu allen Geschwistern noch die Taufpaten heraus, um einen eventuellen Anhaltspunkt für meine
weitere Suche zu bekommen.

Sicherlich nehme ich auch die Hilfe der Familysearch.org in Anspruch, kontrolliere dies jedoch wie bei jedem anderen Hinweis durch Mitforscher.

Resultat :

Ich nehme die Hilfe von OFBs, Mitforschern und den Mormonen immer wieder gerne in Anspruch, kontrolliere aber die direkte Linie anhand der kopierten Originaleinträge.

Alles Liebe und Gute nach "Dunkeldeutschland" :-)

Stefan
  #9  
Alt 30.03.2009, 18:32
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

erstaunlich, erstaunlich, wo die derzeit weit über 100% liegenden Ergebnisse herkommen

also, ich überprüfe grundsätzlich alles, was mir an Fremddaten für meine eigenen Forschungen unterkommt, egal, ob Ariernachweis, Mormonen, OFB´s oder sonstige im Netz vorhandene Daten und das aus gutem Grund: ich wäre längst in einer falschen Namenslinie, weil es - leider- immer noch, nur Abschriften gab/gibt, und der/diejenige, der/die abgeschrieben hat, die alte Schrift nach eigenem Gutdünken "übersetzt" hat

Marlies, die sich freut, dass sie geprüft hat
  #10  
Alt 30.03.2009, 18:32
Benutzerbild von anika
anika anika ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 2.399
Standard Überprüft ihr alle Daten

Hallo
Ich überprüfe alle Daten ich forsche aber nur in den direkten Linien.
Außererdem habe ich den Vorteil das alle Ahnen in der näheren Umgebung
wohnten.
anika
__________________
Ahnenforschung bildet
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:30 Uhr.