#1  
Alt 23.11.2018, 00:03
Benutzerbild von Emil Arnold
Emil Arnold Emil Arnold ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2011
Ort: NRW
Beiträge: 119
Standard Todesursache

Hallo liebe Mitforscher,


mir ist aufgefallen, dass eine der häufigsten Todesursache in meinem Stammbaum "Schwindsucht" und "Auszehrung" sind.
Nur kann ich mir darunter irgendwie nicht wirklich was vorstellen.
Handelt es sich dabei jedes Mal um Tuberkulose? Oder kann es auch sein, dass diese Menschen einfach verhungert sind?

Was denkt ihr?
LG
Emil
__________________
Suche Familie Schwarz aus Danzig, Familie Kipker und Kandelhardt aus Mettingen und Westerkappeln, Familie Vockamm aus Süderstapel, Familie Wehking aus Jenhorst/Friedewalde, Familie Schmidt/Kortum aus Osterloh.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.11.2018, 00:23
Benutzerbild von zeilenweise
zeilenweise zeilenweise ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2018
Ort: Kiel
Beiträge: 322
Standard

Schwindsucht meint auf jeden Fall Tuberkulose. Die Krankheit ist sehr ansteckend und war lange Zeit nicht therapierbar.
Auszehrung ist mehr die Beschreibung eines Phänomens - jemand magert ab, ohne dass ein genauer Grund erkennbar ist. Also gerade nicht verhungern, denn dann wüsste man ja den Grund. Es gibt verschiedene Krankheiten, bei denen Menschen abmagern, z.B. Krebs.
Wenn du mehr wissen möchtest, wäre das Feld der Medizingeschichte dein Gebiet. Wir sind heute in Deutschland sehr gut versorgt mit Ärzten, Apotheken und Krankenkassen, die die Kosten teurer Therapien übernehmen. In früheren Jahrhunderten sah das alles ganz anders aus (und in anderen Ländern ist es noch so).
__________________
Gruß, zeilenweise
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.11.2018, 20:52
Benutzerbild von Catha-Tina
Catha-Tina Catha-Tina ist offline weiblich
Moderator
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.777
Standard

Hallo Emil,
hier ist eine Liste historischer Krankheitsbezeichnungen mit weiterführenden Links, z.B. auch zu Auszehrung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_...sbezeichnungen
__________________
Viele Grüße
Catha-Tina

Suche
- die Herkunft des Joh. August Kuhblank, Geburt um 1722, Tod 1808 in Schafstädt, seit 1751 in Schafstädt nachweisbar, sowie
- die Herkunft des Joh. Gottfried Siegmund, Holz- und Revierförster bei den Grafen von Stolberg in Wachau (Sachsen), Geburt um 1719,
Heirat 1751 in Wachau mit Johanna Rosina Förster, Tod 1805 in Wachau

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.12.2018, 14:33
Benutzerbild von Brigitte Bernstein
Brigitte Bernstein Brigitte Bernstein ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2010
Ort: Offenbach am Main
Beiträge: 577
Standard Krankheiten u. Todesursachen

Hallo!
Ich hatte bei meinen letzten Durchsuchungen der Matrikel auch sehr häufig als Todesursache dir Blattern, also Pocken. Die Verstorbenen wurden noch am selben Tage ihres Todes beerdigt. Einfach grausam. Da sind innerhalb weniger Tage ganze Familien beerdigt worden. Gut das wir vor solchen Krankheiten keine Angst mehr haben müssen
__________________
Suche im Raum Trautenau, Parschnitz, Alt Rognitz, Deutsch Prausnitz, Bausnitz und Lampersdorf. Meine Namen Rasch, Staude, Reichelt, Letzel,
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.12.2018, 17:08
Benutzerbild von Mr. Black
Mr. Black Mr. Black ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2009
Ort: Königreich Preußen
Beiträge: 526
Standard

Bei vielen Todesfällen wurde irgendein Grund angenommen oder vermutet, wie beispielsweise Auszehrung oder ähnliches - was letztlich zum Tode führte - wer weiß das schon. Oder wenn ich lese, Tod mit 47 an "Altersschwäche", nun ja.

Vor einiger Zeit hatte ich mich am Rande mit Cholera in der Provinz Posen beschäftigt - in dem Zusammenhang fand ich folgenden Text recht interessant:

"Praegnant ist hier ein Fall aus Neustadt an der Warthe, in welchem eine Frau die Wäsche ihres an Cholera verstorbenen Mannes der Desinfection durch Verheimlichung entzogen hatte. Nachdem dieselbe 3 Wochen versteckt gehalten und die Cholera im Hause seit längerer Zeit aufgehört, in der Stadt aber bereits sehr gemildert war, zog die junge, kräftige, durchaus gesunde Frau im Glauben, daß jede Gefahr vorüber wäre, die Wäsche aus dem Verstecke hervor, um dieselbe zu reinigen, erkrankte aber noch während des Reinigungsactes an Cholera und starb nach wenigen Stunden."

Alles Gute,

Marcus
__________________
Just a drop of water in an endless sea. All we are is dust in the wind.
http://ahnensuche.wordpress.com/
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:40 Uhr.