Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 29.12.2019, 16:59
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.387
Standard

Der Ort Matschkin Kot (Mačkin Kot) in der Herrschaft Obernburg, auf der Karte des 18. Jht. :
https://mapire.eu/de/map/europe-18ce...9075.356141655
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (29.12.2019 um 17:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 29.12.2019, 17:01
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.150
Standard

Die Meißener Albrechtsburg hatte eine Unterburg und eine Oberburg.
https://www.google.de/search?q=mei%C...iw=904&bih=404
Es gab laut Wikipedia auch ein oberes Suburbium
Eine eigene Garnison war aber auch vorhanden, das legen die Burgmannensitze auf der Burg und im oberen Suburbium nahe.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Albrechtsburg#Geschichte
Der Name Albrechtsburg entstand erst 1673

Mein Vorschlag: Hans Schne(t)zig könnte aus dem Quartier an der/auf der oberen Burg in Meißen stammen. Würde auch zur Namensverbreitung in Sachsen, die Wanderer40 fand, passen.
Problem: Meißen war zu der Zeit ganz überwiegend protestantisch

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (29.12.2019 um 18:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29.12.2019, 17:04
Wanderer40 Wanderer40 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2014
Beiträge: 706
Standard

Nochmals hallo,

Zita, Du hattest doch bereits 2013 im Erfurter Bürgerbuch einen Christoph Heinrich Schnetzig gefunden.

Dieser C.H. Schnetzig wurde am 16.04.1741 in Lobenstein als Sohn des Johann Christoph Schnetzig und der Anna Marie Schultz geboren.
Ein Bruder hieß Johann Gottfried.

Lobenstein liegt 25km von Moxa entfernt, also wiederum (im damaligen) Sachsen.

Jetzt habe ich für Dich mittlerweile 9 (!) Schne[t]zig gefunden, allesamt in Sachsen.

LG
Wanderer40

Geändert von Wanderer40 (29.12.2019 um 17:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29.12.2019, 21:32
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 3.610
Standard

Hallo,

vielen Dank für eure Funde!

Die vielen Schne(t)zig-Nennungen sprechen dafür, in Sachsen bzw. heutigen Thüringen weiter zu suchen. Hier mit den Hotspots Kolba/Oppurg - Moxa - Lobenstein und weiter östlich bei Memmendorf. Und aufgrund der Ortsnennung in Meißen selbst.

@ Horst: hast du noch andere Belege für das Vorkommen im Raum Lobenstein, außer den von Wanderer genannten?

Vielen Dank!
Zita

Geändert von Zita (29.12.2019 um 21:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 30.12.2019, 12:09
mariechen_im_garten mariechen_im_garten ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2014
Beiträge: 1.124
Standard

Hallo Zita!

In Genteam wird der Name „Schnezy“ 4mal genannt, immer in der Pfarre Wullersdorf, früheste Nennung 1667.

Liebe Grüße Mimi
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 30.12.2019, 16:05
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 3.610
Standard

Hallo Mimi,

danke für den Hinweis. Der Index bei genteam ist nicht komplett, es fehlen die Jahre 1632-1665, vermutlich weil die Kirchenbücher in dieser Zeit einen gut leserlichen handschriftlichen Index enthalten. Die Hochzeit 1652 ist jedenfalls die 1. Nennung dieses FN, der in der Folge in mehreren Varianten auftritt.

Liebe Grüße
Zita
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.12.2019, 16:32
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.150
Standard

Hallo zusammen,
im heutigen Kirchenbezirk Meißen finde ich nichts Passendes.
https://kirchenbezirk-meissen-grosse...rchspiele-neu/

Deswegen vermute ich, falls es sich bei Maixen um Meißen handelt, dass man in den KB der Kirchen in der Stadt Meißen selbst suchen muss, ausgehend von der Annahme dass es dort früher ein Viertel An der obern Burg o.ä. gab. Die Oberburg selber ist ja bezeugt.

Archion hat da in Sachsen: Landeskirchliches Archiv KB der Frauenkirche (Stadtgemeinde), Johanneskirche, St. Afra, Trinitatiskirche.
https://www.archion.de/de/browse/#ht...=1&path=656249

Wünschen würde ich mir einen historischen Stadtplan mit alten Flurnamen/Straßennamen. Es gibt einige im Internet, aber so recht hilfreich sind sie nicht. Oder ich finde nicht den richtigen Plan. Wer kennt sich da besser aus?

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (30.12.2019 um 17:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30.12.2019, 17:45
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 7.497
Standard

Zitat:
Zitat von Zita Beitrag anzeigen

@ Horst: hast du noch andere Belege für das Vorkommen im Raum Lobenstein, außer den von Wanderer genannten?

Guten Abend,
leider nein.

Wäre auch noch die Gretchenfrage wegen der Religion.
Oder gab es in Moxen auch Katholiken?
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 31.12.2019, 12:25
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 3.610
Standard

Hallo,

@Xylander:
danke für deine weitere Recherche. Ich habe selbst auch keine topographische Bezeichnung "Obernburg" o.ä. in Meißen gefunden.

@Horst,
danke für deine Rückmeldung! Moxa wurde im 30jährigen Krieg zur Gänze zerstört, ob es davor Katholiken in diesem kleinen Ort gegeben hat, konnte ich noch nicht herausfinden. Ebensowenig, wie es mein Proband mit der Religion gehalten hat... Der evangelische Friedhof von Wullersdorf (Traupfarre) wurde 1627 aufgehoben, Anfang der 1650er Jahre gab es jedoch auch in Niederösterreich noch eine große Rekatholizierungswelle...

Aufgrund der Namensbelege werde ich vorerst Thüringen/Sachsen eintragen und darauf warten, was Archion in Zukunft noch online stellen wird.

Vielen Dank nochmals,
Zita
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 31.12.2019, 14:27
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.150
Standard

Hallo Zita,
falls es sich trotz der bisher erfolglosen Suche doch um die Stadt Meißen handeln sollte, dann ist die Oberburg die Hauptburg auf dem Burgberg. Die Unterburg war ihr als Wasserburg an der Elbe vorgelagert.
https://books.google.de/books?hl=de&...e&q=wasserburg S. 118
Der Schnezig könnte also zu den Burgbewohnern/der Burgbesatzung gehört haben. Dann könnten er oder andere Schnezig sich doch evtl. in einem Meißener KB finden. Die sind ja schon online. Leider habe ich kein Archion-Abo. Eine Anlaufstelle wäre auch noch das Stadtarchiv.

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (31.12.2019 um 14:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:27 Uhr.