Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 05.06.2016, 22:53
Cellon Cellon ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2012
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 46
Standard Lesehilfe Latein-Tschechisch, Vopalka

Quelle bzw. Art des Textes: Latein-Tschechisch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1765
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Tschechien, Mittelböhmen, Nakvasovice
Namen um die es sich handeln sollte: Voplaka, Wopalka


Verehrte Mitforscher,
bin mir bei lateinischen Einträge zu unsicher und bitte daher beim beiliegende Text um Ergänzung und Berichtigung.
Es handelt sich hierbei um einen Heiratseintrag aus dem Jahr 1765 in Mittelböhmen, Ort Nakvasovice.
Im Anhang die Namens- bzw. Ortsangaben, rechte Buchseite, mittlerer Eintrag
anbei die Internetadresse : http://ebadatelna.soapraha.cz/d/4704/63

Folgendes glaube ich zu lesen bzw. zu deuten :
1. Reihe, links vom Text : "Nakvasowico" (heute Nakvasovice)
dann : "21. Mai" (in dem Fall) 1765

2. Reihe, der Name des Bräutigams : "Mathias" "legitimer Sohn" von
Vater des Bräutigams: "Johannes Vopalka" (habe mir die anderen Einträge angesehen, dass müsste Johannes heißen)

3. Reihe : aus "Czernicio" (soll das wohl sein, siehe Ort linke Buchseite, mittlerer Heiratseintrag, heute Cernici)
dann der Name der Braut : (ich deute eine Schreibweise von) "Maria Magdalena" ?

4. Reihe : Brautvater : "Mathias Chole" oder "Choile" ?
aus (das ist wohl) "Kunovka" ? (siehe Ort auf linken Buchseite unterer Eintrag)
heute Kunovice im Okres Benesov (ca. 8 km bis Cernici)

hoffe, ich habe da nicht zu viel Mist rein interpretiert und das mir jemand weiter helfen kann.
Den weiteren Text brauche ich vorerst nicht.

viele Grüße
Cellon
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Cechtice_07__063.jpg (261,4 KB, 1x aufgerufen)

Geändert von Cellon (05.06.2016 um 23:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.06.2016, 10:02
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 1.361
Standard

Jetzt nochmal korrigiert

Den 21. Mai haben die Ehe geschlossen
mit sofortiger Wirkung
der ehrenhafte Jüngling Mathias ehel. Sohn des Johann
Vopalka, Cernitzer Bauers
mit der ehrenhaften Witwe Anna Mari nach dem verstorbenen
Mathias Chvile Bauers aus Dobrykovice
beide ...da kommt wohl die Bezeichnung der Herrschaft....
dann kommen die Zeugen und die Daten der 3 Verkündigungen und
dass dabei keine Ehehindernisse aufgedeckt wurden.

Das ist mir aber zu knifflig zu lesen.
Evtl. kann das der Spezialist Klimlek mit seinen umfassenden Orts- und Geschichtskenntnissen näher erläutern.

Geändert von Huber Benedikt (06.06.2016 um 18:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.06.2016, 21:45
Cellon Cellon ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.01.2012
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 46
Standard

Hallo Huber Benedikt
Treffer !
Vielen, Vielen Dank für die Mühe !
für mich ich das eine furchtbare Schrift bzw. Schreibweise
Beim Name der Braut bin ich mittlerweile überzeugt das es sich doch um eine Schreibweise von Maria Magdalena handelt.
Habe nachher erst bemerkt, dass derselbe Name in der 8. Reihe, ungefähr in der Mitte, noch einmal steht. war zu sehr auf die oberen Reihen fixiert.
Die haben Magdalena damals scheinbar nicht ausgeschrieben.

das Wichtigste ist (das hätte ich nie erkannt), dass der zweite Mathias nicht der Brautvater, sondern der 1. Ehemann der Braut war !
Leider bedeutet das für mich, dass ich dort nicht mehr weiter komme.
Musste schon paarmal erfahren, dass in diesem Gebiet (Bereich) nicht viel Wert auf den Geburtsnamen der Frau gelegt wurde.
Dann versuche ich mich weiter am Johann !
Die Schrift kann ja nur besser werden ! ... oder ?

noch mal vielen Dank !
Viele Grüße
Cellon
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.06.2016, 22:09
Klimlek Klimlek ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2014
Beiträge: 2.291
Standard

Hallo, ich lese wie Benedikt

Nakvasovice 21. Mai, Mathias, ehel. Sohn des Johann Vopálka, Bauer aus Černičí mit der
Witwe Anna Marie nach dem verstorb. Matias Chvíle (Chvíla), Bauer aus Dobříkovice.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.06.2016, 06:56
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 1.361
Standard

Leider bedeutet das für mich, dass ich dort nicht mehr weiter komme.
Musste schon paarmal erfahren, dass in diesem Gebiet (Bereich) nicht viel Wert auf den Geburtsnamen der Frau gelegt wurde.

Nicht aufgeben!
Such dir doch die Heirat des M. Chvile mit der Anna (der jetztigen Witwe), das Kirchenbuch müsst eh das gleiche sein.
Da stehen die Chancen gut, dass dort der Geb.name bzw. die Eltern genannt sind.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
mittelböhmen , tschechien , vopalka

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:11 Uhr.