Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Auswanderung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 24.03.2014, 16:42
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 8.844
Standard

Zitat:
Zitat von Svenja Beitrag anzeigen
Conrad Felsing in Pennsylvania, erhielt 1883 Invaliden-Pension.
Seine Frau Eliza Felsing, Pennsylvania, erhielt 1886 Witwen-Pension.
Und das ist vermutlich der hier: https://familysearch.org/pal:/MM9.1....L2S?cc=1417683 und http://www.findagrave.com/cgi-bin/fg...543055&df=all&
1870: https://familysearch.org/pal:/MM9.1.1/MZL7-7CC
Er stammt auch aus Hessen, ist aber um 1836 geboren. Hier sein Sterbeeintrag: https://familysearch.org/pal:/MM9.1.1/XZ7Z-XFM
Eltern sind keine angegeben.
__________________
Gruß
Anita

Geändert von animei (24.03.2014 um 16:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24.03.2014, 18:04
Löffel Löffel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.08.2006
Ort: Frankfurt/M.
Beiträge: 113
Standard

Hallo,

vielen Dank Euch allen für's Nachschauen.
Das Problem ist, dass es offenbar mehrere Conrad Felsings in die USA verschlagen hat.
"Meiner" ist wie gesagt um 1800 geboren und 1836 ausgewandert. Daher passt das mit dem Geburtsjahr 1836 nicht. Er hatte auch keinen Sohn Conrad, der ihm gefolgt sein könnte. Die Söhne Johann Georg und Paul sind nachweislich in Ober-Gleen gestorben.
Der 1836 geborene Conrad Felsing scheint zudem über Bremerhaven ausgewandert zu sein (siehe hier, als Conrad Foelsing: http://www.ged-search.com/hmb/search...atum2=&Datum3= ). Allerdings war er, wenn ich mir den Original-Sterbeeintrag ansehe, auch "Carpenter". Schon merkwürdig. Aber bei seinem Tod 1884 ist sein Alter mit 47 angegeben. "Mein" Konrad müsste da ja schon 84 gewesen sein, das ist ja schon ein kleiner Unterschied.

Die vielen möglichen Schreibvarianten des Familiennamens erleichtern die Suche leider auch nicht gerade.

Immerhin habe ich etwas über das Schiff, die "Howard" gefunden und zwar hier: http://www.geocities.com/mppraetorius/com-ho.htm .
Es ist das vierte Schiff von oben. Ursprünglich in Amerika gebaut, wurde es dann an eine Hamburger Reederei verkauft und von dieser dann an den Kapitän, dem es 1836 noch gehörte.


Viele Grüße

Matthias

Geändert von Löffel (24.03.2014 um 18:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24.03.2014, 18:59
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 8.844
Standard

Zitat:
Zitat von Löffel Beitrag anzeigen
Die vielen möglichen Schreibvarianten des Familiennamens erleichtern die Suche leider auch nicht gerade.
Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass aus einem für Amerikaner doch sehr gut auszusprechenden Felsing ein Välsing o. ä. geworden sein soll.
Bei einer Suche lässt sich das Problem aber ganz einfach umgehen, in dem man nach *l*ing sucht. Bei zu vielen Ergebnissen wahlweise F und V davorsetzen. Aber auch damit findet man keinen passenden Conrad.
__________________
Gruß
Anita
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24.03.2014, 20:16
Benutzerbild von Kitage
Kitage Kitage ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2009
Ort: Kreis Gießen
Beiträge: 289
Standard

Hallo Matthias,

lt. Brandkataster-Auszug im Buch "Buseck seine Dörfer und Burgen" wohnte 1809 ein Andreas Völzing in Großen- Buseck. Dies könnte der von dir genannte sein. Wenn du noch mehr Infos zu ihm haben möchtest, sag mir Bescheid, würde dann bei Gelegenheit mal dem Heimatkundlichen Arbeitskreis einen Besuch abstatten.
Das Haus scheint auch noch zu existieren.

Gruß
Kirsten
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 25.03.2014, 10:34
Löffel Löffel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.08.2006
Ort: Frankfurt/M.
Beiträge: 113
Standard

@animei: Danke für Deinen Suchtipp. In der Tat findet man damit auch keinen passenden Konrad. Es ist wie verhext. Kann es sein, dass er vielleicht während der Überfahrt verstorben ist? Oder müsste das in der Passagierliste vermerkt sein?
Der 1836 geborene Conrad scheint mir dieser hier zu sein: https://familysearch.org/pal:/MM9.1.1/KD3F-5KV. 1862 tatsächlich über Bremen ausgewandert.

@Kitage: Hallo Kirsten,
vielen Dank für Dein Angebot. Ich habe beim Staatsarchiv Darmstadt Kopien von Unterlagen bestellt, die hoffentlich klären können, ob er tatsächlich aus Großen-Buseck stammte bzw. dort wohnte. Sobald die da sind, komme ich gerne auf Dein Angebot zurück. Ein paar Daten aus einem Familienbuch Großen-Buseck habe ich auch erhalten.

Viele Grüße

Matthias
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 25.03.2014, 10:50
wolfganghorlbeck wolfganghorlbeck ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Freiberg/Sachsen
Beiträge: 2.919
Standard

Hallo Matthias,
wenn er auf der New Yorker Passagierliste bei der Ankunft in New York steht, ist es eher unwahrscheinlich, dass er auf der Überfahrt verstorben ist. Für "Problemfälle" gibt es dann eine andere Seite der PL.
Gruß
Wolfgang
Aber natürlich kann er bis zum nächsten (a840) bzw. übernächsten Census
(1850) ja bereits in den USA verstorben sein.

Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 25.03.2014, 17:04
Löffel Löffel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.08.2006
Ort: Frankfurt/M.
Beiträge: 113
Standard

Hallo Wolfgang,

danke für die Erläuterung.
Angekommen ist er also. Schon merkwürdig, dass es dann keine Spur mehr von ihm gibt.


Viele Grüße

Matthias
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 25.03.2014, 18:32
Löffel Löffel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.08.2006
Ort: Frankfurt/M.
Beiträge: 113
Standard

Auf Ancestry habe ich nun doch einen Conrad Felsing gefunden, der in Frage kommen könnte.
Ich habe unter http://search.ancestry.com den Namen Felsing eingegeben und dann bei den Kategorien "Military" ausgewählt. An vierter Stelle wird dann ein Conrad Felsing angezeigt, der 1863 verstorben sein soll ("U.S., Registers of Deaths of Volunteers, 1861-1865"). Das könnte ja vom Alter her passen. Leider habe ich keinen Zugang, um mir Details anzeigen zu lassen. Vielleicht könnte jemand von Euch sich das mal anschauen?
Wir hatten zwar schon einen Conrad, der in Missouri Militärdienst tat, aber der war erst 30 und auch 1864 noch im Dienst. Vielleicht ist das hier ja doch ein anderer.
Gibt man "Conrad Foelsing" ein (ohne Beschränkung auf Militärakten), finden sich auch noch ein paar Kandidaten.

Vielen Dank und viele Grüße

Matthias
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 25.03.2014, 19:10
wolfganghorlbeck wolfganghorlbeck ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Freiberg/Sachsen
Beiträge: 2.919
Standard

Hallo Matthias,
leider lässt sich aus dem Dokument zum Alter gar nichts sagen.
Ich glaube fast nicht, dass er mit über 60 Jahren noch aktiv im Krieg war.

Hier sind die Abbildungen des Dokumentes.
Gruß
Wolfgang
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Felsing 1863 1.jpg (84,7 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg Felsing 1863 2.jpg (68,4 KB, 5x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 25.03.2014, 20:49
Löffel Löffel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.08.2006
Ort: Frankfurt/M.
Beiträge: 113
Standard

Hallo Wolfgang,

Du hast recht, das gibt nicht viel her. Leider ist nichts zur Herkunft angegeben.
Trotzdem vielen Dank für's Nachschauen.


Viele Grüße

Matthias
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:40 Uhr.