#1  
Alt 10.07.2010, 13:59
Benutzerbild von Aida
Aida Aida ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2008
Beiträge: 379
Standard Heiratsalter

Viele sagen ja, dass man früher recht jung geheiratet hat, aber stimmt das auch? Wie alt war die jüngste Braut / der jüngste Bräutigam, den ihr feststellen konntet und in welcher Zeit war das?
Vielleicht kann Friedrich (bitte) ja ein Balkendiagramm dazu erstellen?

Viele Grüße
Christel
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.07.2010, 18:48
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.672
Standard

Moin Christel,

trotz Moderation haut das bei mir nicht hin. Aber Du als Themenstarterin müßtest das hinbekommen. Wenn es bei Dir nicht klappt, melde Dich nochmal, dann muß Marlies ran.

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.07.2010, 09:22
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.245
Standard

Hallo Christel,

Ich will mal schon das Alter meiner Ahnen nennen.

Bei dem was ich bis jetzt heraus gefunden habe, waren meine Ahnen alle zwischen Anfang 20 und Ende 30 als sie geheiratet haben. Dabei weiß ich aber nicht bei allen, ob sie vorher nicht doch schon mal verheiratet waren. Habe aber eine Ahnin, die bei ihrer Heirat 8 Jahre älter war als der Mann, und damit bereits 39 Jahre war und noch mindestens 3 Söhne mit ihm hatte.

Gruß Silke
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.07.2010, 13:22
Benutzerbild von Mats
Mats Mats ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Bückeburg
Beiträge: 3.388
Standard

Meine Vorfahren haben ebenfalls in der Regel mit Anfang bis Ende 20 geheiratet. Die jüngsten sind meine Oma und meine Mutter, die noch keine 20 waren bei der Hochzeit.
__________________
Es gibt nur 2 Tage im Jahr, an denen man so gar nichts tun kann:
der eine heißt gestern, der andere heißt morgen,
also ist heute der richtige Tag
um zu lieben, zu handeln, zu glauben und vor allem zu leben.
Dalai Lama
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.07.2010, 13:29
Benutzerbild von anika
anika anika ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 2.417
Standard Heiratsalter

Hallo
Ich habe eine Ahnin die bei der Heirat 14 Jahre alt war. Ihr Alter wurde in dem
Heiratseintrag vermerkt.
Bei ihr handelte es sich um eine jüngere Schwester deren Bruder ihre Schwägerin heiratete die auf dem Hof die Hoferbin war.
Das war wohl Heiratspolitik damit die Höfe in Familienbesitz blieben.
anika
__________________
Ahnenforschung bildet
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.07.2010, 14:56
wimper wimper ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2010
Beiträge: 128
Standard

Soweit bekannt sind meine Großeltern die Jüngsten gewesen mit 19 und 18 Jahren. Die ältesten scheinen bisher meine Alteltern zu sein, die nach dem Tode ihrer ersten Ehegatten noch einmal heirateten (Bgam.: 58; Br.: 37) und dann zwei Jahre nach der Hochzeit meine Uroma zeugten ...
__________________
FN in Mecklenburg u.a.: Baustian, Berlin, Biermann, Bohnhof, Boy/Boi, Borchert, Brandt, Gam(m)elin, Gottschalk, Haecker, Harbrecht, Hartig, Helms, Hoh, Howe/Hobe, Jörss, Klevenow, Köster, Kramer, Krull, Meier/Meyer, Mulsow, Ohmann, Prüß(ss)mann, Rosenow, Schliemann, Schwarz, Sternberg, Tegtow, Vick, Völzer, Voss, Wahls, Wendhausen, Wendt, Wil(c)k(e), Witt, Zachow
FN in Vorpommern u.a.: Becker, Eggert, Gransow, Liermann, Müller
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.07.2010, 15:10
Petterping Petterping ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2010
Beiträge: 195
Standard

Die jüngste Braut in meiner Ahnenreihe ist eine Altmutter väterlicherseits. Sie war bei der Hochzeit 16 und hatte bereits ein fast einjähriges Kind.
Der älteste Bräutigam (mein Urgroßvater mütterlicherseits) war bei der Hochzeit 56 Jahre alt und es wurde sogar vermerkt, dass er noch Junggeselle war.
__________________
LG Petterping

Suche nach FN:

Häusler, Bartsch (Pruszkowo)
Leder (Poppenhagen und Liebenfelde, Kreis Köslin)
(van der) Meden (Schöneberg, Kreis Soldin)
Modrok, Wyrwa (Borek, Kreis Kreuzburg)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.07.2010, 16:40
Benutzerbild von meena
meena meena ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2009
Ort: Dortmund
Beiträge: 20
Standard

Die Jüngste bei ihrer Heirat war meine Uroma in 6. Generation. Sie hat mit 14 Jahren ihren 37 Jahre alten Mann geheiratet. Die ersten Kinder (Zwillinge) hat sie mit knapp 16 bekommen und es folgten noch 10. Aber auch ihre Schwester war wenige Jahre vorher mit 16 Jahren mit dem Bruder des oben genannten verheiratet. Der Bruder war 28 Jahre alt.

Nunja, die Mädchen hatten es auch nicht einfach, da sie sehr früh Vollwaisen waren und sie hatten noch 10 Geschwister,die auch (zwar nicht ganz sooo früh) verheiratet wurden. Die, die das Sorgerecht hatten, wollten wahrscheinlich einfach nur ein paar Mäuler weniger stopfen und sie schnell loswerden.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.07.2010, 17:24
Valentina Hausauer Valentina Hausauer ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2010
Beiträge: 349
Standard

Meine Vorfahren haben in der Regel mit Anfang 20 geheiratet, wobei der Ehemann meistens 3 bis 5 Jahre älter war. Es gab aber genug Ausnahmen.
Mein Opa war ein 39 Jähriger Junggeselle, meine Oma 29.
Eine Ururoma von meinem Mann war 30 als sie von einem 17-jährigen Bursche ein Kind bekam. Ein Jahr darauf wurde geheiratet und ein Monat später kam das 2. KInd.
Auch müßte die jüngere Schwester (oder Kusine) den Wittwer der verstorbenen Schwester heiraten. Sie MÜSSTE, das kenne ich aus Erzählungen von meiner Mutter. Ihre Tante hat sich 2 Wochen lang Augen ausgeweint, bis sie nachgegeben hat und ihren Schwager heiratete, aus Mitleid zu den zwei kleinen Halbweisen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.07.2010, 20:45
Benutzerbild von Hemaris fuciformis
Hemaris fuciformis Hemaris fuciformis ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1.509
Standard

Hallo

also mein jüngster Bräutigam war 15 Jahre alt - seine Braut (Witwe) immerhin 19 Jahre älter also 34 Jahre alt. (Napoleonische Kriegszeiten - es ging um den Erhalt eines Gutes - Kinder hatte die beiden erst als er 21 war.)

Andererseits wurden meine beiden Großväter durch den ersten Weltkrieg 35, bzw. 40 Jahre bevor sie heirateten.

Und meine 2fach Urgroßmutter im Oberbergischen war auch schon 37 bei der Hochzeit 1847 und starb mit dem dritten Kind zwei Tage nach ihrem 42ten Geburtstag, der Mann war 5 Jahre jünger.

Gruß
Christine
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:11 Uhr.