#1  
Alt 25.02.2015, 20:20
Timbo89 Timbo89 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2008
Beiträge: 127
Standard Benstein, jüdisch?

Hallo,
bei mir taucht um 1800 in Hamburg der FN BENSTEIN auf.
Denkt Ihr das es sich hier um eine jüdische Familie handeln könnte?
Hat vielleicht auch jemand Benstein aus Hamburg unter seinen Ahnen?

Danke und viele Grüße.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.02.2015, 20:57
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.230
Standard

Hallo,
bei jewishgen.org sind einige jüdische Bernstein mit Hamburg als Wohnort oder Geburtsort gelistet.

z.B.
BERNSTEIN, Samuel *9.Apr.1867 Hamburg

BERNSTEIN, Bruno, +1911, bestattet jüd.Friedhof Hamburg-Ohlsdorf

BERNSTEIN, Struel, +1904, bestattet jüd.Friedhof Hamburg-Ohlsdorf

BERNSTEIN, Koppel, +1891, bestattet jüd.Friedhof Hamburg-Ohlsdorf

BERNSTEIN, Chaim, +1877, bestattet Hamburg-Ottensen

Gruss

Geändert von Anna Sara Weingart (25.02.2015 um 21:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.02.2015, 21:07
Benutzerbild von Catha-Tina
Catha-Tina Catha-Tina ist offline weiblich
Moderator
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.777
Standard

Hallo,
wenn ich es richtig verstanden habe und Timbo sich nicht dreimal verschrieben hat, geht es hier doch um BENSTEIN und nicht um BERNSTEIN .....
__________________
Viele Grüße
Catha-Tina

Suche
- die Herkunft des Joh. August Kuhblank, Geburt um 1722, Tod 1808 in Schafstädt, seit 1751 in Schafstädt nachweisbar, sowie
- die Herkunft des Joh. Gottfried Siegmund, Holz- und Revierförster bei den Grafen von Stolberg in Wachau (Sachsen), Geburt um 1719,
Heirat 1751 in Wachau mit Johanna Rosina Förster, Tod 1805 in Wachau

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.02.2015, 21:16
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.230
Standard

Ja habe ich meinen Fehler auch bemerkt.

Für Benstein gibt es keinen Eintrag

meine aktuelle Mutmaßung: Benstein kein Jude;
wie sind die Vornamen? christliche VN?

Gruss

Geändert von Anna Sara Weingart (25.02.2015 um 21:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.02.2015, 21:43
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.230
Standard

Hallo,
nach Vergleich u.a. mit Einträgen bei familysearch und gedbas ist der FN Benstein überwiegend in Westfalen verbreitet, katholisch, manche evangelisch
http://www.verwandt.de/karten/relativ/benstein.html

Diese regionale Zuortbarkeit deutet auf einen regionalen deutschen Ursprung des FN Benstein hin

Also vermutlich nur eine zufällige Ähnlichkeit mit den bei Juden vorkommenden "Bernstein" und "Ben".

Gruss

Geändert von Anna Sara Weingart (25.02.2015 um 21:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:46 Uhr.