Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 17.05.2021, 17:20
J_sucht_123 J_sucht_123 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2021
Beiträge: 10
Standard Bitte um Lesehilfe eines Aufgebotes

Quelle bzw. Art des Textes: Kirchenbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1844 & 1846
Ort/Gegend der Text-Herkunft: n.a.


Hallo,

ich würde gern eure Lesehilfe bzgl. eines Aufgebotes in Anspruch nehmen. Leider kann ich diese beiden Texte nicht lesen.


2. Aufgebot des Johann Christian Lincke & Johanne Christiane Lindner.
In diesem wird ebenso der Sohn von Christiane Lindner, Franz Louis Lindner, genannt. Wahrscheinlich wurde der Text des Aufgebotes später in den Taufeintrag nachgetragen.

Es wäre schön, wenn mir bitte jemand behilflich sein könnte.

Vielen Danke im Voraus!

VG,
J.W.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 6845635c-498d-411c-9154-39f1599e1147.JPG (232,8 KB, 10x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.05.2021, 17:29
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.257
Standard

Das Thema wurde geteilt!

Beim nächsten Mal bitte unbedingt die Hinweise oben im gelben Kasten beachten!

WarnungBitte für jedes Dokument, bzw. jeden Eintrag, ein eigenes Thema eröffnen!
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.05.2021, 19:15
Benutzerbild von teakross
teakross teakross ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2016
Ort: Bergstraße
Beiträge: 532
Standard

Hallo J.W.,
ich lese:

Auszug aus dem Kirchenbuch zu Pilsen.

Im Jahre Eintausend achthundert vier und vierzig -1844- am fünfund-
zwanzigsten 25ten- April wurde von der Johanna Christiane Lindner
in Pilsen, Meister Johann Friedrich Lindner`s, Nachbar 6, Einwohner und
Schneider in Pilsen? ehelich jüngster Tochter zweiter Ehe, ein Sohn geboren,
welcher am dreißigsten - 30ten - desselben Monats und Jahres getauft und
Franz Louis genannt wurde.

In der Rubrik:"Name und Stand des Vaters" ist folgendes eingetragen:
zufolge Protocoll Crina? den 15 October 1846 hat der frühere Nachbar
und Einwohner Herr Oeconomie Amtmann Johann Christian Lincke,
jetzt Commissionair auf der Wilhelmsgrube bei Hohenlubas? dieses
Kind als das seine anerkannt, um Eintragung seines Namens in das
Kirchenbuch und Mitteilung an die Königliche Gerichts Commission
zu Lützow gebeten.

Solches wird auf Grund des hiesigen Kirchenbuchs amtlich bescheinigt.

Pilsen, am 23ten April 1883
der Pastor Dr. Schürer

LG Rolf

NB: Das weiter unten stehende auch von Interesse?

Geändert von teakross (17.05.2021 um 19:18 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.05.2021, 14:43
J_sucht_123 J_sucht_123 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.01.2021
Beiträge: 10
Standard

Hallo Rolf,

Vielen Dank für die Hilfe.
Genau nach dieser Information habe ich gesucht.
Gern würde ich auch den Inhalt des untenstehenden Textes kennen.

Vielen Dank für die Mühe!

VG
J.W.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.05.2021, 15:53
Benutzerbild von teakross
teakross teakross ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2016
Ort: Bergstraße
Beiträge: 532
Standard

Hallo J.W.,
ich lese:

[Es] thut mir leid Ihnen keinen Trauschein schicken zu können, ich habe nicht ermitteln können, wo die Trauung
stattgefunden hat. So viel steht fest, daß bei der Trauung Ihr Vater Sie anerkannt hat und
auf Grund dieser Anerkennung ist das Protokoll ausgefertigt worden, sodaß ein anerkanntes
Kind in die Rechte ehelicher Kinder eintritt. Die Postmarke folgt anbei zurück, weil ich 1 Mark
durch Postvorschuß erhoben habe.
Schürer

LG Rolf
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.05.2021, 19:36
J_sucht_123 J_sucht_123 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.01.2021
Beiträge: 10
Standard

Hallo Rolf,

Vielen Dank für die Antwort.
Damit passt der untere Text auch zu dem Oberen Text. Bzw. wird die Anerkennung des Vaters nochmals bestätigt.

VG,
J.W.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:39 Uhr.