Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 05.11.2019, 21:33
Ronny1991 Ronny1991 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2018
Ort: Lippersdorf(Erzgebirge)
Beiträge: 33
Standard Übersetzungshilfe Geburtsschein von 1841

Quelle bzw. Art des Textes:
Jahr, aus dem der Text stammt: 1841
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Olberhnau
Namen um die es sich handeln sollte: Karl Heinrich Mühl


Hallo!

Ich bräuchte eure Hilfe bei diesem Geburtsschein aus dem Jahre 1841. Da außer Karl Heinrich Mühl Sohn von August Friedrich Mühl nicht viel lesen kann würde ich mich sehr freuen wenn ihr mir den Schein komplett übersetzen könnt. Das würde mir sehr weiterhelfen.

Desweiteren hab ich noch einen Besitz Recognitions Schein der 15 Seiten hat. Dieser müsste auch Übersetzt werden. Wie mach ich das wenn ich nur 3-5 Bilder pro Thema teilen darf?

Danke schonmal für eure Hilfe.
Beste Grüße
Ronny1991
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Teil 1.jpg (116,5 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: jpg Teil 2.jpg (134,8 KB, 19x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.11.2019, 21:55
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 6.531
Standard

Hallo.
Bild 1

Carl Heinrich Mühl,
ehelicher Sohn August Friedrich Mühls
Handarbeiters allhier,
wurde geboren zu Olbernhau
am 17. December 1841 schreibe Ein Tausend
Acht Hundert und Ein und Vierzig.
Ausgestellt zu Olbernhau, den 20. October 1861
Müller

Liebe Grüße
Marina
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.11.2019, 22:19
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 459
Standard

Bild 2 (damit Marina nur noch korrigieren muss ):


Signalement
Haar hellblond
Augen blau
Nase, Mund gewöhnlich
Besondere Kennzeichen fehlen
Gewerbe Dienstbote
Lengefeld am 9. Novbr. 1861
Königl. Gerichtsamt.
Bronn (oder so)

Grösse 72 1/2 Zoll
Untüchtig befunden und deshalb
von der Militärpflicht frei
gesprochen.
Marienberg am 30. Novbr. 1861
Die Königl. Rekrutierungs-
Commission.
Kempe


Gruss, Ronny
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.11.2019, 05:28
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 7.104
Standard

Guten Morgen,
in Bild 2 hätte ich
Lorenz
und
Rekrutirungs-
gelesen.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.11.2019, 10:38
Ronny1991 Ronny1991 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.01.2018
Ort: Lippersdorf(Erzgebirge)
Beiträge: 33
Standard

Vielen Dank für eure Hilfe!



Auf einem anderen Dokument lese ich Karl anstatt Carl. Ist aber ein und die selbe Person. Wurde das damals auch anders geschrieben?


Könnte anstatt Handarbeiter auch Landarbeiter möglich sein?



Gruß


Ronny
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.11.2019, 10:51
Benutzerbild von benangel
benangel benangel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2018
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 1.588
Standard

Ich lese auch Handarbeiter. Landarbeiter auf keinen Fall.
__________________
Gruß
Bernd
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:48 Uhr.