#1  
Alt 03.03.2021, 10:46
reckhard reckhard ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2021
Beiträge: 10
Standard Josef Bühlmeyer, Kaufmann aus Geseke

Hallo zusammen,

ich suche Informationen zu Josef Bühlmeyer aus Geseke * vermutl. 7.1.1879

Folgendes habe ich bislang gefunden, wobei ich nicht 100% sicher bin, ob es wirklich immer dieselbe Person ist. Es spricht aber vieles dafür.

Er betrieb von 1909 bis 1918 das Zementwerk Rote Erde in Geseke, danach anscheinend ein Sägewerk im gleichen Ort, ich weiß aber nicht wie lange.

Danach taucht er in den 30er-Jahren in Dresden und Kassel auf. Er ist beteiligt an einer Konditorei seiner Schwester Christel Lünenborg namens "Wiener Keks" zumindest mit Niederlassungen in Kassel und Erfurt (dort Handelsregistereintrag), möglicherweise auch in Dresden. Damals scheint der Begriff "Wiener Keks" für Konditoreien en vogue gewesen zu sein. Es gab auch noch in Hannover, Düsseldorf und Hamburg entsprechende Unternehmen, die aber nach meinem bisherigen Eindruck nichts miteinander zu tun hatten. Vielleicht hat jemand dazu Informationen.

Er muss irgendwann meine aus Altendorf bei Kassel stammende Großtante Anna Emilie Henriette Catharina Reckhard (genannt Änni oder Anni) * 22.10.1900 (also viel jünger) geheiratet haben, ob in Kassel oder in der "alten Heimat" um Geseke / Rheda-Wiedenbrück weiß ich leider nicht. In den einschlägigen Kirchenbüchern habe ich dazu nichts gefunden. Angeblich war es seine 2. Ehe. Jedenfalls sind die beiden ab dem 2. Weltkrieg erstmal verschwunden. Ich habe erst wieder eine Spur im Adressbuch von Warendorf 1950, in der eine Hausgehilfin Anni Bühlmeyer steht. Die Berufsbezeichnung deckt sich mit einem Eintrag im Frankfurter Personenstandregister von 1927, wo die noch ledige Anni offenbar eine Totgeburt hatte. (Bühlmeyer dürfte aber damit nichts zu tun gehabt haben). Trotzdem kann es sich natürlich auch um eine andere Person gehandelt haben. Falls nicht, war Josef vermutlich inzwischen gestorben, aber auch dazu habe ich bislang nichts gefunden.

Das nächste gesicherte Datum (aus familiärer Überlieferung) ist der 23.12.1978, an dem Anni im Xantener Ortsteil Marienbaum gestorben ist. Was sie nach Xanten verschlagen hat, ist auch nicht bekannt. Einen entsprechenden Eintrag im dortigen Personenstandsregister habe ich auch nicht.

Bin für jede Spur oder Anregung dankbar.

Beste Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bühlmeyer , dresden , geseke , kassel , reckhard , rheda-wiedenbrück

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:39 Uhr.