Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Sachsen-Anhalt Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 26.10.2021, 20:33
Lenni0807 Lenni0807 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2021
Ort: Brandenburg
Beiträge: 36
Standard Philipp Reichenbach Nachfahren

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 16. Jahrhundert
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Lutherstadt Wittenberg
Konfession der gesuchten Person(en):
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Liebe Community,

als ich bei meiner Familienforschung auf einen Heinrich Gustav Reichenbach gestoßen bin, staunte ich nicht schlecht. Er ist zwar kein direkter Vorfahre, doch sein Großvater Johann Jacob Reichenbach war der Bruder einer meiner direkten Vorfahren. Alles ein wenig kompliziert . Auf jeden Fall habe ich dann entdeckt, dass es zu Heinrich Gustav Reichenbach einen Eintrag in der "Allgemeine Deutsche Biographie" gibt, in dem ich etwas sehr interessantes fand, was ja damit auch meine eigene Familiengeschichte betreffen würde:

"Reichenbach: Heinrich Gustav R., Dr. phil., Professor der Botanik, länger als ein Vierteljahrhundert Director des Botanischen Gartens in Hamburg, entstammte einer altsächsischen Familie. War er doch ein Nachkomme jenes Stadtschreibers und späteren Bürgermeisters Reichenbach von Wittenberg, der für Luther Katharina v. Bora in sein Haus aufgenommen hatte. Sein Großvater war der als griechischer Lexikograph bekannte Conrector der Thomasschule in Leipzig; sein Vater, der Geheime Hofrath Heinrich Gottlieb Ludewig Reichenbach (s. A. D. B. XXVII, 667), bekleidete die Stelle eines Professors der Naturgeschichte an der Medicinisch-chirurgischen Akademie in Dresden und war zugleich Director des Botanischen Gartens und des Kgl. Naturhistorischen Museums daselbst." (https://de.wikisource.org/wiki/ADB:R...einrich_Gustav)

Nachdem ich die Geschichte mit Philipp Reichenbach las, war ich natürlich überrascht und habe noch ein bisschen weiter recherchiert. Leider mit nicht so viel Erfolg, schließlich drehte sich das beschriebene im 16. Jahrhundert in der Lutherstadt Wittenberg ab.
Was jetzt mein Anliegen ist: ich würde gerne eine Brücke zwischen Philipp Reichenbach und dem Rest der Familie schlagen, die ich bis ungefähr 1720 nachverfolgen konnte. Dieser Teil stammt aus dem (heutzutage) thüringischen Dorf Großmonra. Ich würde deshalb gerne noch die Verbindung zwischen Wittenberg und Großmonra schaffen.
Das Problem: ich würde gerne die Nachfahren von Philipp Reichenbach rausbekommen und dann "rückwärts" forschen. Leider komme ich da nicht weiter und das Archiv Wittenberge antwortet mir auf meine Nachfrage auch nicht...

Weiß jemand, was ich tun könnte und wie man weiterkommt?

Liebe Grüße

Hier noch ein paar Infos zu Philipp Reichenbach: https://books.google.de/books?id=kS8...enberg&f=false

Geändert von Lenni0807 (27.10.2021 um 20:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.10.2021, 10:37
MariaH MariaH ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2020
Beiträge: 217
Standard

Hallo Lenni!
Philipp (von) Reichenbach ist mein Ahne. Der Wittenberger Familienzweig stammt ursprünglich aus Zwickau. Meine Ahnenlinie geht über seinen Sohn Philipp jun. weiter.

Schreibe mir bitte noch mal genau, was du wissen möchtest.
__________________
Liebe Grüße von Maria
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.10.2021, 11:00
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.709
Standard

Guten Morgen Lenni,

die nackte Angabe "Großmonra" ohne irgendwelche Namen und konkrete Daten, ist ein wenig mickrig, um Dir vielleicht helfen zu können. Und die Forenmitglieder, die außer mir ebenfalls Nachkommen Philipp Reichenbachs sind, werden Deine Frage wahrscheinlich nicht lesen, weil der Name im Betreff nicht vorkommt.

Philipp Reichenbach (um 1490-1543) stammte aus Zwickau. Im dortigen Stadtarchiv gibt es eine Reichenbach-Stammtafel, die der Genealoge Curt Vogel erstellt hat. Nachfahren Philipp Reichenbachs waren später im Raum Schönebeck-Calbe und in Hettstedt (Ratsfamilie) ansässig.

Dass Philipp Reichenbach Catharina v. Bora nach ihrer Klosterflucht beherbergte und Luther ihr in seinem Haus den Hochzeitsantrag machte, ist übrigens nur ein unbelegtes Gerücht - mehr nicht.

Es grüßt der Alte Mansfelder
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.10.2021, 20:34
Lenni0807 Lenni0807 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.04.2021
Ort: Brandenburg
Beiträge: 36
Standard

Danke für die Antworten,

das mit den etwas mickrigen Daten hätte ich mir ja auch selbst denken können, mein Fehler

ich konnte ja die Linie, wie bereits beschrieben, bis in 1720er verfolgen. Dabei handelt es sich um einen Johann Christoph Reichenbach, geboren am 06.03.1727 in Großmonra und verstorben am 18.06.1792 ebenda. Hier eine Liste seiner Nachfahren aus dem KB:


Nachfahrenliste Johann Reichenbach

1. Reichenbach, Johann Christoph, * Großmonra 06.03.1727, + Großmonra 18.06.1792, [] Großmonra 20.06.1792
oo Großmonra 12.11.1743 Anna Magdalena Eubling *26.01.1728 + 13.11.1775 Vater Johann Andreas Eubling

12 Kinder von Nr. 1

2. Reichenbach, Eva Magdalena, * Großmonra 16.08.1745, + Großmonra 08.11.1745
3. Reichenbach, Johann Christoph, * Großmonra 17.09.1746, + Großmonra 17.03.1753
4. Reichenbach, Johann Michael, * Großmonra 20.12.1748, + Großmonra 28.06.1752
5. Reichenbach, Eva Dorothea, * Großmonra 19.02.1751, + Großmonra 17.11.1752
6. Reichenbach, Johann Benjamin, * Großmonra 08.02.1753, + Großmonra 04.05.1757
7. Reichenbach, Juliana Maria, * Großmonra 30.05.1755, + Großmonra 12.07.1757
8. Reichenbach, Anna Dorothea, * Großmonra 18.05.1757
9. Reichenbach, Johann Friedrich Jacob, * Großmonra 24.01.1760
10. Reichenbach, Johann Christoph, * Großmonra 11.01.1763,
11. Reichenbach, Johann Gottfried, * Großmonra 14.07.1765,°°14.07.1793 Hauteroda Maria Magdalena Eleonore Kremberg
12. Reichenbach, Susanna Magdalene, * Großmonra 25.01.1768
13. Reichenbach, Christina Wilhelmine, * Großmonra 04.08.1770

Reichenbach, Johann Christoph, Witwer und Gerichtsschöppe * Großmonra,°° Ellersleben 14.02.1779 Eva Maria Reiße*22.04.1753 Ellersleben


Das ist der stand der Dinge. Als Vater des 1727 geborenen Reichenbach konnte ich noch einen Hans Paul Reichenbach ermitteln, zu dem mir aber keine weiteren Daten vorliegen.

Zu mir selbst kommt man, indem man die Linie des 1763 zu Großmonra geborenen Johann Christoph Reichenbach weiterverfolgt.

Mein Problem ist, wie beschrieben, nun eben zwischen diesem Zweig der Familie aus dem 18. Jahrhundert und dem 1543 verstorbenen Philipp Reichenberg, eine Verbindung herzustellen.

Liebe Grüße und vielen Dank für Eure Hilfe.
Lenni
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.10.2021, 20:58
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 12.354
Standard

1. Reichenbach, Johann Christoph, * Großmonra 06.03.1727, + Großmonra 18.06.1792, [] Großmonra 20.06.1792
oo Großmonra 12.11.1743 Anna Magdalena Eubling *26.01.1728 + 13.11.1775 Vater Johann Andreas Eubling

12 Kinder von Nr. 1

2. Reichenbach, Eva Magdalena, * Großmonra 16.08.1745, + Großmonra 08.11.1745
3. Reichenbach, Johann Christoph, * Großmonra 17.09.1746, + Großmonra 17.03.1753
4. Reichenbach, Johann Michael, * Großmonra 20.12.1748, + Großmonra 28.06.1752


Kommt mir ein bisserl jung vor.
War das in der Gegend üblich?
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.10.2021, 22:20
Lenni0807 Lenni0807 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.04.2021
Ort: Brandenburg
Beiträge: 36
Standard

Zitat:
Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
1. Reichenbach, Johann Christoph, * Großmonra 06.03.1727, + Großmonra 18.06.1792, [] Großmonra 20.06.1792
oo Großmonra 12.11.1743 Anna Magdalena Eubling *26.01.1728 + 13.11.1775 Vater Johann Andreas Eubling

12 Kinder von Nr. 1

2. Reichenbach, Eva Magdalena, * Großmonra 16.08.1745, + Großmonra 08.11.1745
3. Reichenbach, Johann Christoph, * Großmonra 17.09.1746, + Großmonra 17.03.1753
4. Reichenbach, Johann Michael, * Großmonra 20.12.1748, + Großmonra 28.06.1752


Kommt mir ein bisserl jung vor.
War das in der Gegend üblich?
Das kann ich dir leider nicht genau beantworten. Sind Daten aus dem KB, ob so frühe Hochzeiten üblichen Waren, weiß ich nicht. Das Kinder schon früh verstorben sind, war zu dieser sicherlich in manchen Fällen normal.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
reichenbach , sachsen , sachsen-anhalt , wittenberg

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:15 Uhr.