Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Das früheste, verlässlich und lückenlos (ohne Generationssprünge) belegbare, Ereignis war im:
20. Jahrhundert (1901 bis 2000) 3 0,94%
19. Jahrhundert (1801 bis 1900) 38 11,91%
18. Jahrhundert (1701 bis 1800) 92 28,84%
17. Jahrhundert (1601 bis 1700) 71 22,26%
16. Jahrhundert (1501 bis 1600) 65 20,38%
15. Jahrhundert (1401 bis 1500) 29 9,09%
14. Jahrhundert (1301 bis 1400) 8 2,51%
13. Jahrhundert (1201 bis 1300) 4 1,25%
12. Jahrhundert (1101 bis 1200) 4 1,25%
11. Jahrhundert und früher (vor 1101) 8 2,51%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 319. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 09.03.2007, 21:26
Andreas G Andreas G ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2006
Beiträge: 106
Standard

Ich glaube, dazu ist das Forum nicht gedacht. Und da ich ja bereits sagte, dass die Quellenlage nicht so toll ist, und es neben der Wahrscheinlichkeit eh mehr eine Glaubensfrage als ein gesicherter Fakt ist macht eine Darstellung in diesem Forum keinen Sinn.
Es ist schon schwer genug, etwas über meine direkten Vorfahren herauszufinden, da kann ich es mir kaum erlauben, noch viel Zeit in den guten Karl zu investieren.
Hier mal ein Ausschnitt einer Quelle zu meinem Vorfahren Johann Maletius, für alle die, die eventuell an der Herkunft der Ergebnisse zu meinen direkten Vorfahren zweifeln [aus dem Jahr 1551, XX EM 103d Nr. 1101]:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1Aa.jpg (46,8 KB, 991x aufgerufen)
  #22  
Alt 09.03.2007, 23:48
Lars Heidrich Lars Heidrich ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2006
Ort: Annaberg-Buchholz
Beiträge: 146
Standard

Hallo,

in direkter Linie bin ich bei 1436, Großvater des Adam Ries, gisichert durch die Forschung des ARB, Annaberg-Buchholz.

In einer entfernten Nebenlinie soll es eine Verbindung zu KARL DEM GROSSEN geben, was natürlicherweise nie als gesichert nachgewiesen werden kann. Das hieße dann Vorfahren bis 747. Das kann aber als "relativ" gesichert angesehen werden, da unzählige Daten bei WIKIPEDIA zu finden sind.

Gruß! Lars
  #23  
Alt 10.03.2007, 14:07
Louis Louis ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2007
Beiträge: 28
Standard Ältestes Datum

Mein nachweisbar ältestetes Datum habe ich aus einem Ahnennachlass eines Genealogen meiner Ahnenreihe erhalten.

Es datiert auf das Jahr 1450. Damals war der Name noch LOYS geschrieben der sich im Laufe der Jahrhunderte über LOUYS auf das heutige LOUIS eingestellt hat.

Ich kann derzeit "lückenlos" bis zu meinen Enkeln "19 Generationen" nachweisen.

Allerdings habe ich noch wesentliche Lücken in den Nebenlinien die ich hoffentlich irgendwann weitgehend schließen kann.
  #24  
Alt 10.03.2007, 16:40
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.587
Standard Frühestes Datum/Ereignis

Mein ältester mir bekannter Ahne ist:

"Matthesen Rabanser am Erbhof zu Rabans" (Rubans)
1406 in St. Peter im Grödental (Val Gardena), Südtirol.

mfg
Inge
  #25  
Alt 11.03.2007, 09:04
Stephan Appel Stephan Appel ist offline männlich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2007
Beiträge: 23
Standard RE: Frühestes DAtum/Ereignis

Hallo Stefan, und auch alle Schreiber / Schreiberinnen
ich bleibe mal lieber bei meinen bewiesenen Fakten - wer weiß wo ich sonst "bei gutem Glauben" in der Jahreszahl landen könnte.

Interessieren würde mich fast eher, über was jeder angegeben hat (bei der Stimmabgabe). Denn die Ausführungen stimmen "auf meinen ersten Blick" nicht ganz mit dem Ergebnis überein. Wurde nun "nach Glaube" oder "Urkunde" abgestimmt? Ich stimme mal nach Urkunde

Ich Ende derzeit:
14. Jan. 1785 - Adam BERTRAM (Geburtsdatum aus Mainz)
27. Nov. 1780 - Nicolaus APPEL (Geburtsdatum aus Rohrbach / Pfalz)

Damit entspreche ich wieder dem Durchschnitt. Wenn ich wiederum andere "Endpunkte" lese, so sage ich mir, dass ich in meiner Freizeit mehr Kirchenbücher lesen sollte.

Lieben Gruss
Stephan
  #26  
Alt 11.03.2007, 14:08
Andreas G Andreas G ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2006
Beiträge: 106
Standard

Wenn Du nach einem konkreten "bewiesenem" Datum fragst, dann bei meinen direkten Vorfahren 1482, und in einer Nebenlinie 1357 (daraus ergäbe sich ein Gebutsdatum des Betreffenden von ca. 1320).
Abgestimmt habe ich mit dem ersten Datum.

Edit: inzwischen geht es bis um 1300, wobei die absolut gesicherte, also hieb und stichfeste, Stammfolge bereits um 1440 endet.
  #27  
Alt 13.04.2007, 20:16
Benutzerbild von petrdetok
petrdetok petrdetok ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 667
Reden RE: Euer frühestes Datum/Ereignis

In meinen Unterlagen ist das früheste datum:
Von meinem Ur Ahnen.
Christian Friedrich Petri 1796
* Geboren am 14. Mai 1796 - Groß Ziegenort
* Getauft am 22. Mai 1796 - Groß Ziegenort
* Matrose
Verheiratet mit Marie Dorothe Ottenstein evtl. Ottenstaedt oder Ähnlich.
Kinder :P
* Carl Wilhelm Petry 1821
* Michael Friedrich Petry 1823
* August Ferdinand Petry 1825

In der näheren Zukunft werde ich wohl nach Berlin fahren und dort versuchen weitere Daten zu finden.Der Name des Vaters und der Mutter von Christian Friedrich ist mir schon durch die Geburtsurkunde bekannt.
Aber leider fehlt Geburtsdatum und Ort.

freundliche grüße an alle
__________________
Jede Generation lächelt über die Väter,
lacht über die Großväter
und bewundert die Urgroßväter
(William Somerset Maugham)

Mitglied im Pommerschen Greif e.V.
Mitglied im Arbeitskreis Familiengeschichte Vorpommern" im Verein "Pommerscher Greif e.V.


Ziegenort in Pommern
  #28  
Alt 19.04.2007, 01:52
BerlinKolonist BerlinKolonist ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 102
Standard

Hallo,

mein ältester bekanntester Ahn ist (leider immer noch) Matthaeus Matern, * um 1589 in Wormditt im katholischen Ermland (Ostpreußen).

Zitat:
In einer entfernten Nebenlinie soll es eine Verbindung zu KARL DEM GROSSEN geben, was natürlicherweise nie als gesichert nachgewiesen werden kann. Das hieße dann Vorfahren bis 747. Das kann aber als "relativ" gesichert angesehen werden, da unzählige Daten bei WIKIPEDIA zu finden sind.
Lars, übrigens kannst Du noch über die Vorfahren von Karlchen, bes. durch seine Großmutter Gisele von Aquitanien, die eine Nachfahrin der merowingischen Könige war, bis Merowech (+ um 457) weiter zurück gehen! Viel Spaß!

MfG
  #29  
Alt 05.08.2007, 12:01
Benutzerbild von viktor
viktor viktor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2007
Ort: Germania Inferior
Beiträge: 1.076
Standard

Bei der angeblichen Menge von heute unter uns lebenden Nachkommen des großen Karls ist eine tatsächliche Abstammung von ihm eigentlich keine Sensation.
Ich habe allerdings, man nehme es mir nicht übel, meine Probleme damit. In den Folgejahrhunderten nach Karl hat doch gerade der Adel öfters sehr "kreative" Familiengeschichte geschrieben.
Zuweilen findet man im Internet Genealogien, die mir die Lachtränen ins Auge zwingen. Erst neulich fand ich eine, die auf Cäsarion, Sohn von Cäsar und Kleopatra basierte. Da wurden dann auch flugs einige persische Großkönige und Nebukadnezar "verbraten".
Ich muss solch illustres Volk nicht zwingend in meiner Familienforschung haben. Wer ernsthafte Forschung betreibt, der wird auch mit Stolz auf die Vorfahren schauen, die barfuß durch den Schweinemist stapften. Und die ihre Familien mit Zähigkeit und Gottvertrauen durch härteste Zeiten brachten.
  #30  
Alt 24.08.2007, 22:46
wolf wolf ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 69
Standard RE: Euer frühestes Datum/Ereignis

Bin heute zum 1.mal hier. Wenn ich sehe, wie weit ihr z.T. zurück seid, traue ich mich kaum zu sagen, dass mein ältester Ahn im Jahre 1717 geboren ist.
Aber da ich mich erst seit zwei Jahren in der Ahnenforschung herumtreibe, wird es bestimmt auch weitergehen.
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was sollte euer Ahnenforschungsprogramm können? honkytonk Erfahrungsaustausch - Plauderecke 11 11.03.2011 00:45
Welches ist euer Forschungsschwerpunkt? emma2412 Aktuelle Umfragen 41 08.11.2009 12:19

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:27 Uhr.