Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 19.09.2019, 19:31
Concilla Concilla ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2009
Beiträge: 255
Standard Heiratseintrag auf Sorbisch von 1697

Quelle bzw. Art des Textes: Heiratseintrag
Jahr, aus dem der Text stammt: 1697
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Göda bei Bautzen
Namen um die es sich handeln sollte: Moz Thrän


Hallo lieber Forscher,


ich benötige Hilfe beim Übersetzen und Lesen (Entziffern) eines Heiratseintrags meines 8x-Urgroßvaters, Moz Thrän, der auf Sorbisch geschrieben ist. Scheinbar war er „ein (jeden) Witwer“? Und wie heißt seine Braut und der Schwiegervater aus Saritsch?


Würde mich sehr freuen, wenn jemand die Wörter ins Deutsche übersetzen und die noch fehlenden Namen übersetzen könnte.


Vielen Dank im Voraus.


Concilla



Link zum Bild
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.09.2019, 16:45
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 1.472
Standard

Hallo
ich kann zwar nicht sorbisch (hier obersorbisch) aber aufgrund
meiner Kenntnisse der verwandten tschechischen Sprache übersetze ich folgendes:

Moz Thrän ein Witwer von hier (?) und Hanischa (Hanna),
Tochter des Vostjan (Sebastian) Wäzkow aus Saritsch. Hochzeit am 9.Nov.

Mit dem Lesen des Wortes nach wudoiz tu ich mich schwer ...
s wahoha / aus/von Wahoh...wenns einen Ort dieses Namens gibt ?
Evtl und naheliegend aber auch ein Wort in der Bedeutung "hiesig"
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !

Geändert von Huber Benedikt (20.09.2019 um 16:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.09.2019, 17:57
Concilla Concilla ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.08.2009
Beiträge: 255
Standard

Vielen lieben Dank für die Hilfe. Ich denke, so puzzelt es sich langsam zusammen :-)

Also war der Moz (Mattes?) ein Witwer. Habe ich mir schon fast gedacht.

Da im Register, welches irgendwann im 20. Jh. (Anfang/Mitte?) handschriftlich verfasst wurde, geschrieben steht, dass er aus Loga stammt, würde ich sagen, der Ortsname nach dem sorbischen Wort "Witwer" ist: Łahow. So heißt Loga auf Sorbisch.

Mir ist in Gödaer KB aufgefallen, dass dieser Ort hin und wieder Wahow geschrieben wird. Wird dieses Ł nicht ähnlich einem W gesprochen? Zumindest im Polnischen.

Der Moz Thrän war eigentlich Sorbe. Ungewöhnlich finde ich aber hier das ä im Familiennamen. Oft wird er auch als Trania, Tran, Tranje usw. aufgeführt. Dieser Eintrag ist aber in sorbisch verfasst (mit ä im Namen?). Ich gehe nun auch mal davon aus, dass der Sebastian Wäzkow aus Saritsch und seine Tochter Hanna/Hanza Sorben gewesen sein könnten.

Geändert von Concilla (20.09.2019 um 17:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.09.2019, 08:53
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 1.472
Standard

moin
Wahoh = Wahow= Loga find ich überzeugend.
Die etwas abweichende Schreibung (nach Gehör?) hat evtl ihren Grund darin, dass der Pfarrer kein Sorbe war.
Dies könnte auch der Grund für ein ä statt a sein,wenn die Aussprache des a im Sorbischen wie ä klingt.

(Zumal bei unseren sächsischen Freunden einige Buchstaben eh ganz anders klingen als üblich )
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.09.2019, 09:28
Concilla Concilla ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.08.2009
Beiträge: 255
Standard

Irgend sowas habe ich schon vermutet, dass der Pfarrer vielleicht kein Sorbe war. "jeden" heißt doch eins. Und "eins Witwer" wird es doch im Sorbischen nicht heißen, sondern das Zahlwort, wie im Deutschen oder auch im Russischen, angepasst auf "ein Witwer". Könnte ich mir jedenfalls vorstellen :-)



Zitat:
Zitat von Huber Benedikt Beitrag anzeigen
(Zumal bei unseren sächsischen Freunden einige Buchstaben eh ganz anders klingen als üblich )

So! Welche denn?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.09.2019, 12:06
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 1.472
Standard

"jeden" heißt doch eins

Ein als unbestimmter Artikel (maskulin):

Obersorbisch (in heutiger Schreibweise---lt. Lexikon) jedyn.
Niedersorbisch dto. jaden
Tschechisch jeden
Das bestärkt die o.g. Vermutung, dass der Schreiber kein sorbischer Muttersprachler war.

OoT
So! Welche denn?
..
Es gibt im sächsischen Alphabet keine harten Gonsonanden wie T, P und K. Denn aus T wird D, aus P wird B und aus K wird G.
So nennt man Torte Dorde oder Kuchen halt Guuchn.
Was aus D, B und G wird, ist abhängig vom jeweiligen Wort.
Neben den Gonsonanden gibt es natürlich noch Wogale und auch diese unterliegen Regeln.
Aus A und AU werden O, aus dem O wiederum ein OO und aus Ei ein EE. So sagt man
nicht „Augen“ sondern „Ogen“ oder statt „weich“ nunmal „weech“.
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !

Geändert von Huber Benedikt (21.09.2019 um 12:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.09.2019, 12:14
Concilla Concilla ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.08.2009
Beiträge: 255
Standard

Zitat:
Zitat von Huber Benedikt Beitrag anzeigen
"
Es gibt im sächsischen Alphabet keine harten Gonsonanden wie T, P und K. Denn aus T wird D, aus P wird B und aus K wird G. ...

Ja, das kann sehr grausam klingen für die Ohren Mein Schwiegervater spricht auf ganz schön in diese Richtung.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.09.2019, 12:17
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 1.472
Standard

und so "grausam" isses wenns nicht bloss geschrieben wird.

https://www.youtube.com/watch?v=0i1o8BogmY0
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.09.2019, 13:18
Concilla Concilla ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.08.2009
Beiträge: 255
Standard

:d :d :d :d :d


Merkwürdig. Die Smileys werden nicht angezeigt. Sollen oben also die lachenden Smilerys sein.

Geändert von Concilla (21.09.2019 um 13:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:33 Uhr.