#1  
Alt 06.07.2017, 08:26
Ralf Behrens Ralf Behrens ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2017
Beiträge: 309
Standard Der Photograph Ludwig (Louis) Hardtmuth

Wie schon bekannt, beschäftige ich mich mit Salzburger Fotografen des 19. Jahrhunderts. So ist es dieses Mal Ludwig Hardtmuth, der bereits 1875 in Salzburg verstarb.

Bevor er Anfang der 70er Jahre in Salzburg, Am Mönchsberg 1, ansässig wurde, arbeitete er in Ischl und davor in Wien. Hier müsste er auch geboren worden sein. 1863 betrieb er dort ein Atelier in Wieden, Alleegasse 18.

Wie ich vermute, und hier wird es ganz wage, ist er ein Abkomme der Familie Hardtmuth, die zuerst in Wien und dann in Budweis Bleistifte für die ganze Welt herstellte. Sein Vater, der Mitbegründer der Firma L. & C. Hardtmuth, würde dann auch Ludwig heißen. Der verstarb 1861 in Weimar, seinem Wohnort. Wenn ich richtig liege, dann hatte Ludwig (der Sohn) noch einen jüngeren Bruder, Heinrich, der in Weimar in der Schillerstraße 15, ebenfalls ein photographisches Atelier betrieb (ab etwa 1871). Ludwig (der Sohn) wäre nach meiner Vermutung übrigens bis 1859 in der Firma seines Vaters, in Budweis, Prokurist gewesen.

Kann mir da jemand weiterhelfen, ob meine Annahme tatsächlich stimmt?

Grüße aus Marl
Ralf

Geändert von Ralf Behrens (06.07.2017 um 09:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.07.2017, 11:20
Benutzerbild von jacq
jacq jacq ist offline männlich
Super-Moderator
 
Registriert seit: 15.01.2012
Ort: Im schönen Norden
Beiträge: 8.387
Standard

Moin Ralf,

Zitat:
http://data.matricula-online.eu/de/o...f/01-04/?pg=73

17.09.1826 in Wien (01. Am Hof)

Ludwig Maria Karl Hardtmuth

V: Ludwig Hardtmuth
Director der Wiener Steingutfabrick
M: Theresia v. Schlechta
Zitat:
http://data.matricula-online.eu/de/o...n/02-10/?pg=12

18.11.1824 in Wien (01. St. Augustin)

Ludwig Harthmuth, 24 Jahre
Director der k.k. Fabriquen? unter der Firma Joseph Hartmuth
V: + Joseph Hartmuth, Baudirektor und Inhaber der k.k. Steingut- und Bleystiftfabriken
M: Elisabeth geb. Kisler

Theresia Freyin von Schlechta, 20 Jahre
V: Franz Freyherr von Schlechta, k.k. Platzoberstlieutenant und Präses der gemeinschaftlichen civil-militaer-Kommission
M: Friederika geb. Edlen von Scheirich
Trauung s.a. Eintrag in 01. Schotten:
http://data.matricula-online.eu/de/o.../02-43/?pg=165

Zitat:
http://data.matricula-online.eu/de/o.../01-11/?pg=285

*14.07.1848 in Wien (09. Rossau)

Heinrich Theodor Ludwig
V: Ludwig Hartmuth
Bürger und Fabriksbesitzer
M: Charlotte Alexandrine Völkel

Anm: Eltern getraut in Weimar am 02.09.1846
Zitat:
http://data.matricula-online.eu/de/o.../01-18/?pg=192

15.01.1800 in Wien (01. St. Michael)

Ludowikus Hartmuth
V: Joseph Hartmuth
Fürst. Lichtenstein. Architekt
M: Elisabeth geb. Kislin
__________________
Viele Grüße,
jacq

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.07.2017, 12:34
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.129
Standard

Hallo,

zur Geschichte der Fabrik: http://anno.onb.ac.at/cgi-content/an...ef=anno-search

Frdl Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.07.2017, 12:52
Ralf Behrens Ralf Behrens ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.04.2017
Beiträge: 309
Standard Ludwig Hardtmuth

Hallo jacq,

besten Dank,
das sind schon einmal die beiden Söhne, von denen ich auch nicht wusste, dass sie unterschiedliche Mütter hatten und auch nicht, wann und eigentlich auch nicht wo sie geboren wurden. Aber, ob jetzt dieser Ludwig (Sohn) auch mein gesuchter Fotograf ist, steht damit immer noch nicht fest.

Irgendwie fehlt mir jetzt noch die Brücke zwischen den beiden "Ludwigs".

Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.07.2017, 13:08
Ralf Behrens Ralf Behrens ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.04.2017
Beiträge: 309
Standard Geschichte der Fabrik Hardtmuth in Budweis

Hallo Thomas,

auch Dir besten Dank für den interessanten Bericht über die Fabrik Hardtmuth in Budweis. Leider entstand der erst 1872 und nimmt keinen Bezug mehr auf den bereits 1861 verstorbenen Miteigentümer Ludwig und auch nicht auf den möglicherweise 1859 aus der Firma ausgeschiedenen Sohn Ludwig, der dann wahrscheinlich zum Fotografen mutierte.

Vielleicht lässt sich herausfinden, ob und wann dieser Sohn von Budweis oder Weimar nach Wien umzog?

Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.07.2017, 13:29
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.129
Standard

Hallo Ralf,

dieses Archivmaterial gibt es beim Stadtarchiv Weimar:
Bau eines photographischen Ateliers durch H. Hardtmuth und K. Schwier in der Schillerstraße 16 Besitzer Völkels Erben sowie Kaufmann Siegfried Lohde


  • Archivalien-Signatur: II-8-284
  • Datierung: 1872 - 1901
Die Tochter von Ludwig und Therese Hardtmuth namens Wilhelmine ist 1874 gestorben. Über seinen Tod finde ich bei anno aber nichts.
Das Haus von Ludwig und Therese wurde 1879 gerichtlich feilgeboten. ( anno-Treffer)

Zu Weimar und dem o.g. Schwier: http://www.verlagvopelius.de/cms/pdf...icle=201302141

Und wie kommt man an dieses Buch heran? https://books.google.de/books?hl=de&...ume&q=heinrich

Noch ein Bruder/Cousin: http://www.digiporta.net/pdf/GNM/Har..._866351120.pdf
* 29.12.1855 Weimar https://books.google.de/books?id=zSx...DWArsQ6AEIMzAH

Frdl. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (06.07.2017 um 14:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.07.2017, 14:37
Ralf Behrens Ralf Behrens ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.04.2017
Beiträge: 309
Standard Ludwig Hardtmuth

Hallo Thomas,

das ging ja schon wieder sehr schnell.
Die erste Quelle kannte ich schon.
Die 2. Quelle, das Buch, habe ich mir gerade bei Amazon gebraucht bestellt.
Die 3. Quelle trifft es wahrscheinlich nicht ganz.

Der gesuchte Ludwig Hardtmuth verstarb übrigens Anfang 1875 (wahrscheinlich im Januar) in Salzburg. Sein Atelier betrieb er dort auf dem Mönchsberg 1.

Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.07.2017, 15:00
ahnenforscherin52 ahnenforscherin52 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2016
Beiträge: 356
Standard

Hallo,

nach dieser Quelle starb Ludwig nicht in Salzburg, sondern in Wien.

https://books.google.de/books?id=J2d...lzburg&f=false

Viel Erfolg weiterhin
ahnenforscherin52
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.07.2017, 15:04
katrinkasper
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Tag,
zur bereits erwähnten Tochter Wilhelmine findet sich das:

http://data.matricula-online.eu/de/o...TFBXIV/?pg=195

http://data.matricula-online.eu/de/o.../STBVII/?pg=61

Leider ohne Angabe, woher der Gesuchte stammt.

Geändert von katrinkasper (06.07.2017 um 15:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.07.2017, 15:14
Ralf Behrens Ralf Behrens ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.04.2017
Beiträge: 309
Standard Tod von Ludwig Hardtmuth

Einen Hinweis zu seinem Tod findet man hier: Photographische Correspondenz, 1875, Nr. 129, Seite 23
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
budweis , hardtmuth , ischl , photograph , weimar , wien

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:59 Uhr.