Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 26.01.2015, 13:48
Benutzerbild von Rolf Stichling
Rolf Stichling Rolf Stichling ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2011
Ort: seit 1994 im Westerwald
Beiträge: 791
Lächeln Helft Ihr mir beim Text der Beurkundung einer Anleihe

Quelle bzw. Art des Textes: Urkunde über eine Anleihe
Jahr, aus dem der Text stammt: 1803
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Thüringen
Namen um die es sich handeln sollte: Stichling u.a.



Liebe Mitforscher,

ich bitte mal wieder, mich bei dem Entziffern dieses Textes zu unterstützen.
Ich habe angefangen und es selbst versucht, bin mir aber an mancher Stelle nicht sicher und finde es gegen Ende des Textes immer schwieriger.
Was lest Ihr denn so?


Danke für Eure Hilfe.

"Ich Endesunterschriebener bekenne hierdurch für mich und meine
Erben, daß ich heutigen Tages zu Abzahlung des auf
meinem Ritterguthe zu Kuchberg gestandenen ????
??????bisschen Capitals, ???? dem H[err]n Rath Carl Wil-
helm Constantin Stichling zu Weimar ein Capital
von zweitausend R[eichs]thaler ????? 2000 Rthlr, gegen
Fünf Prozent jährigen Interessen und einhalbjährigen
Aufkündigung ??????????? aufgenommen und solches
in Laubthalern zu 1 gr 15 pfg gerechnet ??? dem H Rath
Stichling ???? und richtig ausgezahlt erhalten habe.
Wie? ich ??? ????? ???? der ???? der nichts
??halteneen und nicht in ???? ???? ????????
Geldes über den ??????? Empfang dieser 2000 Rthlr
Hierdurch ???????, so ??????? ich mich dieses
Capital nebst Interessen, auch ??????????????
ein halbjährigen Aufkündigung in abge????????
Münzsorten wieder zu bezahlen, ???? ???? zu
einhalbjährigen Interesen ?????? ??????????
und verbürge mich für dieses Capital und Inter-
esen mit meinem Vermügen.
??????
??????
??????"
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Ich Endunterschriebener.doc.pdf (791,5 KB, 17x aufgerufen)
__________________
Herzliche Grüße und viel Erfolg bei der Suche nach den Ahnen.

Rolf Stichling

PS. Ich suche die Herkunft von

Tobias Stichling. Er erhielt als Gürtlermeister 1697 in Weimar das Bürgerrecht und stammt dem Bürgerbuch nach aus Erfurt.
In Erfurt gibt es aber so viele Stichlinge! Von welchem Zweig der Stichlinge in Erfurt mag mein Tobias abstammen?
1688 hat er seine Lehre als Gürtler in Erfurt beim Gürtlermeister Hucke begonnen. Jetzt suche ich die Eltern von Tobias.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.01.2015, 14:27
Benutzerbild von Friederike
Friederike Friederike ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2010
Beiträge: 7.715
Standard

Hallo Rolf,

ich versuche es mal:

"Ich Endesunterschriebener bekenne hierdurch für mich und meine
Erben, daß ich heutigen Tages zu Abzahlung des auf
meinem Ritterguthe zu Kuchberg gestandenen von
witzlebischen Capitals, man dem H[err]n Rath Carl Wil-
helm Constantin Stichling zu Weimar ein Capital
von zweitausend R[eichs]thaler sage 2000 Rthlr, gegen
Fünf Prozent jährigen Interessen und einhalbjährigen
Aufkündigung anlehnsweise aufgenommen und solches
in Laubthalern zu 1 gr 15 pfg gerechnet von dem H Rath
Stichling baar und richtig ausgezahlt erhalten habe.
Wie ich nun unter Begebung der ???? der nicht
erhaltenen und nicht in meinen Nutzen verwendeten
Geldes über den baaren Empfang dieser 2000 Rthlr
hierdurch quittire, so verspreche ich auch dieses
Capital nebst Interesen, nach vergängiger
ein halbjährigen Aufkündigung in obgedachten
Münzsorten wieder zu bezahlen, mache mich zu
einhalbjährigen Interesen Ackt??? verbindlich
und verbürge mich für dieses Capital und Inter-
esen mit meinem Vermügen. Zu mehrern
Urkund habe ich gegenwärtige Schuldverschreib-
ung eigenhändig unterschrieben und besiegelt
So geschehen Kuchberg am 18 Apr. 1801
[ Siegel und Unterschrift ]

Daß nur vorstehendes Capital an zweytausend Th. .... Abschlags-
zahlungen und zwar Eintausend Thaler im April 1816 Einhun-
dert fünf und zwanzig Thaler am 23ten Juny 1826 Einhundert Th.

Leider noch nicht alles.

"
__________________
Viele Grüße
Friederike
______________________________________________
Gesucht wird das Sterbedatum und der Sterbeort des Urgroßvaters
Gottlob Johannes Ottomar Hoffmeister geb. 16.11.185o in Havelberg
__________________________________________________ ____
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.01.2015, 14:51
mawoi mawoi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Beiträge: 3.103
Standard

Hallo,
unter Begebung der Ausflucht des nicht...
statt Ackt evtl Abtrag?
in der 4. Zeile von statt man
Vg
mawoi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.01.2015, 15:44
Benutzerbild von Rolf Stichling
Rolf Stichling Rolf Stichling ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.06.2011
Ort: seit 1994 im Westerwald
Beiträge: 791
Standard und Seite 2 - die Quittung?

Danke erstmal für die ersten Hilfen. Das hätten wir bisher:

""Ich Endesunterschriebener bekenne hierdurch für mich und meine
Erben, daß ich heutigen Tages zu Abzahlung des auf
meinem Ritterguthe zu Kuchberg gestandenen von
witzlebischen Capitals, von dem H[err]n Rath Carl Wil-
helm Constantin Stichling zu Weimar ein Capital
von zweitausend R[eichs]thaler sage 2000 Rthlr, gegen
Fünf Prozent jährigen Interessen und einhalbjährigen
Aufkündigung anlehnsweise aufgenommen und solches
in Laubthalern zu 1 gr 15 pfg gerechnet von dem H Rath
Stichling baar und richtig ausgezahlt erhalten habe.
Wie ich nun unter Begebung der Ausflucht der nicht
erhaltenen und nicht in meinen Nutzen verwendeten
Geldes über den baaren Empfang dieser 2000 Rthlr
hierdurch quittire, so verspreche ich auch dieses
Capital nebst Interesen, nach vergängiger (was würde das bedeuten?)
ein halbjährigen Aufkündigung in obgedachten
Münzsorten wieder zu bezahlen, mache mich zu
einhalbjährigen Interesen AAbtrag verbindlich
und verbürge mich für dieses Capital und Inter-
esen mit meinem Vermügen. Zu mehrern
Urkund habe ich gegenwärtige Schuldverschreib-
ung eigenhändig unterschrieben und besiegelt
So geschehen Kuchberg am 18 Apr.
1803
[ Siegel und Unterschrift ]

Daß nur vorstehendes Capital an zweytausend Th. .... Abschlags-
zahlungen und zwar Eintausend Thaler im April 1816 Einhun-
dert fünf und zwanzig Thaler am 23ten Juny 1826 Einhundert Th.
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Ich Endunterschriebener.Seite 2.pdf (465,3 KB, 3x aufgerufen)
__________________
Herzliche Grüße und viel Erfolg bei der Suche nach den Ahnen.

Rolf Stichling

PS. Ich suche die Herkunft von

Tobias Stichling. Er erhielt als Gürtlermeister 1697 in Weimar das Bürgerrecht und stammt dem Bürgerbuch nach aus Erfurt.
In Erfurt gibt es aber so viele Stichlinge! Von welchem Zweig der Stichlinge in Erfurt mag mein Tobias abstammen?
1688 hat er seine Lehre als Gürtler in Erfurt beim Gürtlermeister Hucke begonnen. Jetzt suche ich die Eltern von Tobias.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.01.2015, 15:51
Benutzerbild von Rolf Stichling
Rolf Stichling Rolf Stichling ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.06.2011
Ort: seit 1994 im Westerwald
Beiträge: 791
Blinzeln Und der Vollständigkeit halber auch noch die dritte Seite des Vorgangs

So, damit der Vorgang hier auch komplett eingesehen werden kann, hier auch noch die dritte Seite und damit der Abschluß der Ausleihe.
Offenbat hat mein Urururgroßvater sein Geld zurückbekommen.



Danke für Eure Hilfe!
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Ich Endunterschriebener.Seite 3.pdf (531,5 KB, 6x aufgerufen)
__________________
Herzliche Grüße und viel Erfolg bei der Suche nach den Ahnen.

Rolf Stichling

PS. Ich suche die Herkunft von

Tobias Stichling. Er erhielt als Gürtlermeister 1697 in Weimar das Bürgerrecht und stammt dem Bürgerbuch nach aus Erfurt.
In Erfurt gibt es aber so viele Stichlinge! Von welchem Zweig der Stichlinge in Erfurt mag mein Tobias abstammen?
1688 hat er seine Lehre als Gürtler in Erfurt beim Gürtlermeister Hucke begonnen. Jetzt suche ich die Eltern von Tobias.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.01.2015, 16:42
mawoi mawoi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Beiträge: 3.103
Standard

S.3:
Fünf und zwnzig Thaler Intereßen
von Eintausend Thal. Capital auf ein
halbes Jahr vom 12. April bis 12.October
dieses Jahres sind mir heute von S. Hochwol-
gebohren, dem Herrn Oberlanddrosten Freyh.
von Rein zu Kochberg in 20... a 5... 8d
gezahlt worden, worüber hierdurch qui-
tire. Weimar, den 25. October 1826
Carl Stichling

VG
mawoi
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.01.2015, 18:18
mawoi mawoi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Beiträge: 3.103
Standard

S.2:
am 26st Sept 1826, dreyhundert fünf und Siebenzig Thal
am 25st October 1826 und vierhundert Thal am 13.No-
vember 1826, alles in 20... á5...8d, worüber
Interims Quittungen ausgestellt worden, welche
hiermit für ungültig erklärt werden- zurück
gezahlt worden ist, solches bescheinige hiermit
quittirend. Weimar, am 13. Novb 1826
Carl C Stichling
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.01.2015, 20:15
Kögler Konrad Kögler Konrad ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 4.848
Standard

nach vorgängiger ... Kündigung d.h. nachdem das K. ein halbes Jahr vorher
gekündigt worden ist

Gruß KK
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.01.2015, 23:04
Benutzerbild von Rolf Stichling
Rolf Stichling Rolf Stichling ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.06.2011
Ort: seit 1994 im Westerwald
Beiträge: 791
Standard

Zitat:
Zitat von mawoi Beitrag anzeigen
S.3:
Fünf und zwnzig Thaler Intereßen
von Eintausend Thal. Capital auf ein
halbes Jahr vom 12. April bis 12.October
dieses Jahres sind mir heute von S. Hochwol-
gebohren, dem Herrn Oberlanddrosten Freyh.
von Rein zu Kochberg in 20... a 5... 8d
gezahlt worden, worüber hierdurch qui-
tire. Weimar, den 25. October 1826
Carl Stichling

VG
mawoi
Danke für die Hilfe!

Könnte es auch sein, daß der Freiherr 'von Stein' statt 'von Rein' hieß?
Kochberg gehörte der Familie von Stein.
Und stimmt 'Oberlanddrost'?
Ich kenne die Bezeichnung aus dem Münsterland. Aber gab es die Bezeichnung in Thüringen?
Ich will mal sehen, ob ich herausfinde, wem Kochberg 1826 gehörte - und welche Titel der Besitzer hatte.

Spannend!
__________________
Herzliche Grüße und viel Erfolg bei der Suche nach den Ahnen.

Rolf Stichling

PS. Ich suche die Herkunft von

Tobias Stichling. Er erhielt als Gürtlermeister 1697 in Weimar das Bürgerrecht und stammt dem Bürgerbuch nach aus Erfurt.
In Erfurt gibt es aber so viele Stichlinge! Von welchem Zweig der Stichlinge in Erfurt mag mein Tobias abstammen?
1688 hat er seine Lehre als Gürtler in Erfurt beim Gürtlermeister Hucke begonnen. Jetzt suche ich die Eltern von Tobias.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.01.2015, 10:51
Benutzerbild von Friederike
Friederike Friederike ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2010
Beiträge: 7.715
Standard

Hallo Rolf,

ich lese da "von Stein" - und "Oberlanddrost" ebenso.
__________________
Viele Grüße
Friederike
______________________________________________
Gesucht wird das Sterbedatum und der Sterbeort des Urgroßvaters
Gottlob Johannes Ottomar Hoffmeister geb. 16.11.185o in Havelberg
__________________________________________________ ____
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:48 Uhr.