#1  
Alt 20.11.2010, 20:46
MScherer MScherer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 103
Standard Schutzpolizei Chemnitz 1948

Hallo zusammen,

leider sind meine Nachforschungen zzt. ins Stocken geraten. Auch Anfragen bei der Chemnitzer Polizeidirektion sind bis jetzt leider unbeantwortet.

Vielleicht gibt es im Forum ja jemanden, der sich mit der sächsischen oder speziell der Chemnitzer Polizeigeschichte befasst.


Mein Großvater Walter Heinrich Scherer (geb. 25.01.1915 in Waltrop/NRW) hatte 1948 den Rang eines Polizeikommissars bei der Polizei in Chemnitz. Vermutlich als Angehöriger der Schutzpolizei, da sein Trauzeuge damals, Ottomar Pech, Kommandeur der Schutzpolizei war. Der Dienstgrad lässt vermuten, dass er auch vor 1945 schon bei der Polizei war.

Nun bin ich auf der Suche nach Angehörigen von ehemaligen Kollegen meines Großvaters, die mir vielleicht mit Fotos oder Informationen weiterhelfen können.

Zur eventuellen Identifikation habe ich ein Bild meines Großvater angehängt.

Viele Grüße
Michael
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Hochzeit_Walther_Else_20031948.jpg (113,3 KB, 27x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.06.2013, 09:55
MScherer MScherer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.11.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 103
Standard

Hallo zusammen,

ich wollte das Thema mal wieder nach vorne holen, vielleicht ergeben sich ja jetzt neue Informationen.....

Gruß
Micha
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.07.2013, 13:17
biker biker ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.12.2012
Beiträge: 19
Standard

Hallo, ich bin ein Enkel eines in der Zeit von 1940 - 1945 in der Polizeiverwaltung Chemnitz tätigen Polizeiinspektors. Wenn Du überhaupt etwas rausfinden wirst dann nur über die WasT in Berlin, der Wehrmachtsauskunftsstelle. Bearbeitungsdauer bis zu einem Jahr und nicht ganz billig. Hier habe ich alles über meinen Großvater DIETZEL, Werner finden können. Er war zunächst Polizeibüroassistent und dann später im auswärtigen Einsatz. Zu seiner Zeit war der Oberstleutnant Breyer Kommandeur der Schupo, mit seinem Sohn, über 90ig Jahre alt, stehe ich derzeit in Verbindung. Das ganze Thema ist äußerst komplex, daher bitte ich weitere Anfragen an die mz-klinik [at] web.de zu stellen. Eine weitere Möglichkeit gibt es im Forum der Deutschen Wehrmacht, dort unter der Rubrik " Polizei " nochmals die Anfrage zu stellen, dort gibt es ausgezeichnete Polizeiexperten!!!!! Es sind da noch einige Listen vorhanden!!!! Wie kam denn der Opa von NRW nach Sachsen???
Anfragen im Staats und Stadtarchiv Chemnitz können auch fruchten, da gibt es noch diverse Unterlagen des Polizeipräsidiums Chemnitz aus damaliger Zeit, u.a. Versetzungen, Beförderungen und Ernennungen von Polizeiangehörigen!
Gruß Frank

Der PECH, Ottomar war erst nach Kriegsende zur PV Chemnitz gekommen und verblieb dort bis 1948, vermutlich ohne höhere Dienststellungen zu bekleiden! Er ging 1948 nach Berlin und wurde erst dann Kommandeur einer Einheit!
Quelle : Wikipedia Pech, Ottomar

In meinem nicht vollständigen Fundus gab es den Scherer zur Zeit des NS bei der Polizei nicht. Zumindest aus diesem Grund wird er eventuell nicht auswärts eingesetzt gewesen sein!

Gruß Frank
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.11.2013, 21:06
MScherer MScherer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.11.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 103
Standard

Hallo Frank,

entschuldige bitte, dass ich erst so spät antworte. Zzt. sind wir gerade am Haus sanieren, da bleibt leider fast keine Zeit fürs Hobby. Und wie schnell die Zeit vergeht sieht man, dass Du ja schon im Juli geschrieben hattest....

Bei der WAst habe ich schon nachgefragt, er war bei der Wehrmacht, letzter bekannter Dienstgrad Oberfeldwebel (1943). Also muss er nach Kriegsende oder kurz davor zur Schupo gegangen sein.

Ich meine mich erinnern zu können, als Kind ein Foto von ihm in Polizeiunform mit NS Hoheitsabzeichen gesehen zu haben...kann mich aber auch täuschen.

Meine Angrage im Stadtsarchiv Chemnitz ergab, dass Akten vorhanden sind. Leider habe ich als Enkel, mein Vater ist leider auch schon tot, erst nach 10 Jahren Zugang zu den Akten. D.h. bis 2015 warten

Angeblich liegen hier seine Dienstakte der Polizei und die Entnazifizierungsakte....

Ich kann mich an eine Geschichte erinnern, dass es damals um einen Kanibalen in Chemnitz ging, bei der er bei der Festnahme oder bei der Ermittlung dabei gewesen ist.

Sagt Dir das was?

Viele Grüße aus Hamburg
Michael

Ach ja die Liebe hat ihn von NRW ins schöne Sachsen verschlagen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.11.2013, 09:55
Benutzerbild von DerChemser
DerChemser DerChemser ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2013
Ort: Lichtenwalde
Beiträge: 1.825
Standard

Da kann ich dir weiterhelfen. Hier ist der benannte Fall aus dem Jahr 1948. Über google lässt sich sicher noch mehr finden.


http://www.flickr.com/photos/41569813@N03/8294729699/


Grüße aus Chemnitz

Tom
__________________
Sachsen: BRENNER DÖHLER FREUDENBERG GUTSCHE HENZSCHEL KRAMER PETRICH PINKAU RICHTER WÄCHTLER
Böhmen: DIESL EICHLER FISCHER HALLO/HOLLA/HÖLLE PSCHERA WÜNSCH
Thüringen: DASSLER FUNK THON
Schlesien: ARLT HERZOG KNOBLICH LINKE NISSEL SCHLAUSCH WAGNER WOINECK
Pommern: BRANDT RIEGMANN SCHÜNEMANN STEINERT WEGNER WITTIG
Ostpreußen: GIESE/GIESA MARKLEIN NETT/NETH/NÄTH SEMLING
Neumark: GRUNZKE
Meck-Pomm: BEIER SCHÜNEMANN STEINERT
Brandenburg: HOLZ RICHTER
Bayern: BESENECKER GEIGER REISS/RIES
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.11.2013, 13:23
Benutzerbild von Matthias Möser
Matthias Möser Matthias Möser ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2011
Ort: Seit 1967 mit Unterbrechung 1985/86 in Baden-Baden in 69412 Eberbach/Neckar
Beiträge: 2.248
Standard

Was für ein Kriminalfall - das wahre Grauen!

Gruß

Matthias
__________________
Suche nach:
Gernoth in Adelnau, Krotoschin, Sulmierschütz (Posen)
und Neumittelwalde/Kruppa (Schlesien)
Spaer/Speer in Maliers, Peisterwitz, Festenberg, Gräditz u. Schweidnitz (Schlesien)
Benke in Reichenbach, Dreissighuben, Breslau (Schlesien)
Aust in Ernsdorf, Peterswaldau, Bebiolka in Langenbielau (Schlesien)
Burkhardt in Nieder-Peterswaldau (Schlesien)
Schmidt in Nesselwitz u. Wirschkowitz im Kreis Militsch (Schlesien)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.11.2013, 19:45
MScherer MScherer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.11.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 103
Standard

Interessant, aber auch voll krass!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.11.2013, 21:01
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.902
Standard

Moin zusammen,

greift hier die FSK ab 12? Oder werden diese Themen erst ab 22 Uhr sichtbar?

Friedrich, der jetzt schon Angst hat.

Jaja, wir schweifen ab...
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.11.2013, 19:16
biker biker ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.12.2012
Beiträge: 19
Standard Schupo Chemnitz

Hallo Michael,
da wirst Du wohl bis 2015 warten müssen!
Eine weitere Möglichkeit besteht dennoch! Du könntest im Bundesarchiv in Berlin-Lichterfelde Nachforschungen anstellen ( 12205 Berlin Finckensteinallee )
Dort ist die Ordnungspolizei der Länder unter der Archivnummer R19-20 verortet.
Hier habe ich viel über meinen Großvater vor Ort einsehen können!
Die machen aber auch Kopien und senden diese zu. Auch ist hier das Zentralarchiv der NSDAP verortet, wohl um die 7 Mill. Karteikarten! Falls Dein Großvater Mitglied war gibt es hierzu ebenfalls Unterlagen. Musst Du im Antrag mit benennen den Du ausfüllen musst!
Schreib mal dorthin da wird Dir geholfen.
Wenn Du mir per PN das Einverständnis gibst, könnte ich weitere eigene Recherchen zu Deinem Großvater betreiben!
Sende mit hierzu mal deine Hamburger Rufnummer ebenfalls per PN.

Gruß Frank

Geändert von biker (29.11.2013 um 19:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.12.2015, 19:55
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.783
Standard

Habe gerade das Thema entdeckt und schließe mich dem an, da es den gleichen Zeitraum betrifft und ich so das Thema mal hoch hole. 2015 sollte MScherer ja auch weitere Info erfragen können.

Auch mein Vorfahre war bei der Polizei. Nur bei welcher und wo gibts Info´s?
Im Adressbuch Chemnitz
1927 wird er als Polizei-Wachtmeister geführt
1930 - 1932 steht er als Polizei-Oberwachtmeister
ab 01.06.1932 wird er in Hohenstein-Ernstthal als Einwohner geführt
1944 habe ich eine Urkunde wo er als Polizei-Hauptwachtmeister i.R. auftaucht.
Da ist er 52 Jahre gewesen (1914 war er in Hamburg Kutscher bei der Armee).
Ach, es geht um "(Karl) Paul Scheithauer"

Ich habe die Meldekarte aus dem Archiv in Chemnitz bekommen mit seiner Frau und Kinder drauf. Aber von Polizei ist da nix zu finden auf dem Eintrag, bzw. was heißt das am Ende, vielleicht kann es jemand lesen von euch?
Sollte ich nochmals extra nachfragen ob es dort was dazu gibt?

In den NARA Rollen ist er nicht aufzufinden das hat mir schon jemand nachgesehen. Bei der WASt warte ich, aber dort glaub ich kaum auf Polizeiunterlagen.

Vom Kreisarchiv das für den letzten Wohnort Hohenstein-Ernstthal zuständig ist, habe ich negativ Bescheid erhalten. Auch im Staatsarchiv konnte man keine Unterlagen finden da der Polizeibestand sehr gering ist sagte man mir.

Jetzt weiß ich nicht weiter, es bliebe nur nochmal das Stadtarchiv Chemnitz ob dort was zur Lokalpolizei liegt oder das oben beschriebene Bundesarchiv?
Was meint Ihr, was könnte ich noch tun?

Gruß
Oliver
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Picture0001.jpg (72,5 KB, 25x aufgerufen)
__________________
Dauersuchen:

1) Frau ?? verwitwerte WIECHERT, zwischen 1845 und 1852 neu verheiratete SPRINGER, wohnhaft 1852 in Leysuhnen/Leisuhn
2) GESELLE, geboren ca 1802, Schäfer in/aus Kiewitz bei Schwerin a.d. Warthe und seine Frau Henkel
3) WIECHERT, geboren in Alikendorf (Großalsleben) später in Schönebeck

Geändert von OliverS (28.12.2015 um 20:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
chemnitz , kommisar , polizei , scherer

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:56 Uhr.