Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #61  
Alt 19.02.2011, 18:05
Benutzerbild von oma
oma oma ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2008
Ort: Am Rande von Erfurt
Beiträge: 1.382
Standard

Hallo Cousin Chlodwig,

dankeschön für den Link. Kannte ich noch nicht.
__________________
Viele Grüße, Oma
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 19.02.2011, 18:07
Chlodwig Chlodwig ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.10.2010
Beiträge: 22
Standard

Habe ihn auch gerade erst heute entdeckt und schon eine ganze Reihe meiner Verwandtschaft bebildern können :-)
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 09.05.2012, 16:47
Karin Wagner/cotta Karin Wagner/cotta ist offline weiblich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2012
Ort: Augsburg
Beiträge: 1
Standard

1

Geändert von Karin Wagner/cotta (09.05.2012 um 20:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 09.05.2012, 23:30
karlfriedrich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Cotta Familienforschung

Ich habe jetzt herausgefunden, dass ich Cotta doppelt unter meinen Vorfahren habe. Und zwar würde sich die Linie demnach bei Bonaventura Cotta * unbekannt 1370 + Eisenach 1430 und seinen Söhnen Hans und Heinrich trennen. Die eine Linie führt zu Catharina Cotta * Eisenach 1592 + Langensalza 1639 und ihrem Mann Johann Aurbach, die andere zu Catharina Ottilia Cotta * Eisenach 1632 und ihrem Mann Johann Georg Herwarth * Eisenach 1625.

Das ist schon interessant. Da trennt sich so ein Zweig und kommt später in derselben Region wieder zusammen. Leider kann man sowas nicht genetisch testen. Aber ich bin auf jeden Fall immer an Austausch mit anderen Cotta-Forschern interessiert. Und vielleicht hat doch mal jemand Lust auf einen Vergleich? Ich habe meine DNA-Ahnenforschung bereits bei Igenea und Family Tree DNA gemacht und auch den Family Finder Test dazugenommen.

Wenn eine Verwandtschaft natürlich lange her ist, kann es sein, dass man zu wenig genetische Übereinstimmungen hat. Aber es kann auch sein, dass man etwas findet. Sowas fände ich toll.

Bezüglich der adligen Herkunft aus Mailand hat Herr Ralf-Roland Schmidt-Cotta in seinem Buch Moment Male ja schon viel geschrieben. Er war der Ansicht, dass Cotta vielmehr von "Cotte", einem osthessischen Namen für eine Behausung kommt. Leider wird man da auch nicht mehr viel belegen können, Urkunden aus dem Mittelalter sind schwer zu bekommen. Aber auch hier könnte ein DNA-Test mit in Italien lebenden Cottas ja schon weiterhelfen.
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 27.10.2013, 16:21
Willy 60 Willy 60 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2010
Ort: Erfurt
Beiträge: 288
Standard Cotta in Thüringer Wald

Hallo Cotta - Forscher

Johannes COTTA
* Ruhla 24.05.1794

Vater - Johannes
Mutter - Anna Christiane JUNG

Wo finde ich zu den Eltern die Daten bzw. wer kann hier weiter helfen.

Danke schon mal.

BG Willy
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 24.06.2015, 01:52
Libo Libo ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2015
Ort: Weltenbürger
Beiträge: 23
Standard

Hallo,

ich möchte aber auch in die gemütliche Cotta-Stube. Jedoch ist die Türe noch verschlossen.
Die meisten hier beschriebenen Cottas konnte ich schon integrieren. Allerdings nur als mehrmals angeheiratete.

Meine 13.fache Urgroßmutter heisst Katharina Cotta. Geburt 29.9.1533, Eheschließung mit Trübenbach aus Wiegleben/Thüringen. Leider gab es keine Angaben zu ihrem Geburtsort geschweige denn ihrer Eltern. Zumindest nicht im Ortssippenbuch Wiegleben.

Vielleicht ist ja jemand anderes schon weiter als ich gekommen. Dann würde ich mich sehr freuen, eine Nachricht zu erhalten.

Gruß

Libo
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 02.07.2015, 12:17
vogbb vogbb ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2014
Ort: Flachland-Tirol
Beiträge: 274
Beitrag FN Cotta in Thüringen

Für alle "Cotta" Forscher,

in den "Heimatglocken" von Vogelsberg bin ich auf den FN Cotta gestossen.

1. Beschreibung des Dorfes Vogelsberg im Jahre 1691 (mit seinen Wohnhäusern, Baustätten und itziger Zeit Besitzern, wie es bei itzo gnädigst angeordneter Steuer-Revision sind befunden

a) Vor dem Orlishäußlischen Thore befinden sich 14 Wohnstätten

11. Herrn Inspektoris Christoph Bonaventura Cottens Garten und 1/8 Acker Weiden daran. ....

2. Verpachtung von Gemeindeäckern betr.

a) auf die Zeit 1791 - 1803 werden "die 4 Schanzen auf dem Klausberge" an die Gebrüder Georg und Wilhelm Cotta für 618 Thlr. Summa und Summarum verpachtet.....

b) auf die Zeit 1809 - 1814

... Georg Cotta den Gehren am Hofgen für 54 rthlr. ....

viele GRüße vogbb
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:29 Uhr.