#1  
Alt 01.06.2019, 19:00
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.115
Standard Internierungslager Petrikau 1945

In dem Buch:
'Die Vertreibung der deutschen Bevölkerung aus den Gebieten östlich der Oder-Neiße'
lese ich in dem Erlebnisbericht Nr. 256 des Landwirts ... aus Labendzin (Schwanebeck) Kreis Hohensalza (Inowroclaw) i. Posen:

Mißhandlungen im Internierungslager Petrikau (Piotrkow Kujawski) im Wehrkreis XXI Posen

Im Buch von 'Tessin' Band 16 Teil 3
und bei Moosburg online finde ich diese Lager der Deutschen in Petrikau (Piotrkow Trybunalski) im Wehrkreis Generalgouvernement (GG):
Dulag 237 (steht nicht im Tessin unter Petrikau)
Stalag 237
Stalag 367
Stalag 367 Z
Stalag 397 (steht nicht im Tessin unter Petrikau)

Es wäre sehr schön, wenn mir jemand schreiben könnte, welches dieser Lager ab Ende Januar 1945 von Polen in das Lager Petrikau (Piotrkow Trybunalski) umgewandelt worden ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Piotrk%C3%B3w_Trybunalski
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.

Geändert von Saure (02.06.2019 um 15:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.06.2019, 09:22
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.115
Standard

Mal sehen, ob ich hiermit weiterkomme:
http://www.deathcamps.org/occupation...%20ghetto.html

'Ende Juli 1943 wurde das kleine Ghetto liquidiert. 1.720 Juden durften in Piotrkow bleiben - 1.000 in der Bugaj-Fabrik und der Rest in den beiden Glashütten. 1.500 weitere Juden wurden in die Zwangsarbeitslager in Blizyn, Pionki und Starachowice deportiert. Am 24. November 1944 wurden die letzten Juden von Piotrkow in verschiedene Konzentrationslager deportiert: Buchenwald, Bergen-Belsen, Mauthausen, Ravensbrück und Auschwitz.

Piotrkow wurde am 16. Januar 1945 von der Roten Armee befreit. Von den geschätzten 28.000 Juden, die im Ghetto inhaftiert waren, hatten 1.600 bis 1.700 überlebt, entweder in Lagern oder in Verstecken. Einige Überlebende kehrten nach Kriegsende nach Piotrkow zurück, darunter auch Ben Helfgott. Er wurde nicht begrüßt. Er und sein Cousin, Gienek Klein, wurden von polnischen Polizisten festgenommen, die drohten, sie zu erschießen. Nach einem verzweifelten Aufruf wurden sie freigelassen. Einer der Polizisten sagte: "Sie können sich sehr glücklich schätzen. Wir haben viele Ihrer Art getötet. Sie sind die Ersten, die wir am Leben gelassen haben." Andere hatten nicht so viel Glück. Eine jüdische Frau, Sala Uszerowicz, hatte die Wohnung ihres Vaters in Piotrkow für 600 Zloty an einen Polen verkauft, was etwa 5 US-Dollar entsprach. Sie wurde am selben Tag zusammen mit ihrer Verlobten Lajzer Malc und einer Freundin, Rachel Rolnik, ermordet.
1996 kehrte Ben Helfgott erneut nach Piotrkow zurück, diesmal mit Sir Martin Gilbert und einer Gruppe englischer Studenten. In der Glashütte Hortensja fanden sie das Arbeiterregister von 1940 bis 1944. Helfgotts Name wurde zusammen mit seiner Adresse, dem Geburtsdatum und der Beschreibung Zyd (Jude) aufgeführt.'

Die große Frage bleibt: Was wurde aus diesem Lager ab Ende Januar 1945 ?

https://translate.google.com/transla...l/&prev=search

'1939: Am 2.-4. September Bombenangriff auf die Stadt. Etwa 200 Wohn- und öffentliche Gebäude wurden zerstört
5. September Die Schlacht von Piotrkow Trybunalski und die Besetzung der Stadt durch die Wehrmacht, der Beginn der nationalsozialistischen Besetzung
(nach verschiedenen Quellen: 30. September, 5. oder 8. Oktober) - Errichtung des ersten jüdischen Ghettos im besetzten Europa
26. Oktober Piotrków in das Generalgouvernement aufgenommen
1942 14.-29. Oktober - Auflösung des Ghettos Piotrków Trybunalski (ca. 20.000 Juden wurden in das Vernichtungslager Treblinka deportiert, 3500 blieben im sogenannten "kleinen Ghetto", das 1944 liquidiert wurde)
1945 18. Januar - Einmarsch der Roten und der Polnischen Armee nach Piotrków. Die Befreiung von Piotrków wurde in Moskau mit 20 Salven mit 224 Kanonen gefeiert.'

https://translate.googleusercontent....h-Hi7nG5h2W5GA
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.

Geändert von Saure (02.06.2019 um 09:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
petrikau

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:42 Uhr.