#11  
Alt 09.06.2015, 16:01
KaRos KaRos ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 200
Standard

Hallo,

komischer Zufall. Den Thread hier hatte ich vor kurzem entdeckt, weil mein Uropa auch ein Mangelsdorf in Ruppin ist (forscht da auch jemand?).
Nun habe ich gerade aber in einer anderen Sache nach einem Beruf gegoogelt und bekomme gleich auf der ersten Seite die besagte vermisste Mangelsdorf-Seite angezeigt. Ich nehme jedenfalls an, dass das die war.

http://users.idworld.net/dmangels/famtree.htm

und

Transcriptions of Church Registers from Berlin, Brandenburg, Kremmen and Spandau Regarding the Mangelsdorff family by Markus Röhling
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.11.2016, 19:45
KaRos KaRos ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 200
Standard Mangeldorf in Kremmen und Friesack

Hallo,

ich konnte mittlerweile meine Mangelsdorf-Linie weiterverfolgen. Der hier bereits erwähnte Christian Friedrich Ludwig Mangelsdorf bzw. Carl Friedrich Ludwig M. ist ein Vorfahr von mir. Beim Tod seines Vaters Johann Gottfried Friedrich Mangelsdorf 1824 in Altruppin, ist angegeben, dass dieser etwa 1761 in Altfriesack geboren wurde und der Sohn von Johann Mangelsdorf, einem Hutmacher zu Cremmen, ist.
Der Johann Gottfried Friedrich Mangelsdorf war außerdem mit Maria Elisabeth alias Regina Dorothea Haesen verheiratet (oo ca. 1790).
Leider finde ich mit diesen Angaben noch keine Verbindung zu den vorgenannten Quellen.
__________________
LG KaRos
------------
Suche Roschow (deutschlandweit), Kanzenbach (Stettin & Berlin), Eigler (Kr. Greifenhagen & Berlin), Pehlke (Brosowen/ Engelstein), Sickel (Sondershausen), Haacker (Dassow), Beier (Münsterberg/Schlesien), Hohlbein (Mühlhausen/Thüringen), Erdmann (Klein Neuendorf), Gabriel (Prov. Posen), Rusch (Kolbatz), Mund(t) (Neumark, Kr. Greifenhagen)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24.12.2016, 10:40
Habula Habula ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.07.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 92
Standard Mangelsdorf(f)- Alle verwandt?

Hallo, KaRos,

meine Mangelsdorff-Linie wird u.U. gar nichts mit deiner Mangelsdorf-Linie zu tun haben.
Aus onomastischer Sicht ist es schlicht und ergreifend ein Name, der auf eine Ortsherkunft aus dem Anhaltinischen hinweist. Hier kommen das wohl slawische (Klein-)Mangelsdorf und das wohl nicht slawische und benachbarte (Groß-) Mangelsdorf in Betracht, aus dem scheinbar einige Anwohner ihren Weg in die Mark machten.
Ganz im Sinne der frühen, mittelalterlichen Magdeburger Erzbischöfe, die sich mit militärischem Gefolge und Erfolg Richtung Kernmark aufmachten und Siedler brauchten.
Die -dorff-Linie könnte aufgrund des Doppel-F etwas älter sein als die -dorf-Linie. Ich habe bisher keine regionalen Bewegungen meiner Linie hin zu deiner ausgemacht.
Ausgeschlossen ist eine mögliche Anbindung natürlich nicht. Aber es gibt zumindest Anzeichen, dass diese - außer in dem gleichen Herkunftsort - wohl nie bestanden hat.

Viele Grüße

Habula
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 26.01.2017, 18:05
KaRos KaRos ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 200
Standard

Hallo Habula,

ich wollte mich noch für deine Ausführungen bedanken!
__________________
LG KaRos
------------
Suche Roschow (deutschlandweit), Kanzenbach (Stettin & Berlin), Eigler (Kr. Greifenhagen & Berlin), Pehlke (Brosowen/ Engelstein), Sickel (Sondershausen), Haacker (Dassow), Beier (Münsterberg/Schlesien), Hohlbein (Mühlhausen/Thüringen), Erdmann (Klein Neuendorf), Gabriel (Prov. Posen), Rusch (Kolbatz), Mund(t) (Neumark, Kr. Greifenhagen)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.10.2017, 15:13
Andreas Krüger Andreas Krüger ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2006
Ort: Brandenburg
Beiträge: 243
Standard Mangelsdorf Pritzerbe

Hallo Habula,

wie wäre es mit dem Mangelsdorf, bei Alpermann Tremmen:

S. 160 Brendike Dorothea; oo Bartholomäus Mangelsdorf aus Pritzerbe, beide dienten in Barnewitz, wegen vorzeitigen Beischlafs am 11.10.1677 mit 2 Thaler bestraft

Grüße
Andreas



Zitat:
Zitat von Habula Beitrag anzeigen
Hallo,

eine neuer kniffliger Fall:

Andreas Mangelstorff
*um 1675
+6.4.1761 (Pritzerbe) "im 86.Jahr")

Kann jemand Angaben zu seinem Vater und zu dem Geburtsort machen?
Das KB Pr setzt leider erst nach der Geburt ein.

Ich gehe davon aus, dass der Vater uU auch aus dem havelländischen Pritzerbe (zwischen Premnitz und Brandenburg/Havel) kommen könnte, ggf. aus dem benachbarten Kützkow (ehem. Kützko/Kützkau).
Überraschen würde mich auch eine nachweisliche Anbindung an die Orte Garlitz / Mützlitz oder Tremmen

Besten Dank!!!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 31.10.2017, 08:15
Habula Habula ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.07.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 92
Standard

Hallo, Andreas,

zunächst vielen Dank. Das habe ich vor Jahren geprüft. Keine direkte Abstammung. Beide dienten übrigens in Tremmen. Alpermann hatte in seinem frühen Werk über Tremmen noch Barnewitz dargestellt. Die Akten des Domarchivs wiesen Tremmen aus. Für die, die sich für Brendikes interessieren: Sie verzweigt sich über Barnewitz nach Döberitz. Ansonsten habe ich meine Forschungen zur Familie Mangelsdorff abgeschlossen.

VG

Habula
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:31 Uhr.