#1  
Alt 10.04.2007, 11:25
Löffel Löffel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2006
Ort: Frankfurt/M.
Beiträge: 113
Standard Militärabschied

Hallo,

im Heiratsregisterauszug meines Ur-Ur-Großvaters heißt es am Ende: "Comparant hat einen Militärabschied vorgezeigt, d.d. Würzburg den 11. März 1852 und sich damit ausgewiesen, daß er seine Militärpflicht durch sechsjährige Dienstzeit erfüllt habe und hat am Heutigen den Staatsbürgereid geleistet."

Gibt es irgendeine Möglichkeit, näheres über diese Militärzeit in Erfahrung zu bringen?


Viele Grüße
Matthias
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.04.2007, 11:38
BenediktB BenediktB ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2006
Ort: Oberbayern
Beiträge: 514
Standard

Falls er Unteroffizier und Offizier gewesen sein sollte gibt es eventuell einen Personalakt beim Bayer. Haupstaatsarchiv - Kriegsarchiv (Leonrodstr. 57, 80636 München, Tel. 089/18951680, kriegsarchiv@bayhsta.bayern.de). Für Mannschaften sehen die Chancen da eher mau aus. Wenn du die Einheit weißt oder erahnen kannst, dann gibt es eventuell eine Chance über die Stammrolle des jeweiligen Regiments.
__________________
Mein Ancestry-Stammbaum
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.04.2007, 10:39
Löffel Löffel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.08.2006
Ort: Frankfurt/M.
Beiträge: 113
Standard RE: Militärabschied

Hallo Benedikt,

danke für den Tip.
Leider habe ich (noch) keine Informationen zu seiner Einheit.
Aber einen Versuch ist es vielleicht wert.


Viele Grüße
Matthias
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.04.2008, 10:26
Löffel Löffel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.08.2006
Ort: Frankfurt/M.
Beiträge: 113
Standard

Hallo zusammen,

nach längerer Zeit, in der ich mich auch mehr mit anderen Familienzweigen beschäftigt habe, bin ich hier doch ein Stück weitergekommen.
Durch hilfsbereite Mitforscher habe ich ein Bild eines Gedenksteins für Teilnehmer der Kriege 1866 und 1870/71 bekommen, auf dem auch der Name meines Altgroßvaters aufgeführt ist. Der Stein steht in Duchroth, unweit seines Geburtsortes Feilbingert. Diesem Stein zufolge war er beim Königlich Bayerischen 2. Feldartillerie Regiment. Ich habe schon herausgefunden, daß dessen Standort tatsächlich in Würzburg war. Für weitere Informationen zu dieser Einheit wäre ich aber sehr dankbar. Das Bayerische Kriegsarchiv werde ich nochmal anschreiben, aber vielleicht hat ja hier schon jemand Informationen darüber.
Mein Altgroßvater hat die Kriege wohl überlebt, denn auf dem Stein ist hinter seinem Namen kein Kreuz. Auch wird er 1885 in der Heiratsurkunde seines Sohnes noch erwähnt, während seine Frau dort schon als "verstorben" genannt wird.

Viele Grüße
Matthias
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.04.2008, 13:51
cisco cisco ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2007
Ort: Köln
Beiträge: 214
Standard

Die Regimentsgeschichte:

Brennfleck, Josef Karl
Das Königlich-Bayerische 2 Feldartillerie Regiment Horn
Band 1: Von der Errichtung im Jahre 1824 bis zum Weltkrieg
974 Seiten
München 1939

(Bibliothek-Fernleihe)

Gruß

Cisco
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.04.2008, 09:32
Löffel Löffel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.08.2006
Ort: Frankfurt/M.
Beiträge: 113
Standard

Hallo Cisco,

super, danke für den Tip!


Gruß
Matthias
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:35 Uhr.