Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 09.11.2010, 08:16
Lars Severin Lars Severin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Potsdam
Beiträge: 746
Standard Carl Wilhelm Ludwig v. Rosen

Moin Kollegen!

Welcher Familie gehörte betreffzeiliger Carl Wilhelm Ludwig v. Rosen an?

Er war ein Sohn des Gottlieb Andreas v. Rosen und der Ernestine v. Holstein, ist 1788 in Segeberg, Schleswig-Holstein, geboren und 1853 dort auch verstorben.

Gibt es ein gedruckte Quelle (GHdA, GGT oder vll. Segeberger Stadtchronik, etc.) die ihn erwähnt?

Nähere Angaben zu seiner Person, sind ebenfalls willkommen

Grüße
Lars

edit: die Sache hat sich weitestgehend erledigt.
__________________
pater semper incertus est

Geändert von Lars Severin (09.11.2010 um 21:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 10.11.2010, 00:41
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Lars,

Die Familie ist im Gotha Adelige Häuser B, Bd. XXIX, 1937, S. 474-483 verzeichnet. Zudem gibt es noch eine Monographie: Carl-Frederik von Rosen, Fragmenter til en Slægts-Historie over Friherrerne og Greverne von Rosen, 1901.

Der Amtmann Carl Wilhelm Ludwig v. Rosen war dänischer Kammerherr. Leider sind im "Dansk biografisk leksikon" nur die Biografien seiner beiden Söhne Sigismund Ludvig Carl und Sophus Anthon Gottlieb Carl aufgeführt. Carl Wilhelm Ludwig v. Rosen war mit Sophie Marie Decker verheiratet. Die Tochter Dorothee v. Rosen war Hofdame von Königin Charlotte Amalie von Dänemark. Insgesamt hatte das Ehepaar mindestens 9 Kinder.

Carl Wilhelm Ludwig v. Rosen ist zumindest in einer ganzen Reihe Veröffentlichungen kurz erwähnt aber leider habe ich keine Biografie zu ihm selbst finden können.

Er ist zum Beispiel hier bei den Mitgliedern des königlichen Kollegiums aufgeführt:
(Das muss natürlich 1816-1818 heißen)


Ein wenig mehr Aufschluss über ihn selbst und seine Angehörigen könnte aber auch der Band Theodor Storm, Constanze Esmarch, Briefwechsel (1844-1846) bringen.

Die dänische (holsteinische) Familie v. Rosen (a.d.H. Kaiseritz, Insel Rügen) stammt ursprünglich von den v. Rosen aus Livland ab.

Hier ein Ausschmitt aus dem Dansk bigrafisk Lexikon zur Familie (falls gewünscht, übersetze ich das noch)




Und hier das Wappen aus dem Siebmacher Schleswig-Holstein:



Die Familie v. Rosen gibt es noch heute in Dänemark. Anfang des 20. Jh. waren sie auch Eigentümer des herregård Krabbesholm, der sich hier an meinem Wohnort Skive befindet. Vor kurzem war ich da drin und habe auch das Wappen in einer Wandmalerei entdeckt.

Viele Grüße
Hina

PS: Deinen Nachtrag habe ich erst jetzt entdeckt. Macht aber nichts, vielleicht interessiert sich ja noch jemand anderes für die Familie.
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 10.11.2010, 06:37
Lars Severin Lars Severin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Potsdam
Beiträge: 746
Standard

Liebe Hina,
Herzlichen Dank, deine Ausführungen bereichern doch noch ein ganzes Stück weiter, es war also ganz sicher nicht vergebens.
LG
Lars
__________________
pater semper incertus est
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 10.11.2010, 08:32
Lars Severin Lars Severin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Potsdam
Beiträge: 746
Standard doch noch Rückfragen

Moin Hina,
nun noch mal etwas eingehender.

Zitat:
Zitat von Hina Beitrag anzeigen
Die Tochter Dorothee v. Rosen war Hofdame von Königin Charlotte Amalie von Dänemark.
Die einzige Kgn. dieses Namens welche ich auf die schnelle fand, eine gebürtige v. Hessen-Kassel, wurde durch Heirat 1667 dän. Kgn., verstarb dann bereits 1714. Diese kann doch nicht gemeint sein, oder?

Zitat:
Zitat von Hina Beitrag anzeigen
Die dänische (holsteinische) Familie v. Rosen (a.d.H. Kaiseritz, Insel Rügen) stammt ursprünglich von den v. Rosen aus Livland ab.
Das wüsste ich gern etwas genauer. Ist es nicht vielmehr so, dass die Familie 1622 in Stralsund ihren greifbaren Anfang nimmt? Es gab ja auch zwei Familien v. Rosen in Altlivland, diese besagte uradlige und eine aus Vorpommern, mit schwedischem Diplom - meinst du letztere?

Grüße und Dank
Lars
__________________
pater semper incertus est
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 10.11.2010, 21:41
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Lars,

ja, Du hast recht, sie heiß nicht Charlotte Amalie, sondern Caroline Amalie. Das ist ein Fehler in dem Buch.
Caroline Amalie von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg (1796-1881), war die zweite Ehefrau von Christian VIII. Sie war die Tochter von Louise Auguste von Dänemark.

Auf die Abkunft aus dem Haus Kaiseritz via Stralsund wird sich in dem von mir oben eingestellten Eintrag im Dansk biografisk Leksikon bezogen. Allerdings schreiben sie auch, dass sie zwar gleichen Namen und Wappen führten aber dass sich eine Verbindung der beiden Adelsgeschlechter (Livland, Rügen) schwerlich nachweisen lässt. Jetzt habe ich aber auch noch einen Hinweis auf Haus Kaiseritz in einem google-book-Schnipsel aus dem GHdA-Eintrag bei einer Tochter von Carl Wilhelm Ludwig v. Rosen gefunden.

Das Problem ist, dass beide Geschlechter v. Rosen aus Livland stammten und beide Geschlechter auch in Schweden zu finden waren. Sie sollen aber ursprünglich beide eines Stammes gewesen sein, wobei auch das nicht so recht nachgewiesen ist.





Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 11.11.2010, 08:25
Lars Severin Lars Severin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Potsdam
Beiträge: 746
Standard

Nochmals vielen Dank Hina!
__________________
pater semper incertus est
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 14.12.2010, 01:10
Rosen Rosen ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 5
Standard

Liebe Hina,
I am a descendant of Carl Wilhelm Ludwig v. Rosen. Can you help me to find out the documentation of my family as frei-herrn"? You linked a text 04.02.2010 from an adelslexicon saying that a Gottlieb Freiherr v. Rosen, d. 1736 was the headmaster of the Pommern line. Who is he and is he related to Carl Wilhelm Ludwig?
The coat of arms from my family is the one you show just above (Rosen tafel 16) and it says we are freiherrn" as well. Is it true and where do I find useful documentation for that?

Viele Grüße

Rosen
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 14.12.2010, 12:51
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hej

Hjertelig velkomme i forum.

Jeg tror, at du er Dansker, så vil jeg skrive på dansk. Det kan jeg bedre end engelsk :-).

Oplysningen i bogen handler om den svensk Oberst Gottlieb Andreas v. Rosen (f. 1672, d 1732). I den gamle Adelslexikon af Kneschke står der bare Gottlieb v. Rosen, men bogen er ikke altid korrekte. Oplysningen i bogen stammer fra forskellige andre bøger fra 1800 og 1900 tallet, men ikke fra kirkebøger osv.

Det er meget svært at finde korrekte oplysninger til de forskellige anelinjer v. Rosen, og jeg ved ikke, hvor man kan finde nogen til linjen i Pommern.

Gottlieb Andreas v. Rosen var sønnen af Andreas v. Rosen fra Stralsund. Der er Pommern og det var fra 1648-1815 svensk. Jeg tror, at han var bedstefar til Andreas Gottlieb v. Rosen (1748-1835), vil sige han var måske oldefar til Carl Wilhelm Ludwig v. Rosen.

Jeg har ikke læst om, at linjen var freiherre, og det er heller ikke freiherres våbenskjoldet.

Kærlig hilsen
Hina

-------------------------------------------------------

Kurze Zusammenfassung in Deutsch:

Die Anfrage kommt aus Dänemark. Deshalb habe ich Dänisch geschrieben, weil mein Englisch sehr unzureichend ist.

Bei dem im Adelslexikon von Kneschke erwähnte Gottlieb v. Rosen handelt es sich um den schwedischen Oberst Andreas Gottlieb von Rosen (geb. 1672, gest. 1732). Die Angaben von Kneschke stammen meist aus anderer Literatur und nicht aus Originalquellen.

Es ist schwierig korrekte Informationen zu den einzelnen Linien v. Rosen zu finden und ich weiß nicht, wo man etwas über die Linie in Pommern findet.

Gottlieb Andreas v. Rosen war der Sohn von Andreas v. Rosen aus Stralsund. Er war vermutlich der Urgroßvater von Carl Wilhlem Ludwig v. Rosen, dessen Vater Andreas Gottlieb v. Rosen (1748-1835) war.

Mir ist nicht bekannt, dass diese Linie eine freiherrliche war. Sie führten das Stammwappen v. Rosen.
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 14.12.2010, 16:05
Lars Severin Lars Severin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Potsdam
Beiträge: 746
Standard

Moin zusammen!

Die behandelte Familie Rosen (Rügen), beginnt mit ihrem Ahnherrn Andreas Rose im Jahr 1662 in Stralsund; dessen Sohn Gottlieb bedient sich zwar des Wappens der livländischer, jedoch konnte niemals die tatsächliche Zugehörigkeit zu bzw. Abstammung von jener uradeligen baltischen Familie nachgewiesen werden; diese Familie ist also trotz identischen Wappens als eigenständige Familie anzusehen.

Im Gotha von 1941 ist der dort erstgenannte Gottlieb (1748-1835) von Rosen, der Vater eines Wilhelm von Rosen, am 17. November 1748 in Kaiseritz geboren; sein namensgleicher Vorfahre Gottlieb (siehe oben) hatte auf Rügen Grundbesitz erworben; dieser Wilhelm, muss allerdings noch vor seiner Eheschließung (1783) von Kaiseritz nach Plön umgesiedelt sein, denn alle seine Kinder sind in Plön geboren, wo auch er selbst am 21. Mai 1835 gestorben ist.

Wir haben auf der de.wikipedia.org einige Probanden der Familie eingestellt die unmittelbar nach Dänemark einzogen, dies und das GGT (Gotha, 1941) werden sicher weitere Erhellung bringen.

Grüße
Lars
__________________
pater semper incertus est
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 14.12.2010, 20:26
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Lars,

zwischen Gottlieb v. Rosen (1672-1732) und Gottlieb (1748-1835) müsste ja noch eine Generation fehlen.
Hattest Du schon Einsicht in den Gotha und weißt Du, ob dort der Name verzeichnet ist?

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:09 Uhr.